Boxen oder kickboxen oder thaiboxen?

5 Antworten

Kommt drauf an was dir mehr liegt, welche Statur du hast und generell wo deine Stärken liegen. Boxer sind sehr, sehr ausgeprägt mit den Händen und dort auch perfektionistisch, Thaiboxer eher mit den Füßen. Im echten Kampf benutzt du Ellenbogen sehr selten, da und das Knie zum Körper, Flugeinlagen als Ong Bam sind selten. Wenn du ein Einsteiger bist, würde ich dir raten erstmal zum Boxen zu gehen und dort den richtigen Stand die Verteidigung und Boxtechnik zu trainieren, darauf aufbauend kannst du zum Muay Thai.

Weder Boxen noch Kickboxen wurde zur Selbstverteidigung entwickelt.Auch wenn das Kickboxen aus dem Karate kommt.Muay Thai ist da schon eher zur Verteidigung geeignet.Da man dort die Ellenbogen,Knie einsetzen darf und das Festhalten des anderen erlaubt ist um dann die Knie in den Bauch oder gegen die Beine zu stoßen.Zudem ist es erlaubt gegen die Beine zu treten und auch einen Wurf gibt es.Der dient allerdings eher dazu den anderen nur zu Boden zu bringen.Boxen ist reiner Faustkampf und es ist verboten zu Treten oder die Ellenbogen zu benutzen.Auch im Kickboxen ist es im Normalfall verboten die Ellenbogen und Knie zu benutzen.Es kann aber erlaubt sein zu den Beinen zu Treten.

Wenn es dir um reine Verteidigung geht dann solltest du dich mal bei den KampfKÜNSTEN umsehen.Wie Hapkido,Aikido,Wing Tsun,Wushu.

Bei KampfSPORT geht es nicht darum sich bewaffnet oder unbewaffnet gegen einen oder mehrere Gegner zu wehren sondern um den sportlichen Wettkampf.Wie bei der Leichtathletik.Bei der KampfKUNST geht es darum sich bewaffnet oder unbewaffnet gegen einen oder mehrere Gegner zu verteidigen.Das kann mit Waffen sein,mit Tritten und Schlägen,mit Befreiungstechniken gegen Festhalten oder im Bodenkampf den anderen bezwingen.Kampfsport kann auch Selbstverteidigungsaspekte beeinhalten.Wie im Taekwondo.Grundsätzlich muss man aber aufpassen das aus Notwehr nicht Körperverletzung wird.Du darfst dich zwar wehren aber es muss " verhältnismäßig " sein.Wenn dich jemand schubst darfst du nicht gleich hingehen und ihn zum Krüppel schlagen oder das Genick brechen.Das wäre keine Notwehr mehr.Solltest du dich für Muay Thai interessieren dann achte darauf das es auch Muay Thai ist.Es gibt auch einiges das zwar auf den ersten Blick so aussieht aber das ist es dann auch schon.

thai boxen auf jeden all, es ist besser ausbalanciert: der boxer kann kaum etwas gegen tritte tun, der kick boxer verliert im in-fight, thai boxen trainiert beides UND (also grundsätzlich) ellbogen und knie

Was möchtest Du wissen?