Bin ich zu schlecht fürs Gymnasium?!

4 Antworten

Du wohnst wohl in Deutschlands Osten oder in Berlin?

Sei froh, denn die Anforderungen in anderen Bundesländern sind UNGLEICH höher, allein schon weil dort in den Klassen 5 und 6 schon durch "harte Fächer" wie Englisch, Mathe und 2. Fremdsprache "ausgesiebt" wird(Viele Schüler müssen nach der 6. Klasse das Gymnasium verlassen). In Berlin erreichen mittlerweile ca. 55 % eines Jahrgangs ein Abitur - in Bayern nur 25 % - und das liegt NICHT an Intellenzmängeln, sondern an Anforderungsunterschieden.

Dass Du die geschenkten Grundschulnoten auf der "Oberschule" nicht halten kannst, ist völlig normal. Oberschule und Gymnasium sind eben kein Kindergarten.

ja ich komme aus berlin:D

0

hinsetzen. Bücher gucken. Üben. Lesen. Gut, ne Pause dazwischen ist auch nicht verkehrt.

Also die eine 5+ ist noch kein Singal, dass du zu schlecht bist :) Ich bin auch auf dem Gymnasium und hatte letztes Jahr auch ne fünf :) Die hat jeder mal ;D Schau einfach wie du in den näxten Wochen mit dem Stoff klar kommst. Wenn du weiter fünfen schreibst solltest du vielleicht Nachhilfe nehmen, oder wenn es nicht besser wird solltest du eventuell die Schule wechseln. Aber eine Fünf ist doch nicht schlimm :D

Naja, du bist ja sicher erst vor kurzem gewechselt. es ist normal, dass anfangs nicht alles gut läuft. das fängt sich wieder... :)

Weniger Justin Bieber hören, mehr lernen.

weniger Justin Bieber ist immer gut...

0

Was möchtest Du wissen?