bitte wie schreibe ich einen Beschwerde Brief richtig der Chef schikaniert uns?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gut, dass Du dir das nicht länger gefallen lassen möchtest!

Arbeitest Du in einem größeren Konzern oder Unternehmen, welches vielleicht einen Betriebsrat hat?

Der Betriebsrat wäre hierfür der richtige Ansprechpartner.

Sonst finde heraus, wer der direkte Vorgesetzte Deines Chefs ist und richte den Brief direkt namentlich (persönlich) an diese Person.

Wichtig ist, dass Deine Vorwürfe bestätigt/bewiesen werden können (von anderen Mitarbeitern, u. U. auch Kunden).

Liste alles auf und beschreibe, wie schlecht das Betriebsklima durch das Verhalten Deines Chefs ist und diese schlechte Stimmung letztendlich auch die Kunden spüren.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Beschwerde "im Namen aller" einreichst, solltest du dir die schriftliche Einverständniserklärung "aller" geben lassen, dass sie mit dem Beschwerdebrief einverstanden sind. Wenn du das nichts tust, werden viele hinterher abstreiten, dass sich alles so zugetragen hat, wie es in deinem Beschwerdebrief steht, und du bist der Gelackmeierte.

Besser noch, du schreibst den Brief in der "Wir-Form" und alle Kollegen/innen unterschreiben ihn. Dann nimmt man den Brief in der Zentrale ernst. Je mehr Kollegen unterschreiben, desto besser.

Du schreibst einfach:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns hiermit über Herrn Sowieso beschweren, da er seit längerer Zeit seinen geschäftlichen Verpflichtungen nur teilweise, gar nicht mehr und/oder in falscher Art und Weise nachkommt. Nachstehend erhalten Sie einige Beispiele der Vorfälle:

1)...

2)...

.....

Wir sind nicht länger gewillt, diese Missstände zu akzeptieren und bitten Sie um Intervention.

Mit freundlichen Grüßen

Alle Unterschriften der Kollegen/innen"

Und dann zählst du alles auf und beschreibst die Vorfälle, wie du es in deiner Frage getan hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die beschwerde gilt für dich. denn wenn es darauf ankommt, wirst du lernen, dass keiner deiner kollegen seinen job in den sand steckt und hinter dir steht. von 1000 mitarbeitern ist es einer der dir vielleicht zur seite stehen könnte. in der regel stehst du allein. wenn du dich also beschweren willst, dann tue es für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liste solch vorfälle auf (mit beispielen) und auch wie ihr euch als mitarbeiter unter seiner führung fühlt. grad die sache mit deinem kranken sohn auf arbeit geht garnict

ich drück die daumen das es was bringt...meiner hat damals nix gebracht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?