"Deutscher Federweiße Alc 10,5% - Flasche" schon fertig gegehrt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gruß von einem Winzer aus Rheinhessen. Ich versuche mal, alle deine Fragen zu beantworten. Die 10,5% ist der Alkoholgehalt, den der Federweiße bei abgeschlossener Gärung haben wird. Du bist höchst warscheinlich nicht wirklich alkoholisiert, weil der Federweiße noch nicht viel gegoren ist. Nein, der ist mit Sicherheit noch nicht fertig gegeoren. Das siehst du daran, dass der Federweiße noch nicht klar ist. Im Kühlschrank stehen lassen? Das verhindert die Hefe und hat den umgekehrten Effekt: Der Alkohol wird viel langsamer gebildet, also stelle die Flasche lieber ins Warme, wenn du den Alkohol schnell haben willst! Allerdings gibt es eine bessre Qualität, wenn du ihn im kalten gären lässt, der Kühlschrank ist dafür aber ungeeignet, da gärt er wenn überhaupt nur seeeeeehr langsam! Wenn der Federweiße noch süß ist, siehst du, dass er noch nicht durchgegoren ist! Denn die besagten 10,5%vol geben den Alkoholwert an, wenn der gesamte Zucker vergoren ist. Und dann schmeckt er trocken (bzw. von Laien gesagt sauer) :P Hoffe, geholfen zu haben, Gruß

Der ist schon fertig gegehrt. Alkohol reift in der Flasche nicht mehr nach. Es gibt tage da verträgt man mehr und tage da verträgt man weniger und dann kommt es auch darauf an was man gegessen hat u.s.w. mach dir also keine Sorgen, die 2te flasche kannste trinken =)

Antworte doch bitte nur, wenn du Ahnung von Irgendwas hast. Du weißt bestimmt nicht mal, was Federweißer ist. Warum hat er bitte Luftschlitze/Löcher oben? Damit er gezielt oxidiert? Ja, sicher, nur darum!

0

Der Alkoholgehalt auf dem Federweißen ist der potentielle, also maximale Alkoholgehalt, der erreicht wird, wenn er komplett durchgegoren ist. Du merkst, dass er durchgegoren ist daran, dass er nicht mehr süß schmeckt. Je süßer, desto weniger Alkohol.

Federweiser heißt so, weil er noch nicht fertig ist Der Gärt auch noch, wenn er in der Flasche ist. Kann mir nur nicht vorstellen den im Supermarkt um die Ecke zu kaufen. De gibt es hier allerdings auch bei jedem Winzer und in jeder Genosenschaft frisch aus dem Keller. - Lecker - Grüße

Federweißer ist noch nicht ausgegoren, sonst wäre es schon Wein. Winzer, die den Federweißen verkaufen, müßten das eigentlich viel billiger tun, da während der restlichen Gärzeit noch viel Risiko des Umkippens besteht. Dann könnte man den Wein nicht mehr verkaufen, sondern alles nur wegschütten. Deinen Schwipps hast Du schon, Du merkst es nur nicht. Frag mal Deinen Nachbarn, der wird es merken!

Was möchtest Du wissen?