bin ich einem mann abhängig und hörig geworden? oder einfach verliebt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Therapeut hat leider recht,meine Liebe,du bist ihm hörig,denn in ihm wiederspiegelt sich dein familiäres Leben,welches du kennst.Ich empfehle dir ein Buch:Wenn Frauen zu sehr lieben,von Robin Norwood,einer amerikanischen Psychologin.Sie schildert von Frauen und Männern in ihrer Praxis,welche eben aus gewissen Gründen zu sehr liebten,weil sie eben Liebe suchten,aber die falschen.Dieses Buch wird übrigens auch von Therapeuten empfolen

ja, graueshaar, das buch ist wirklich klasse, hat mir vor gut 20 jahren sehr geholfen, mich von dem vater meines sohnes zu trennen....

gut geschrieben ist auch "Ich bin Ich" - von judith Jannberg... lg

0
@marlylie

Werd ich mir bestellen.Danke für den Typp und,für das Sternchen.lg

0

LIebe ist das eher nicht!Du solltest Deine Selbstachtung nicht verlieren,indem Du es zulässt,das dieser Mann Dich kränkt und beleidigt.Was es nun genau ist,lässt sich aus den kurzen Details nur erahnen,um Dir eine vernünftige Antwort zu geben.Vielleicht ist er ja auch nut deshalb so interessant für Dich,weil Du ihn nicht kennst und dich vielleicht gern ausnutzen und beleidigen lässt??????Denk mal an Männer,die gern von einer Domina geschlagen weden.Du kannst nur eins machen,Dich lösen von diesem komischen Mann,ich denke,er will Macht über Dich ausüben und geniesst es.Schiess ihn ab.

Ich habe dem nur eins hinzu zu fügen: Trenne dich von ihm in allen Punkten. Änder deine Handynummer, schaff dir eine neue ICQ Nummer an, änder alle wege die er hat dich zu erreichen. Des weiteren schreibst du das du in einem Heim lebst. Lege einen drauf und sage der Heimleitung das er nie wider zu dir darf. Lass das am besten noch von deinem Psychologen begründen dem du sicher mehr gesagt hast. gib dann wirklich nur denen die neuen Nummern denen du vertraust das sie nicht bei ihm ankommt. Kurz ausgedrückt versicher dich das dein umfeld dich von ihm fern hält bis du das überwunden hast.

0
@Mathias2610

Ich kann es ja nicht! Die Versuchung ist einfach zu groß, ich schaffe es nicht.. Mit Heim meinte ich zu Hause ( also ich lebe bei meinem Vater)

Aber danke für die Tipps!

0
@juliablubb

Du darfst nicht sagen,ich schaffe es nicht.Nein!Sage:Ich schaffe es,weil ich glücklich sein möchte.

0
@Felixie1

ich wäre ja glücklich.. aber nur mit ihm! ich möchte ihn für mich gewinnen!

0
@juliablubb

Ja,das hab ich mir gedacht,Gefühle lassen sich eben aus Vernunft nicht abstellen.Dann versuch Dein Glück,vielleicht hatten wir alle hier Unrecht.

0

Du musst dir einfach all seine negativen eigenschaften vor augen halten und seine guten vergessen oder wenigsten so wenig wie möglich dran denken. das mach ich immer wenn jemand meine gefühle nicht erwiedert! so kann es vll ne woche oder 2 dauern bis deine gefühle sich wandeln, wünsche viel glück das es klappt.

liege ich falsch oder nicht?

Was fühlen männer wenn sie eine Frau lang in die augen anschauen.

ich z.b Frau 25 jahre

ich habe da jemanden den ich gut kenne ( Mann nicht verheiratet) angeblich hat er eine Freundin wo er nie einen augenblick was gesagt hat

Wir haben einen sehr langen intensiven augenkontakt seit langem und ich fühle mich verliebt ich habe keine ahnung ich kann nicht aufhören an ihn zu denken. so das nächste ist als wir geredet haben fragte er mich ob ich noch immer einen freund hätte wo ich gesagh habe ja das ich einen hätte der hat sich umgedreht und ist gegangen ich hatte die mut nicht bzw konnte nicht nachgehen ich war im schock das er so reagiert hat ohne was zu sagen seitdem schaut er mich gleich an aber dann schaut er auf den boden und wir reden nicht mehr.... aber ich habe das gefühl das er das gleiche empfindet...ich brauch eure erfahrungen wie ihr umgehen würdet und was er da empfunden hat wie er sich umgedreht hat...übrigens hab ivh keinen freund ich weiß auch nciht wieso ich das gesagt habe....

