Ist es normal, dass ich gerne alleine bin und die Dunkelheit liebe?

8 Antworten

Hat ein Kumpel von mir auch. Am liebsten spaziert er über den Friedhof, macht sich wenn er danach nach Hause kommt eine Kerze an - ließt die Todesanzeigen und hört Beethovens 5`te. Sein Lieblingsmonat ist der November.  

Vielleicht bist du ja ein Vampir...       :D

Das ist ganz normal das man solche Phasen durchlebt das gehört zum erwachsen werden dazu das wird sich höchstwahrscheinlich in ein paar jahren wieder ändern ! Also keine Gedanken darüber verschwenden ! Wie nur von einigen bereits gesagt musst du trotzdem deine Freundschaften pflegen ! byebye

Auch ich bin gerne alleine und das leben wird deshalb nicht schöner man darf sich nur nicht verlieren bleib dir einfach immer treu und dann geht das leben weiter ob kinnderzimmerkind oder freundschaftsmensch

Was ist schon normal? Sei glücklich darüber, dass dich die "Einsamkeit", wenn man das so nennen kann, nicht belastet, denn das können viele nicht; wie seFIST geschrieben hat. Viele gehen da ein, wenn sie alleine sind...

Wenn du immer noch das Gleichgewicht findest, und soziale Kontakte (Freundschaften) pflegst, dann gibt's doch gar kein Problem. Nicht jeder muss 24Std mit Menschen zusammenhängen. Freu dich, dass du momentan so leben kannst.

Was möchtest Du wissen?