Brauche dringend Hilfe, meine Schwiegermutter macht mich seelisch fertig! Was soll ich nur tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Nici, zuerst: vielleicht tröstet dich das etwas, gib mal hier bei gf.net schwiegermutter in die suche ein und voila! es gibt noch mehr exemplare davon, wie deine ist. nun zu dir, es ist schwer, dir in deiner not einen vernünftigen rat zu geben, aber vllt. ein paar kleine tipps. 1.)konzentriere dich, wenn es die möglichkeit gibt, auf deine eltern, freunde etc. du brauchst dringend unterstützung, vor allem viel liebe und kraft!!! 2.)bedenke eins: wie dein freund fühlt und wie du fühlst, dass sind zwei verschiedene dinge. lass ihm seinen gefühls-freiraum, und schaffe du dir deinen eigenen losgelösten. klingt komisch, aber: jmd. wie dein freund, der so aufgewachsen ist, löst sich nicht von heute auf morgen aus so einem verstrickten system, zumeist erkennen es solche söhne nicht einmal, was faul ist, weil es ihnen nicht bewusst ist. dir aber schon, weil du nicht aus dieser familie kommst und aussenstehende bist. also schiel nicht zu sehr danach, was er tut, sondern vertrau dir und deinem gefühl von richtigkeit. 3.)steh für dich ein. du brauchst keinen ritter oder retter, schon garnicht in form deines freundes (der ist eher ein unerlöster froschkönig).mach was du für richtig hältst und ziehe eine klare linie. es ist dein leben und im end sogar dein kind, so egoistisch das klingt. verabschiede dich vom "harmonischen" familienwunsch, weil es den so wie es jetzt ist, nicht geben wird. sag deinem freund klipp und klar, dass du dein kind nicht in hände von menschen gibst, die dem baby nicht einmal die windeln wechseln. punkt, fertig, aus. da gibts keine diskussionsgrundlage, das ist einfach ab jetzt eine tatsache. 4.) lass dich nicht anstecken von der angst deines freundes vor seiner mutter. schreib ihr ne sms oder nen brief oder besser noch, wenn sie das nächste mal vor der tür steht, bitte sie gelassen herein. sage ihr, dass du auch gern aus dem leben verschwinden kannst, mit enkelkind, wenn sich nichts ändert und sie dir mit dem verhalten nicht weh tut, sondern ihrem sohn. rede mit ihr tacheles, was sie eigntlich von euch will und ob sie es besser fände, wenn du gehen würdest. dein freund sollte dabei anwesend sein. weinen kannst du später, das hier würde ich knallhart durchziehen. sei aber nicht zu enttäuscht, wenn dein freund seine fresse nicht aufmacht. ich denke, du schätzt seine fairness viel zu hoch ein und seinen mut auch ;o) 5.)tu einfach mal was, was dir richtig gut tut, fahr mal weg, mach kleine ausflüge, gönn dir was. lass dich ja nicht einschüchtern! das kann ausarten, bis du dich nicht mehr auf die straße traust. wenn dir dein gefühl übrigens trennung sagt, dann hat das auch einen grund. aber bevor du dich trennst, musst du auch erst stärker werden. und 6.)lügengeschichten sind etwas extrem böses. du kannst nur in die gegenpartei übergehen und offensiv anklingen lassen, was die olle mit deinem kind macht. das zieht bei anderen immer und die wahrheit ist es auch noch. in der regel halten sich aber mehr leute aus familiären streitereien raus, als du gerade glaubst. achte einfach auf dich, die leute merken, wer sich mit sich selber wohlfühlt und wer nicht. das thema berührt mich sehr. ich wünsche dir alles gute u hoffe ich konnte dir mut machen.

Dann soll Dein geliebter Freund auch mal wirklich hinter Dir stehen - aber voll. Warum streitet er mit Dir wegen Deiner Schwiemu? Die ALte bekäme mein Kind nicht mehr, bevor sie sich entschuldigen würde - ändern täte und das Kind anständig behandeln würde und BASTA. Zieht doch schön weit weg - das wäre in diesem Falle das Beste.

auf jeden fall wäre es das beste, ich will unbedingt hier weg, weil seine alten wohnen auch noch nen paar häuser entfernt. und ich fühl mich hier garnicht wohl. nur er hat grad seine arbeit hier bekommen und will bleiben. habe ihm auch schon angedroht alleine wech zu ziehen mit der kleinen

0
@nici1984

Bei so einem Deivel als Schwiemutter in der Nähe - das geht ja schon mal gar nicht. Ich hatte auch mal so einen Brocken von Schwiemu in spe - beide hatten sich ewig eingemischt - wohnten LEIDER nur 2 km entfernt - ich habe aber kein Kind und daher ist mir der Wegzug ziemlich leicht gefallen und ihren Sohn konnten die auch gleich wieder ganz für sich haben;-)

0

Ich denke, der einzige, der diese Sache wirklich lösen kann, ist Dein Freund, indem er klar Stellung bezieht. Eure Beziehung darf überhaupt nicht zur Diskussion stehen. Und über den Umgang mit dem Kind braucht ihr klare Absprachen in den Grundsätzen (nicht im Detail!).

da kann sie aber lange warten, dass der was klärt!

0

zieht um....ganz weit weg.habe auch das problem gehabt,aber 2000 km entfernung wirken wunder.

da reichen schon 10

0

Alles klar, wenn er hinter dir steht (hoffentlich!!!) ansonsten würde ich versuchen mit der Schwiegermutter zu sprechen ihr aber unmissverständlich zu verstehen geben, was du über ihr Verhalten denkst... dann hörst du ja was sie sagt. Sollte sich dieses Verhalten welches ich für absolut daneben finde, dann würde ich erst mal den Kontakt vermindern und erst mal nicht zu Besuch gehen und auch keinen von ihr empfangen. Ich wette mit dir, nach einem klärenden Gespräch oder wenn schlimmer, nach etwas Kontaktschwäche geht es dir sicher bald wieder super! Und das merkt auch dein Kind! Daran musst du schließlich auch denken!!! Viel Glück!

Ich denke nur an mein kind, und im mom garnicht an mich, weil es nicht geht. ein gespräch hatten wir schon, aber da hätte man auch mit der wand reden können. die haben sich mal nen halbes jahr nicht gemeldet oder hier blicken lassen, das tat mir richtig gut mein kind und der beziehung auch. aber dann stand sie da und alles fing von vorne an

0
@nici1984

Dann sage deinem Freund doch einfach, dass du ohne seine Mutter sorgenfreier und ohne Bauchweh leben kannst und das du dir nicht sehnlichster wünscht als eben keinen Kontakt. Leider merken es solche Menschen nicht, was sie anrichten könenn und wenn man den Kontakt zu ihnen abbricht werden sie das auch nie verstehen! Leider steht dein Freund zwischen den Stühlen und hat den Ernst der Misere noch nicht erkannt oder will das auch gar nicht! Sei stark und gehe deinen Weg!

0
@Schmalzfliege

dies sagten mir auch freunde und ehemalige arbeitskollegen die ihn auch kennen, ich solle mich lieber trennen dann würd ich glücklicher leben.ich versuche ja nur die beziehung eher gesagt unsere kleine familie zu halten. nur ich kann es nicht mehr. und ich habe ihm auch schon gesagt das ich dann sorgenfreier leben kann und es mir auch besser geht. ich habe nur angst diesen schritt zu wagen.

0

Was möchtest Du wissen?