...zur Frage

>>Schön das du da warst<<bin ich bespassung?

Seit einiger Zeit treffe ich mich mit einem Mann (25) am Wochenende und gelegendlich auch in der Woche zum Mittagessen oder Abendassen welches er zahlt. Wenn ich dann das Wochenende bei ihm war (Fr.-Mo. oder Sa.-Mo.) welches wir sehr entspannt verbringen (Essen, Filme schauen, raus gehen, Sex, Karten spielen etc.) bekomme ich gelegendlich an dem Tag wo ichwieder nach Hause fahre die SMS >> Schön, das du da warst : *<< will er mir mit dieser SMS seine Zuneigung zeigen oder diene ich nur sein Bespaßung und drückt er das so aus? Ich weiß auch nicht was ich daruf Antworten soll, da ich nicht weiß wie ich diese SMS interpretieren soll. Ich mag diesen Mann sehr, bin vielleicht sogar in ihn verliebt. Kann mir jemand die (eine) bedeutung sagen? Ich will nicht zu viele Gefühle entwickeln und verletzt werden.

...zur Frage

Wie deutet ihr sein Verhalten? Bin ich ihm wichtig trotz Korb?

Hallo!

Ich habe mich in einen Mann verliebt. Ich glaube er steht auch auf mich...habe ihm mein Interesse signalisiert. Er hat mir jedoch (wahrscheinlich aus beruflichen und moralischen Gründen) einen Korb gegeben. Die Zeit danach hat er immer den Blickkontakt gemieden. Das ging so ca. 3 Monate. Ich hatte das Gefühl, als ob er sich für seinen Korb geschämt hat. Vor ein paar Wochen habe ich ihm meine Zuneigung gezeigt, indem ich ihn nett angelächelt habe. Seit dem schaut er wieder ständig nach mir und schwirrt in meiner Nähe rum. Was glaubt ihr? Bin ich ihm wichtig? Immerhin hat er sich 3 Monate für sein Verhalten geschämt. Wäre mir jemand egal, würde mich das nicht so berühren...

...zur Frage

Gewalt in der Beziehung? Warum fällt die Trennung so schwer?

Liebe Community,

Mir brennt etwas auf der Seele und es bereitet mir schlaflose Nächte. Folgendes Problem. Ich habe einen sehr guten Freund.. Wir kenne uns schon ewig, wissen somit einiges aus dem Leben des jeweils anderen. Ich versuche die Situation einmal zu schildern.

Er ist seit einigen Jahren in einer Beziehung, die man weniger als Beziehung und mehr als Achterbahnfahrt bezeichnen kann. Sie ist sehr cholerisch, schreit und tobt wenn sie ihre Meinung nicht durchsetzen kann. Es kommt vor, dass sie mit Gegenständen wirft, ihn ohrfeigt, schlägt und gegen ihn innerhalb der Familie Intrigen spinnt. Zwischendurch waren sie einmal getrennt.

Richtig schlimm ist es immer dann, wenn er mir nicht mehr von der Seite weicht, und mich sieben Tage die Woche 24 Stunden sehen will. Dann braucht er viel emotionale Unterstützung. Er hat mir auch schon alle Telefonnummern seiner Familie und seiner Freunde gegeben, falls ihm etwas passieren sollte.

Er meinte einmal zu mir, dass es sein sehnlichster Wunsch wäre, eine Familie zu gründen, jedoch nicht mit ihr. Gleichzeitig hat er jedoch Angst, in seinem Alter keine passende Frau mehr zu finden.

Mir geht es um Folgendes. Ich werde mich in diese Beziehung nicht einmischen. Ich weiß nicht einmal ob ich ihm überhaupt wirklich helfen kann. Mir fehlt es jedoch am Verständnis dafür, warum er immer wieder zu ihr zurückkehrt und sich dieses Verhalten gefallen lässt bzw. es zu akzeptieren scheint. Andere Menschen hätten nicht lange diskutiert und sich sofort getrennt, zumal sie dieses Verhalten bereits seit Jahren zeigt und ihm bewusst ist, dass sie sich nicht ändern wird.

Habt ihr eine Erklärung dafür, warum es ihm anscheinend so schwer fällt sich zu trennen, wenn es ihm in dieser Beziehung so schlecht geht? Ich würde es gerne verstehen, kann es aber nicht. Selbst er kann es mir nicht wirklich erklären.

Bitte keine abwertenden Kommentare über ihn. Eure Einschätzung ist mir viel wichtiger. Ich danke Euch.

