Brauche Rat /Hilfe beim Bau einer Feuerstelle?

3 Antworten

Hallo,

bei Bau einer Feuerstelle ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

Ja, das Feuer brennt auch noch in 15 cm Tiefe. Sicherlich kannst du die Feuerstelle mit Sand auffüllen, aber mit der Zeit wird der Sand wohl aufgrund der Asche ziemlich verschmutzt. Muss es Sand sein? Evtl. wäre es auch ne Möglichkeit ne dünne Betonschicht einzuziehen. So kannst du die Asche leichter entfernen.

Hi Startrails, danke für die schnelle Antwort. Dein Argument mit der Aschee macht absolut Sinn. Es ist tatsächlich mein erstes 'Heimwerker'projekt und dementsprechend bin ich unsicher, unerfahren und verwirrt durch achttausend Texte im Internet, die allerdings nicht sonderlich fachlich gehalten sind.  Ich glaube ich werde tatsächlich eine dünne Betonschicht ziehen, nachdem ich den inneren Ring durch die Ziegelsteine befestigt habe. Dann müsste es für die kommenden Jahre stabil und sicher genug sein.

Ich freue mich schon auf die Arbeit. 60 Ziegelsteine im inneren Ring, dazu Pflastersteine für "oben", rund um die Feuerstelle herum. Natürlich kreisförmig angeordnet. Bleibt nur zu hoffen, dass ich keinen Denkfehler begangen habe ;)

Grüße

0

Du machst dies viel zu kompliziert...

Buddle einfach eine schöne runde Kuhle....ca 50 cm Tief und etwas mehr als einen Meter im Durchmesser...

Dann legst Du diese  mit Natursteinen aus, es eignen sich Bollensteine wie man sie an Flussbetten findet aber auch einfach andere Stein Brocken in ca dieser Grösse...

Diese verlegst Du von Unten nach Oben, der Boden sollte ca 30 cm  im Durchmesser sein und führt dann Schneckenförmig mit nur kleinen Nähten bis zur oberen Kante...

Also die Steine sollten sich etwas in einander verzahnen, darum gemischte Steine verwenden...

Die Tiefe ist dann ca 35 cm und hat einen Durchmesser von ca 60 cm am oberen Rand...

Das Feuer ist so vor dem Wind geschützt und entfacht die optimale Hitze, durch die Nähte bekommt es genügend Sauerstoff und brennt ruhig ....die Steine speichern die Wärme wunderbar...

Viel Spass beim Bauen...

 

Wenn solch eine Feuerstelle nicht von oben abgedeckt ist, nehmen die Steine bei Regen Feuchtigkeit auf. Das Problem ist, wenn danach angefeuert wird, dass aufgrund der Hitzeentwicklung und der Dampfbildung im Stein an der Oberfläche Stücke abplatzen die sehr schmerzhaft sein können.  

Gartenweg beleuchtung mit Nachleuchtenden Farbpulver

Hallöchen! Wir haben uns letztes Jahr ein kleines Häusschen gekauft und haben jetzt bei dem schönen Wetter auch angefangen den Garten auf forderman zu bringen. Unter anderem haben wir den Garten weg, welcher aus Roten Pflastersteinen besteht, vom Unkraut befreit. Hier war in den Fugen lediglich Sand. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich die Fugen von unserem Weg mit dafür vorgesehendem Mörtel schließe, oder wieder mit Sand befülle.

Nun zur eigentlichen Frage. Wir haben Leuchpulver bei Amazon gesehen (http://thinio.net/zIa6k) Und sind auf die Idee gekommen, einen Teil der Fugen mit solch einer UV NachleuchtFarbe zu befüllen/versehen, um eine "nette " Wegbeleuchtung zu erhalten. Es geht uns nicht darum den Garten zu beleuchten, sondern lediglich das der Weg ein wenig erhellt, bzw. sichtbar gemacht wird. Da bei uns im Garten sonst (bis auf einen Bewegungsmelder direkt vor dem Haus) keine Lichtquellen sind, ist es meist sehr Finster und man sieht den weg schlecht.

Die üblichen UV Lampen zum in den Boden Stecken, oder "plastik UvLicht Pflastersteine" finden wir nicht sehr hübsch.

Ich würde wahrscheinlich ganz normal den Weg verfugen. Und bei den Fugen die später leuchten / schimmern sollen, ein bisschen weniger mörtel einfüllen. Anschließend ein Mörtel - Leuchpulver Gemisch bzw. Kunstharz-Leuchtpulver Gemisch in diese Fugen einfüllen.

Natürlich müsste man vorher das mischverhältnis ausprobieren. Falls es tatsächlich zu "wenig Pulver" an der Oberfläche ergibt, dachte ich bereits darüber nach einen UV Strahler am Gartenhaus zu befestigen und den Weg damit Abends zu beleuchten. Mit einer Funkfernsteuerung oder durch einen Bewegungsmelder.

Hat jemand so etwas schon einmal gemacht oder gesehen? Tipps zum Mischverhältnis mit nicht transparenten Bindematerial? Oder weitere Interessante Ideen dazu?

...zur Frage

kann der nachbar feuer im garten verbieten?

Wir wollen einen Feuerstelle im Garten anlegen. Meine Freundin sagte, dass wird euer Nachbar nicht mitmachen. Wie ist die Rechtslage bezüglich Feuer machen im eigenen Garten?

...zur Frage

Was brauche ich alles um eine Fläche zu pflastern bzw. Mit anderen Steinen/Platten auszulegen? Und für eine feste Feuerstelle?

Guten Abend,

Ich würde gerne eine Fläche von 10 qm pflastern oder mit anderen Steinen/Platten auslegen, was genau brauche ich dafür und in welcher Menge? Es wird im Erdreich sein, da wird dann die Erde weg geschaufelt. Dazu kommt noch eine Feuerstelle die fest am Platz sein soll. Welche Werkzeuge brauche ich dafür und mit wieviel Euro könnte ich ungefähr rechnen?

Das alles ist für ein Projekt, das ist der Plan der umgesetzt werden soll. Nur scheitert es an den Kosten vielleicht könnt ihr mir auch noch helfen wie ich an Sponsoren dran komme.

Üner eure Antworten freue ich mich sehr.

...zur Frage

Wasser aus Grube im Garten entfernen

Hallo allerseits,

wir bauen bei uns im Garten momentan eine Terrasse 8 x 4m auf der auf der einen Fläche (also 4x4m) eine Sitzgelegenheit und auf den anderen ein Whirlpool stehen soll. Das Loch haben wir schon frei gebuddelt. Da wo der Pool hinkommt, haben wir eine Tiefe von 40 cm und bei der anderen Seite haben wir 25 cm. Wir schütten mit Kies auf und Split und setzen dann Terrassenplatten.

Jetzt mein Problem: Die Grube füllt sich mich Regenwasser, da drunter fast nur Lehm ist. Dadurch läuft das Wasser leider auch nicht ab.

Hat jemand eine Idee, was wir da machen könnten?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?