Bogengang vorwärts lernen und aufstehen ?

2 Antworten

Hallo, so habe ich es gelernt:

Übe Brücke aus dem Stand und danach aufzustehen oft, auch wenn du es schon kannst, dein Ziel ist es, rund zehn mal hintereinander aus dem Stand in die Brücke zu gehen und sofort wieder aufzustehen. Spanne dich dabei immer an und versuche, die Beine so oft es geht gestreckt zu halten, das hilft beim aufstehen und sieht schöner aus. Lass außerdem immer die Arme bei den Ohren.
Du kannst ja auch schon Handstand-Brücke, aber sieh dir an, ob du es so machst und und es sonst noch ein wenig:
Du gehst in den Handstand, stehst dort (wenn auch nur sehr kurz) angespannt, Beine gestreckt, Zehenspitzen gestreckt, versuchst dich so weit wie möglich aus den Schultern heraus zu drücken. Das erste, was du beim in die Brücke gehen durchbiegst, ist die Wirbelsäule, Arme und Beine bleiben auch noch während du in der Brücke landest möglichst gestreckt. Sie werden nicht ganz gestreckt bleiben, weil sie dich ein wenig abfedern müssen und nicht alle eine Brücke mit ganz gestreckten Beinen schaffen. Aber sobald das in deinem Kopf ist, dass du sie immer strecken musst, bist du angespannter und fällst in der Brücke nicht.
Versuch dann, nach Handstand-Brücke direkt aufzustehen. Und das so lange, bis du es fließend und ohne große Anstrengungen schaffst.
Nutze dazu auch den Schwung, den du bekommst, wenn du aus dem Handstand in die Brücke gehst, damit du aufstehen kannst.
Versuche das ganze einbeinig - fertig ist der Vorwärtsbogen!

Hey :) 

Ich hoffe die Antwort hilft dir einigermaßen,  leider muss ich mich kurz halten, da ich auf dem Handy schreiben muss :(

Gerade beim Bogengang vorwärts ist eine fließende Bewegung hilfreich. 

Dafür solltest du auf jeden Fall üben kontrolliert in die Brücke zu gehen. Dafür einfach auf eine Erhöhung machen, das erste Bein abstellen, das zweite am besten schon hoch halten. 

So übst du auch dass die Beine hintereinander aufkommen.

Wenn das Absetzen auf die Erhöhung klappt dann entweder erst eine niedrigere nehmen oder weiter bis auf den Boden machen. 

Beim Aufstehen ist es wichtig, dass du die Arme an den Ohren lässt, damit du dich nicht wieder zurück ziehst. Auch das zweite Beinzieht dich hoch. Die Hüfte muss offen/gestreckt bleiben, sonst fällst du auf den Po.

Außerdem hilft es immer weiter Brücke und Spagat zu üben - je besser man darin ist desto leichter fällt der Bogengang. 

Falls du noch genaueres wissen willst frag ruhig :)

LG

Danke ;-)

0

Was möchtest Du wissen?