Brennwert von Bambus?

3 Antworten

Aus der Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bambus#Energetische_Nutzung

Holzkohle aus Bambus ist in Asien ein altbekannter Energieträger zum Kochen und Heizen – und ein wichtiger Energieträger für die Industrie. China exportiert jährlich größere Mengen dieser Holzkohle nach Japan. Die hochverdichtete Bambus-Holzkohle hat eine zweieinhalbfach höhere Brenndauer als herkömmliche Holzkohle. Aus diesem Markt heraus werden seit einigen Jahren neue, höherwertige Anwendungen erschlossen, beispielsweise Filtersysteme für die Industrie oder zur Wasseraufbereitung, desodorierende Mittel oder hochwertige Zeichenkohle. Bambus-Pellets sind nicht nur preislich eine konkurrenzfähige Alternative zu Brennholz: Bambus hat bei gleicher Rohdichte den dreifachen Energiegehalt. Der globale Markt wächst rapide; die Nachfrage stieg allein in den Niederlanden und in Großbritannien in zwei Jahren von null auf über eine Million Tonnen.

Also Bambus eignet sich vorzüglichtst zum Heizen!

Holz und das ist Bambus ja? Ist das denn so? Bambus ist für mich ein Gras. Hat natürlich ähnliche eigenschaften. Der Brennwert dürfte auch passabel sein. Allerdings musst du ja Volumenmäßig riesige Mengen lagern, um auf den Brennwert von etwa Fichte zu kommen. Wenn du das Zeug tonnenweise rumliegen hast kannst du's durchaus verbrennen, aber extra dafür anschaffen würd ich's mir nicht. Da zünd ich mir doch lieber ein gemütliches Schwedenfeuer an.

MfG

Holz und das ist Bambus ja , hat einen Brennwert von ca 1 kw bei einem Gewicht von 2,5 kg . sprich 2,5 kg Holz entspricht 1 KW

Bedenke aber das Bambus recht leicht ist. Du brauchst sehr viel Bambus um den gleichen Energiewert zu erzielen wie zb. 1 m³ Buchenholz. Ich schätze mal locker das 3 oder 4 fache an Bambus

Was für eine Bambus-Art ist das?

Was für eine Bambus-Art ist das?

...zur Frage

Wäre Bambus eine gute Brennholzalternative?

Bambus enthält zwar zu viel Wasser, dass man es so verbrennen kann, aber wenn man es hexelt oder Holzkohle daraus macht oder anders verarbeitet, wäre das nicht eine gute alternative zu normalem Brennholz? Immerhin ist Bambus ein bedeutender, schnell nachwachsender Rohstoff. Bambus wächst vier mal so schnell, als der am schnellsten wachsende Baum (Bambus ist die schnellstwachsende Pflanze überhaupt), er ist nicht teuer und unsere Wälder werden nicht ewig unserem Verbrauch standhalten?! Nur in China und Indien realisieren diese Chance.

...zur Frage

Wir sind Mieter, Bambus vom Nachbarn drängt in unserem Garten, müssen wir es entwurzeln ?

Wir sind Mieter. Unser Nachbar hat vor drei Jahren einen Bambus eingepflanzt. Der Bambus hat sich dieses Jahre ausgebreitet und wächst in unsere Hecke hinein. Weil wir uns bis jetzt nicht beklagt, (wir wollten keinen Ärger machen) behauptet unser Nachbar, dass es sowieso zu spät sei und, dass der Bambus auf unserem Garten jetzt „unsere“ ist. Inzwischen hat der Nachbar den Bambus von seinem Grundstück beseitigt. Sind wir jetzt gegenüber unsere Vermieter verpflichtet den Bambus auf unsere Seite zu beseitigen ?

...zur Frage

Wie Schnell wächst Bambus?

Habe mal gehört das Bambus Schnell wächst aber wie Schnell

...zur Frage

Stimmt es, dass Bambus nach zwei Monaten ausgewachsen ist?

Ich habe jetzt einen kleinen Garten und möchte im Frühjahr etwas pflanzen, das schnell und dicht wächst. Dachte dabei an Bambus, ist ja bekannt. Eine Bekannte sagte mir jetzt aber, dass Bambus nach zwei Monaten schon ausgewachsen ist! Ich kann es kaum glauben! Diese enorme Höhe und dann ist schon nach zwei Monaten Schluss, also dann bleiben die, wie sie sind? Kann mir jemand sagen, ob das stimmt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?