blond-blauäugig-blöd...

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, das kommt von nirgendwoher. Einmal hats wer gesagt und es ist doch so: Je unsinniger ein "Spruch" ist, desto eher wird er weiterverbreitet.
Möglicherweise kommt es aus der alten Filmzeit, wo die blonden Frauen immer irgendein Klischeeweibchen spielen mussten (Marylin Monreo z.B.).
Es ist genau so wahr, wie alle Klischees.

Aber warum mussten gerade die Blonden die Klischeeweibchen spielen? Muss sich doch damals schon jemand was bei gedacht haben, wenns auch Unsinn war.

0
@Lilly2643

Es ist ein bestimmter blonder Frauentyp (ich denke von Männern kreiert). Keiner sagt das über Schwedinnen - kühle Blonde sind begehrt.

0

Ganz einfach.

Es werden witze überbesonderheiten gemacht und ist meist neid motiviert und blond und blauäugig sind beides sehr selten und dadurch in der kombination erst recht selten.

Genau desshalb waren es vorallem rothaarige die am scheiterhaufen landeten

"blauäugig" leitet sich von den blauen Augen der Babys ab. Babys sind noch total "unschuldig" in ihrem Handeln. Diesen Ausdruck überträgt man dann auf Erwachsene, die es auf Grund ihres Alters längst besser wissen müssten.

Was möchtest Du wissen?