Brocken im Federweißer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

zu Deiner Frage:

Brocken im Federweißer?

Ich hab mir heute Federweißer gekauft und da sind irgendwelche weiße Brocken drin, kein Schimmel, was könnte das sein?

Federweißer ist ein sich in der alkoholischen Gärung befindlicher Traubenmost. Federweißer ist entsprechend ungefiltert.

In Deutschland wird Federweißer aus weißen (grünen) Trauben hergestellt. Es gibt eine rote Variante. Die heißt Federroter.

Bei der unkontrolierten Gärung kann auch Kohlensäure entstehen. Dadurch kann Federweißer schäumen und die Flaschen unter Druck stehen.

Da Federweißer aus ungefiltertem Traubenmost besteht, können die von Dir als weiße Brocken beschriebenen Inhaltsstoffe Reste des Traubenmosts oder aber Bestandteile der Hefe sein.

Traubenmost beinhaltet von Natur aus Hefe. Teilweise wird aber auch Hefe zur Gärung beigesetzt.

Gruß, RayAnderson  😏

das ist natürlicher absatz des jungen ungefilterten weines , hefereste . schmeckt nicht , ist nicht giftig ! - eben vorsichtig gießen !

Was möchtest Du wissen?