Sora

...zur Frage

Was soll ich machen. Ich hab absolut keinen Mut?

Ich wohne schon lange mit meiner eigenen Familie zusammen.

Bevor irgendwelche Leute hier mit Kommentaren wie Warmduscher, du bist kein Mann etc. kommen, mit fiel es mega schwer hier überhaupt den Schritt zu tun und mich hier anzuvertrauen.

Meine Frau respektiert mich nicht, sie ist weder zärtlich zu mir, noch gibt sie mir Zuneigung und behandelt mich so als wäre ich ein Niemand.

Das könnte vielleicht auch daran liegen das ihr Ex mit dem sie auch ein Kind (15) hat, ihr nicht gerade ein guter Partner war.

So behandelt sie mich dann auch. Sie beschimpft mich und geht allgemein oft darauf ein das Männer zu nichts zu gebrauchen sind und es sie auch nicht wundert das ich zu nichts gebrauchen bin. Ich versuche ihr immer zu zeigen das ich nicht so wie ihr Ex bin und unterstütze sie wo ich kann. Aber ihr scheint es am Ah vorbei zu gehen. Ich habe oft versucht darüber zu reden. Dann gibt es danach mal gute Momente, die schnell wieder ins alte Muster führen und sie fängt wieder damit an. Ich bin ziemlich emotional und sensibel und bin auch keiner der den Macho spielen will und sagt wo es lang geht. Damit würde ich es auch nicht besser machen, da ihr Ex nun mal so war und es ihre Einstellung gegenüber Männer nur bestätigen würde.

Wir haben drei gemeinsame Kinder (10, 6, 4). Ehrlich gesagt sind die Kinder das Einzige erfüllende in unserer Beziehung. Ich liebe meine Kinder überalles und bekomme zumindestens das was mir meine Frau nicht gibt, von unseren Kindern. Ich wäre sogar bereit noch ein Kind auf die Welt zu setzen, nur weil ich weiß das sie mir mehr geben als meine Partnerin. Ich weiß das es sehr traurig ist, aber ich kann mich aus dieser Beziehung nicht befreien.

Ich kenne eine Frau aus meiner Arbeit und obwohl ich sie nicht wirklich kenne, bin ich wahnsinnig in sie verliebt. Ich steigere mich schon regelrecht in sie hinein. Ich weiß das es nicht richtig ist, aber ich fühle mich so unwohl und unglücklich in unserer Beziehung, das ich endlich mal wieder Glück erleben möchte.

Ich habe nur so große Angst mich zu trennen. Angst davor das sie mir den Kontakt zu den Kindern verbietet, Angst vor all den Trennungsstress der auf mich zu kommen wird. Sie hat es auch geschafft das ihr Ex das Kind nicht zu Gesicht bekommt. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

Ich will raus, aber weiß nicht wie. Mir fehlt absolut der Mut, ich bin was so was angeht kein bisschen stark.

Was soll ich machen? Könnt ihr mir helfen bzw. Ratschläge geben?

...zur Frage

W/14 in M/23 verliebt (Therapeut). Was tun?

Hey,

ich bin 14, werde bald 15 und er ist 23. Bevor jetzt alle wieder kommen “Schlag ihn dir aus dem Kopf”: ICH BEKOMM IHN NICHT MEHR AUS MEINEM KOPF!

Ich gehe 2 Mal die Woche zu dem Therapeuten und bald ist mein letzter Termin. Ich verstehe mich super gut mit ihm und wir lachen beide sehr viel etc. Jedenfalls ist er bei mir die erste person in meinem Leben, bei der ich mich so wohl fühle und solche Gefühl habe.

Sobald ich ihn sehe, werde ich voll gut gelaunt und ihm ist auch schon des öfteren aufgefallen, dass ich häufig rot werde wenn ich ihn anschaue... ich würde ihn am liebsten die ganze Zeit in den Arm nehmen und abknuddeln...:) Sobaldndie Therapie um ist, denke ich eigentlich nur noch an ihn und werde dann immer richtig happy. Das Problem ist halt, dass ich ihn nur noch 1 mal sehen werde weil danach die Therapie endet und er außerdem eine Freundin hat. Ich weiß echt nicht wie ich die Zeit danach überstehen soll, es ist schon so immer schrecklich die paar Tage durchzustehen, bis ich ihn wieder sehen kann...

ich habe in meiner Verzweiflung schon ein Praktikum dort ausgemacht für fünf Tage um ihn zu sehen, aber ich habe Angst dass ich danach nicht mehr da weg kann...

was soll ich tun?

Bitte helft mit, ist mir echt wichtig!

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?