Böse gedanken bei gläubigem christen

21 Antworten

Aus eigener Erfahrung, auch ein Medikament kann unterstützen, zum Beispiel Flouxetin. Und ich denke auch, dass Gott zwischen freiwilligen Gedanken und Zwangsgedanken unterscheiden kann. Lieber Gruss

Lass diese "bösen Gedanken" einfach zu. Wenn Du sie nicht verdrängst, sondern Dich ihnen stellst, lernst Du auch damit umzugehen. Halte alles Gott hin. Ihm ist ja nichts zuwider. Gott ist nichts Menschliches fremd. Nur was wir annehmen, wird auch geheilt.

je nach dem wo du wohnst gibt es geistliche seelsorger, jugendseelsorger, pfarrer oder auch psychologen und hausärzte. alle haben gemeinsam, dass sie der schweigepflicht unterstellt sind. ich persönlich rate dir direkt mit gott, jesus darüber zu reden. gebete stärken dich und weisen dir den weg.

Innere Stimme macht mich verrückt. Angst angewöhnt?

Hallo zusammen,

mein Problem ist schwer in Worte zu fassen, weil ich das Gefühl hab, dass das niemand hat außer ich bzw keiner das Gleiche erlebt.

Ich bin ein sensibler Mensch und man kann sagen, dass man mich “leicht“ beeinflussen kann (?). Sagen wir mal ich bin etwas naiv. Übrigens bin ich 18 Jahre alt, weiblich.

Und zwar: Weil ich mir immer zu viele Gedanken mache um NICHTS, und mir selber im Weg stehe, entwickele ich dieses ekelhafts Gefühl. Ich stell mit nämlich Sachen/Dinge vor, die nicht zu mir passen bzw ich auf keinen Fall bin/hab, dennoch sagt ein „Monster“ in mir, dass ich das bin/hab.

Man kann sich das so vorstellen: Zum Beispiel (nur ein Beispiel) wird ein Mörder gesucht der ein B im Namen hat. Ich habe zB kein B im Namen, dennoch sagt eine böse Stimme in mir, dass ich das sein könnte, obwohl das Null (!) Sinn macht ??? Weil ich dieses Angstgefühl spüre, denk ic dann, dass ich wirklich der Mörder bin obwohl ich weiss dass ich das nicht bin. So langsam denk ich, ich bin verrückt. Ich hab mir ein Angstgefühl/ekelhaftes Gefühl eingeprägt, welches ich irgendwie nicht loswerde und zu einem Therapeuten will ich auch nicht gehen. Wie werde ich das Monster los? :(

...zur Frage

schreckliche Gedanken! Was kann ich nur tun?

Hallo,

Seit ein paar Tagen habe ich sehr schreckliche Gedanken. Ich hasse mich dafür . So sehr , ihr könnt es euch nicht vorstellen. Wenn ich diese Gedanken in die Tat umsetzen würde , würde ich mich sicherlich selbst umbringen , da ich ein sehr gewissenhafter Mensch bin. Das fängt normalerweise bei den kleinsten Dingen an. Bei Gedanken wie : 'die ist aber schon ein bisschen doof !' Bekomme ich sofort ein schrecklich schlechtes Gewissen und alle 'bösen Gedanken' die ich bisher hatte stehen in meinem Notizbuch. Damit sie sich nicht verselbständigen und ich sie loswerden kann.

Die schrecklichen Gedanken de ich jetzt habe haben aber mit Mord und Vergewaltigung zu tun. Es ist schrecklich. Wenn sie in meinen Kopf schießen muss ich anschließend anfangen zu weinen, dennoch wiederholen sie sich mehrmals . Am liebsten würde ich mich selbst bestrafen dafür dass ich so etwas denke.

Die Mordgedanken sind nicht an spezifische Personen gerichtet . Doch wenn ich daran denke empfinde ich im ersten Moment keine 100% Abneigung gegen die Vorstellung. Im 2. schon. Es erschreckt mich dass ich so etwas denke und ich habe Angst später einmal zu ermorden( ich bin erst 15) . Angefangen hat das Ganze vor 3 Tagen als ich eine Reportage sah. Dort hat sie Mutter den Familienvater nachdem sie von diesem mißhandelt wurde umgebracht. Ich dachte mir , an Stelle der Mutter hätte ich wahrscheinlich genauso gehandelt. Das hat mich total schockiert und seitdem werde ich die Gedanken nicht mehr los.

Was soll ich nur tun, ich werde verrückt. Reden will ich über diese Gedanken mit niemandem. Sie sind so schrecklich böse , das glaubt ihr gar nicht!

Ich habe so Angst vor mir selbst.

Liebe Grüße

...zur Frage

Bin ich Offiziell ein konfessionsloser Christ?

Ich habe den muslimischen Glauben abgelegt und würde gerne Christ sein, aber da meine Eltern nicht die Taufe erlauben bin ich dann eben ein konfessionsloser Christ

Denn ich habe von vielen gehört das sie nicht getauft sind, sich aber dennoch "konfessionslose" Christen nennen, weil sie an Jesus trotzdem glauben

...zur Frage

Angst haben als christ?

Hallo diese Frage bezieht sich auf Christen. Ich hab ein wenig Angst in der Schule dass ich schlechte arbeiten schreibe . Ich hab auch Angst dass ich sie verhauen werde. Sollte ich als christ Angst vor so etwas haben? Oder ist jesus immer bei mir?

...zur Frage

An die Christen in der Welt?

Hallo,

ich möchte euch hier meine derzeitige Situation schildern. Es geht um Jesus und um Gott.

Wer daran nicht glaubt brauchr auch keine blöden Kommentare vom sich geben.

Ich bin ein Christ und habe Jesus in mein Leben gelassen. Ich habe das auch schon öfters gemacht weil ich mir nie sicher war ob ich es auch wirklich wollte.

Nun ist es so das ich Zwangsgedanken habe und mein ganzes Denken durch den Teufel bestimmt ist.

Ich weiß: als wirklicher Christ sollte der Teufel gar kein Thema sein , aber ich muss ständig an ihm denken. Ich habe auch viele Gehler schon gemacht.

Es gehen mir ständig solche gedanken durch den Kopf wie:

Der teufel ist gut etc. Geh doch zu ihm etc.

Ich kann sas gar nicht mehr hören. Meine Frage an alle echten Christen, die den Glauben wirklich leben. Was soll ich machen?

Ich hane immer diese Gedanken und ich möchte mit Jesus leben. aber da sind immer diese Teufelsgedanken.

LG und danke wer es gelesen hat.

...zur Frage

Frage an Christen 2?

Hallo,

ich bin Christ aber leide habe ich Probleme mit meinen Gedanken. Dieser Gedanke sagt immer das der Teufel gar nicht böse ist und das ich ruhig zu ihm gehen soll weil ich mich dann immer noch für Gott entscheiden kann.

Ich kann doch nichts für diese Gedanken. Ich will zu Gott aber immer kommt der Gedanke. Was kann ich dagegen tun und kann Gott mir das verzeihen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?