Birke - Wo pflanzen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher handelt es sich bei dir nicht um eine Moorbirke, sondern um eine Gemeine Birke. Das sind hübsche Bäume die anspruchslos sind und auf allen Böden wachsen. Bedenken solltest du nur, dass der Baum mal eine Höhe von 25 m erreichen kann. Auch mit Schatten kommt sie gut zurecht.

Hallo @XtraDry, vielen Dank für das Sternchen. :-)

0

Birken sind wunderschöne und auch ziemlich zähe Bäume.

Allerdings muss ich thxhot Recht geben.

Wenn ihr sie in euren Garten pflanzen wollt, auf keinen Fall in hausnähe- gilt übrigens für alle Bäume.

Während der Blüte lassen Birken Unmengen von feinem gelben Blütenstaub fallen- viellecht schonmal bemerkt?  Wenn du in Birkennähe geparkt hattest und dich hinterher wundertest, wo der gelbe Staub- bzw.mit Wischanlage dann gelber Schmier herkommt?

Und wenn sie ausgelüht sind und sich diese "Würmchen" gebildet haben, dann schmeißen sie die auch durch die Gegend- allerdings nicht am Stück, sondern in Form von unzähligen kleinen bräunlichen "Schnippselchen", die bei ungünstigem Stand des Windes, sogar in der Butter im Kühlschrank zu finden sind.

Also Birke pflanzen, da wo ihr sicher sein könnt, dass sie euch nicht "belästigt". Darauf achten wo der Wind meistens herkommt, so dass euch das Gekrissell nicht überall reinfliegt, dass sie euch nicht Garten, Haus oder sonstwas beschattet, wenn sie mal groß ist, und dass sie euch die Fahrzeuge nicht zustaubt, wenn sie blüht.

da muss der Vorgarten aber schon sehr sehr groß sein, denn eine Birke wird riesig und die Wurzeln sagen euch sonst irgendwann im Haus Hallo. Ich finde sie wunderschön, trotz des unglaublcien Drecks über lange Zeit imjahr, aber seht ihr das auch so? Ein Möglichkeit ist es sie als "Bonsai" zu halten: Also in relativ flachen Kübel, der immer leicht feucht sein muss, aber die Wurzelbildung eben extrem eingeschränkt, dann wächst sie nicht weiter und ihr habt eine wunderschöne Minibirke.Als Substrat eignet sich jede handelsübliche Bonsaierde, die einmal gewählte Mischung sollte aber beibehalten werden, als Dünger dann auch Bonsaidünger. Wen ihr sie wirklich in Schale in den Vorgarten stellt und das Nordseite, wird sie das acuh überleben, aber ohne die schöne wieße Rinde zu belden.

Ja, eine Birke kann auch die von Euch beschriebenen Bedingungen ab. der Vorteil könnte sein, dass die Euch nicht so schnell "über den Kopf" wächst, als dies unter besseren Bedingungen sein könnte.

Am besten das ueberschuessige Wasser, was vielleicht nicht gebraucht wird, richtung

Birke leiten, dann hast Du bald Brennholz fuer den Kamin.

Schoenen Mittwoch noch.

 

Birke als Brennholz würde ich nicht empfehlen.

0

Was möchtest Du wissen?