böse Schwiegermutter

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, wie furchtbar. So eine Schwiegermutter kann einen in die Verzweiflung treiben. Könnt ihr da nicht wegziehen? Rede mit deinem Mann, wie sehr dich das belastet. Er sollte dir zur Seite stehen und mit seiner Mutter mal ein offenes Wort reden. Wenn er nicht zu Dir steht, solltest du über eine Trennung nachdenken. Nach über 8 Jahren wird diese Hexe keine Ruhe mehr geben.

Rede mit Deinem Mann und mach ihm klar, dass es so nicht weitergehen kann und dass er Stellung beziehen muss, ansonsten setzt er ernsthaft Eure Beziehung aufs Spiel. Einen Umzug würde ich auf jeden Fall in Erwägung ziehen, vielleicht entspannt das schon ein wenig die Situation. Ich würde auch noch einmal das Gespräch mit der Schwiegermutter aber nur unter vier Augen suchen. Dann muss sie sich vor niemandem behaupten. Mach ihr klar, wie weh sie Dir tut und dass Du nicht verstehst, warum sie gegen die Mutter ihrer Enkelkinder und die Frau ihres Sohnes ist. Sag ihr, sie wird dadurch sicher etwas verlieren (was auch immer (Sohn, Enkelkinder)). Ich wünsch Dir viel Glück.

Schwer, wenn man bei den Schwiegereltern wohnt und die nicht zum Aushalten sind. Kannst du die Alte nicht komplett ignorieren? Ich versteh auch nicht, was in diese Menschen gefahren ist, die können doch nicht so schlecht geboren worden sein. Kenn das von Bekannten, da hilft eigentlich nur wegziehen, schön weit weg und wenig Kontakt zu den Enkeln. Komischerweise sind die, die ganz weit weg sind immer die guten, an dem was man jeden Tag hat, wird kein gutes Haar gelassen.

Ich kann Dich trösten. Meine im Haus ist nur gemein. Wenn ich mit meinem Mann essen gehe und wiederkomme heisst es du musst überall rumfressen nur nicht selber kochen. Sie sagt mir du bist der letzte Dreck und verschwinde von diesem Haus Mein Mann sagt immer sie tut mir leid, hat sie aber schon einmal geschlagen. Hält aber immer wieder zu ihr. Ich trau mich nicht durchs Haus zu laufen, weil wenn ich sie treffe sofort etwas böses aus ihrem Mund kommt. rausschmeissen kann man sie nicht, sie ist reinprotokolliert. wenn ich morgens die Zeitung lese nimmt sie sie mir vor der Nase weg. Also du siehst es kann noch schlimmer sein. Das einzige was hilft, keine Möglichkeit mehr für Angriffe geben oder ausziehen. In so einem Haus zu leben, vor allen Dingen, wenn man aus einem lieben Elternhaus kommt ist schon sehr schwierig.Besser wird es nie, man muss es selbst ändern und die Konsequenzen ziehen. Sonst macht man sich und sein Leben total kaputt. strong text

oh ja, das kann ich nachvollziehen, wenn Du durch Deinen Mann keine Unterstützung hast. Rede mit ihm darüber und bitte ihn seiner Mutter gegenüber seinen Standpunkt darzulegen. Sag ihm, wie sehr Dir das weh tut und wie Du darunter leidest. Es ist glaube ich besser wenn er seiner Mutter die Meinung geigt als wenn Du zu ihr was sagst. Mach Dich stark gegenüber Deinem Mann, wünsche Dir alles Gute

Was möchtest Du wissen?