Bürokauffrau oder Kauffrau im Gesundheitswesen?

2 Antworten

Beide Prüfungen unterscheiden sich inhaltlich sehr stark voneinander. Wie kann es sein, dass du dich für die Prüfung zur Bürokauffrau anmeldest und die IHK dich für die KiG zulässt? Je nach Region kann es für ddich von Vorteil sein, den einen oder anderen Beruf zu haben. Es gibt Regionen, in denen du als KiG keine Perspektiven hast, dafür als Bürokauffrau und umgekehrt. Und es gibt Regionen, in denen es keinen Unterschied macht. Wenn du deinen Schwerpunkt sowieso im Gesundheitswesen hast, würde ich zur KiG tendieren. Wohlgemerkt musst du natürlich das prüfungsrelevante Wissen dafür auch haben.

Danke für die schnelle Antwort! Also, zu der Frage wieso die IHK mit zu einer anderen Prüfung zulässt: Ich dachte mir "Unsere Azubis machen alle eine Ausbildung zum/zur Bürokaufmann/frau..." also war es für mich klar, das ich mich für die Prüfung als -Bürokauffrau- "bewerbe" Ich denke die IHK hat die Prüfung zur "Kauffrau im Gesundheitswesen" gewählt da ich nun seid 8 Jahren im Bereich Gesundheitswesen arbeite! Allerdings interessieren mich viele kaufmännische Bereiche (Immobilien, Gesundheitswesen, Automobil...) In Stellenausschreibungen steht mittlerweile sehr oft "Kaufmännische Ausbildung erforderlich..." wobei ich mir nun denke das es fast egal ist welche, allerdings möchte ich halt später größere Chancen auf dem Berufemarkt haben. Deswegen die Frage, welcher Abschluss wohl vorteilhafter ist :-/ ?!

0

Mit der Kauffrau im Gesundheitswesen hast Du ebenso breit gefächerte Chancen wie mit der zur Bürokauffrau. Und da Du vorläufig dort weiterarbeiten möchtest und Dich die IHK schon zugelassen hat, finde ich die Antwort relativ einfach. Im übrigen weißt Du nie, was die Zukunft so bringen wird. Ich glaube, Du hast sogar im Gesundheitswesen bessere Aufstiegschancen als als Bürokauffrau.

Danke für die schnelle Antwort! Also, zu der Frage wieso die IHK mit zu einer anderen Prüfung zulässt: Ich dachte mir "Unsere Azubis machen alle eine Ausbildung zum/zur Bürokaufmann/frau..." also war es für mich klar, das ich mich für die Prüfung als -Bürokauffrau- "bewerbe" Ich denke die IHK hat die Prüfung zur "Kauffrau im Gesundheitswesen" gewählt da ich nun seid 8 Jahren im Bereich Gesundheitswesen arbeite! Allerdings interessieren mich viele kaufmännische Bereiche (Immobilien, Gesundheitswesen, Automobil...) In Stellenausschreibungen steht mittlerweile sehr oft "Kaufmännische Ausbildung erforderlich..." wobei ich mir nun denke das es fast egal ist welche, allerdings möchte ich halt später größere Chancen auf dem Berufemarkt haben. Deswegen die Frage, welcher Abschluss wohl vorteilhafter ist :-/ ?!

0

Was möchtest Du wissen?