Böhse Onkelz ..... nazis?

11 Antworten

Erst waren sie so in der Richtung Punk, danach Skinhead-Genre (Es gab ein Lied, das nie veröffentlicht wurde namens T***en raus, daher auch den Hang zum Rechtsrock), da haben die sich bald darauf distanziert, ebenso von der Demoplatte "Kill the hippies!" von den ganz frühen Achtzigern. Ab den Neunzigern wandelten sie sich eher zu der gemäßigten Szene, was ihn die rechten Bands mit in Form von Hassliedern übel nahmen. Ab dem neuen Jahrtausend kamen viele Bands auf, die sich anfangs ihrem Stil einvernahmten (Frei.wild, auch die Band Pro-Pain etc.). Nach der Auflösung starteten sie diverse Soloprojekte: Stephan Weider: Sub7even, Nordend Antistar, DerW Matthias "Gonzo" Röhr: Matt Röhr Peter "Pe" Schorowski: Pe Kevin Richard Russell: Veritas Maximus (2013) Seit Frühjahr 2014 kam es zur Reunion.

Die Onkelz waren mal Skinheads (Skinheads sind KEINE Nazis) und hatten stress mit einer Türkenbande, weshalb sie ein Lied gegen Türken geschrieben haben.
Außerdem wurde das Lied "Stolz" von ihnen sehr bekannt
("Du bist Skinhead, Du bist stolz! Du bist Skinhead, schreis herraus!...")
und von den eher linksgerichteten Medien sofort in die rechtsextreme Ecke gestellt.
Unteranderem deshalb kauften auch viele Rechtsextremisten ihre Musik und gingen auf ihre Konzerte.
Nach einiger Zeit fingen die Onkelz jedoch an, sich von der rechtsextremistischen Szene zu distanzieren und schmissen auch mal Leute bei ihren Konzerten raus, die NPD-Wahlwerbung machten oder ähnliches.
Hör dir mal am besten das Lied "Ohne Mich" an, dann weißt du, wie die Onkelz politisch stehen ;)

ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)

Ja sehr, vielen Dank!! ;)

0

Die "sind" schon seit ca. 2005 überhaupt nix mehr, gibt sie nicht mehr. Hatten den Ruf Musik für die rechte Szene zu machen, den Texten hat man es nicht wirklich angemerkt, aber wenn man die entsprechende "Kundschaft" hat.. was willste machen. Haben sich aber später massiv davon distanziert. Aber wohl nicht rechtzeitig genug.

Was möchtest Du wissen?