Blinde Katze Freigang?

4 Antworten

Unsere frühere Katze ist auch im Alter erblindet. Sie war auch eine Draußenkatze. Wir haben sie trotz Blindheit ihr altes Leben fortführen lassen und irgendwie ging das auf Grund ihrer Instinkte auch. Sie ist zwar ganz oft gegen irgendwas gelaufen aber sie konnte wenigstens den Rest ihres Lebens draußen genießen. Ich denke letztendlich hilft alles nichts. Deine Katze wäre bestimmt todunglücklich, könnte sie ihr draußen leben nicht mehr fortsetzen. Ich denke auch wenn es weh tut und man Angst hat, sollte man der Katze ihr Schicksal überlassen. Besser sie stirbt irgendwann in freier Natur als dass sie gefangen überlebt...

Also von Freundin ist die Katze ca. 19 Jahre schon. Sie ist sehr fit und gesund, doch sie ist ca. seit einem jahr vollkommen blind.

Da sie etwas außerhalb wohnen, lassen sie die Katze trotzdem raus. Sie kletter au dem Zaun, problemlos (natürlich sehr vorsichtig). Sie liegt manchmal mitte auf der Straße, doch die Mitbewohner in der Straße wissen bescheid und bleiben dann sehen und jagen sie vorsichtig weg.

Man könnte niemals einem Freigänger Freiheit abgewöhnen.

Somit wenn es bei euch etwas ruhiger ist, lass deine Katze raus. Da sie noch nicht ganz erblindet ist, kann sie sich anders auf die Umgebung kozentieren.

Bei Bekannten läuft die manchmal fast mit der Nase gegen die Wand, doch kurz davor merkt sie schon und wechselt die Richtung.

Du musst so sehen, deine Katze hat 12 Jahre überlebt, manche werden mit wenigen Monaten überfahren, weil sie selber nicht gut genug aufpassen. Somit wenn etwas passiert, dann sollte es so kommen... Niemand ist vor etwas versichert, nicht mal wir Menschen. Und Katzen haben sehr guten Hör- und Tastsinn ;)

Wünsche euch viel Erfolg und viel Kraft ;)

Versuche deinen Vater nochmal zu überreden. Raus kann sie so jedenfalls nicht allein.

Mein Kater Pauli ist auch blind. Aber der ist von Geburt an blind und eine Wohnungskatze.

Was möchtest Du wissen?