Ist eine Beziehung zwischen einer Kurdin und einem Türken möglich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schwester, schau du sagst du bist Kurdin und er Türke. Du sagt du bist sunnitische Muslimen und er alevitischer Kurde. Aber im Auge des Schöpfers unterscheid euch rein gar nichts. Unterlasst doch diese politischen Einstellungen, dieses ganze patriotische zerstört doch alles. Es ist doch das, was die Bindung der Menschen zueinander zerstört und den Hass im Herzen prägt. Glaub mir auch die Partei die du unterstützt und auch das was er unterstützt beide machen so viele Fehler, haben so viele Fehler gemacht wenn du nur wüsstest, wenn er nur wüsste. Ihr würdet euch von diesen Menschen abwenden und euch dafür einsetzten, dass zwischen Kurden und Türken eine starke Bindung entsteht. Lass dich nicht von sowas beeinflussen. Ich weiß, dass schwierigste ist die Eltern davon zu überzeugen, viele sind echt hartnäckig. Wenn euer Schicksal aber gemeinsam geschrieben wurde, dann kann euch nichts im Wege stehen. Stell dir vor du würdest ihn nur wegen deinen patriotischen Instinkten verlieren, einen Menschen den du in dein Herz geschlossen hast, nur aufgrund eines bedeutunglosen Gefühles verlieren. Ist es das wert ? Meinst du nicht, du würdest dein ganzes Lebenlang mit dieser Erkenntnis ersticken ?

Ich habe damit Erfahrung gemacht, wenn du fragen hast kann ich sie dir Privat gerne noch beantworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie traurig  das auch klingt ich glaube nicht daran das diese Beziehung den politischenkonflikt überlegen ist. Es ist einfach leider so das türken und kurden sich niemals verstehen werden. Wenn es hart auf hart kommt wird er sich für seine nationalität entscheiden (du vermutlich auch). Wenn ihr beide unparteiisch währt, würde man das ganz anders sehen, aber unter euren umständen.....ich weiss es nich im endeffekt  musst du das für dich selbst entscheiden, ich jedoch, an deiner situation hätte es beendet.

Man darf nicht vergessen pkk und atarürk-anhänger!!

Das ist alles nicht böse gemeint nur wie ich das alles sehen.

😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Antwort kommt wohl etwas zu spät, jedoch werde ich trptzdem mal drauf eingehen.....

Ich kann sehr gut nachvollziehen,was du meinst, ich bin auch Kurdin, deshalb würde ich dir gerne meinen Tipp geben.Guck in die Zukunft, was stellst du dir vor? Willst du igrendwann mal Kinder? Wenn ja, wie sollen diese aufwachsen? Wenn ich in meine Zukunft blicke, sehe ich kleine Kinder, die meine Muttersprache beherrschen, die wissen woher sie kommen und vorallem in einer Familie mit Oma, Tante, Opa und was alles noch dazu gehört aufwachsen. Ich würde wolle, dass meine Kinder genau wie ich aufwachsen. Klar ist das nicht die Ansicht , die jeder teilt, aber glaub mir deine Eltern wären zu tiefst erschüttert, wenn ihr Kind geht. Ich meine wenn du noch nicht mit ihm zusammen bist, lass es nicht so weit kommen.Es gibt ne Mille von Typen.Aber dein Leben keine Frage, aber ich an deiner Stelle wäre den Problemen, die dadurch entstehen einfach nicht gewachsen. Hoffe konnte dir weiterhelfen, xatre te

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt beide politische Unterschiede die teilweise bis ganz grundlos sind aber euer stolz versucht den Partner zu überzeugen, dass heißt ihr sollt versuchen nicht nur über Politik zu reden und dieses Thema zu vermeiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur weil es konflikte zwischen türken und kurden gibt, bedeutet das doch nicht, dass ihr beiden euch diesem anschließen müsst..

es wundert mich sowieso, dass besonders in der orientalischen welt noch ansichten wie im frühen mittelalter anzutreffen sind. da werden ganze völker, ob jetzt kurden oder türken, in ein- und die selbe schublade gesteckt..

das ist gelinde gesagt....vollpanne..

solch eine denkweise zeigt letztendlich nur eines, der intellekt ist etwa so hoch wie bremsspur..

löst euch von diesem wahnsinn und lebt euer leben. toleranz und gegeseitiger respekt sollte euer leben bestimmen und nicht die denkweise von verbohrten und gestörten..

viel glück euch..


auch wenn du nicht religiös bist, ist das dein gutes recht. du stehst selbst für einen glauben oder eine überzeugung und niemand kann dir dieses auferzwingen oder abfordern..



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?