Beziehungen zwischen Göttern und Menschen erlaubt( griechische Mythologie)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer (außer vielleicht Hera) würde Zeus seine diversen Liebesabenteuer mit Menschen-Frauen verbieten wollen? Da Zeus sie nicht heiraten, sondern nur mit ihnen Helden zeugen wollte, war ihr Status "sterblich" nicht von Belang. Diese Aussagen kann ich nicht belegen, da ich sie nur aus meiner Kenntnis der griechischen Mythologie geschlossen habe.

si taccuisses philosophus manisses

M.W. war die Ehe auch bei den griechischen Göttern letztlich heilig. Die Ehe zwischen Menschen und Göttern war verboten.

Gleichwohl war Treue offensichtlich nicht unbedingt das Lieblingsthema von Zeus.

Nicht ohne Grund hat Hera oft die menschlichen Geliebten des Zeus verbannt oder verzaubert. Nimm bspw. Medusa, die nun wirklich sehr gestraft wurde.

Es war letztlich wie heute. Ehebruch ist nicht strafbar aber auch nicht statthaft.

Das heißt also, man sollte zwischen Ehe und Liebesbeziehung unterscheiden, da eine Ehe zwar verboten war, aber man über eine Liebesbeziehung einfach schwieg, auch wenn nicht sehr angesehen? Und ich beziehe das jetzt nicht nur auf Zeus sondern allgemein alle Götter

0
@ItzGrigon

Es ist immer ratsam zwischen einer Liebesbeziehung und einer Ehe zu unterscheiden. Im Idealfall treffen beide zusammen.

Und das über die Liebesbeziehungen geschwiegen wurde, kann ich nicht bestätigen. Natürlich haben die "kleineren" Götter geschwiegen. Wer legt sich schon mit Zeus an?

Hera hingegen ist in ihren Reaktionen sehr wohl sehr massiv geworden.

Einen Text, den Du in Deine Arbeit einbauen kannst, wirst Du hier nicht erhalten. Das Lesen und recherchieren nimmt Dir keiner ab.

Und mache nicht den Fehler per copy and paste Wikipedia in Deine Arbeit aufzunehmen. Soll sich auf die Benotung nicht gut auswirken, munkelt man so.

Am Besten fängst Du künftig etwas eher damit an, solche Arbeiten zu schreiben.

2

Die Frage ist, wer wem etwas erlauben oder verbieten konnte. Die Götter machten, was sie wollten, und die Menschen konnten nicht nein sagen.

Was passierte, wenn sich eine Menschenfrau den Avancen eines Gottes widersetzte, sieht man  an Daphne (sie wurde in einen Lorbeerbaum verwandelt) oder Kassandra (sie wurde verflucht - niemand sollte jemals ihren Prophezeihungen Glauben schenken).

Andere Menschen konnten den Frauen auch nichts verbieten, denn der Wunsch eines Gottes galt in jedem Falle mehr.

Um Heiraten ging es dabei in den seltensten Fällen.

Was möchtest Du wissen?