Beziehung mit einem Hells Angel?

13 Antworten

Einerseits wunderst du dich, dass du immer den selben Typ Mann anzuziehen scheinst andererseits schreibst du scheinbar offen aber eigentlich total verniedlichend, dass du ''so manches akzeptieren kannst''. ''So manches''? Jetzt mal im Ernst du bist gerade dabei zu akzeptieren, dass der Mann an deiner Seite sich als Herrscher über Leben und Tod aufspielt, sich das Recht anmaßt anderer Menschen Leben zu beenden! Geht's noch? Du bist schlicht und ergreifend bereit alles aber auch wirklich alles und noch ein bisschen mehr zu akzeptieren, zu tolerieren und auch mitzutragen. Da ist es keine Kunst mehr offen zu dir zu sein, ob ich das nun fair finden soll, ich weiß nicht du wirst so zur Mitwisserin und letztlich auch zur Mitschuldigen. Wenn ich davon erfahre das jemand einen anderen Menschen töten will und nichts dagegen unternehme, dies zulasse, so bin ich mitschuldig. Wenn man aber erst mal einen Menschen liebt liefert man ihn nicht mehr ans Messer also muss man handeln solange man noch kann.

Ich habe großes Mitgefühl mit Frauen (oder auch Männern) deren Partner ein Doppelleben geführt haben und die plötzlich damit konfrontiert werden was ihr Partner getan hat. Meist fühlen diese sich absurderweise auch mitschuldig und werden unfairerweise auch von ihrem Umfeld mit zur Rechenschaft gezogen, dazu würdest du im Falle eines Falles aber nicht gehören.

Setze dich mal ganz ruhig hin und versuche dir die Situation vorzustellen, wie wäre es zu erfahren dein Partner hat X getötet. X hat eine Frau/einen Mann und soundso viele kleine Kinder hinterlassen die nun nicht wissen wie es weiter gehen soll. Wie würdest du dich fühlen, wie muss sich ein Sohn fühlen wenn es heißt dein Vater hat x Menschenleben zerstört? Findest du wirklich das es zusammenpasst verantwortungsbewusst zu sein und mit Mord kein Problem zu haben? Frage auch ihn, was es für ihn konkret rechtfertigt einem anderen Menschen das Leben zu nehmen und überlege dir dann ob du das mittragen willst.

Du bist stolz darauf so offen und tolerant zu sein und dir immer erst ein eigenes Bild zu machen, das kannst du auch, keine Frage, jeder sollte so sein. Das kann aber nur funktionieren wenn man trotzdem noch eigene Werte hat und sollten die durch das eigene Bild verletzt werden auch Konsequenzen zieht. Das darf nicht dazu führen das man letztlich völlig ohne Werte einfach alles schön redet und akzeptiert. Was er dir gegenüber offen zugegeben hat ist kein Vorurteil mehr, kein vielleicht und kein ''kann'', das ist Tatsache, Information aus ersten Hand!

Das du über Deine Beziehung hier von Deinem Partner so manches offen legst finde ich nicht inordning. Du hast dich für diesen Mann entschieden,obwohl du wusstest welcher szene er angehört. Dachtest du das er sonntags in die Kirche geht? Ich bin seit 13 jahren mit so einem Mann zusammen,möchte keinen Tag missen. Was er ausserhalb macht interessiert mich nicht,wichtig ist was er tut wenn er bei mir ist. Dann möchte ich noch den anderen mal mitteilen wieviel verantwortungs Bewusstsein ein Hells Angels hat... Ich habe ein geistigbehindertes kind,ein so liebe und fürsorglichen Menschen habe ich selten gesehen,obwohl er nocht der Vater ist. Also lange rede kurzer sinn, egal ob Hells Angels oder nicht,der mensch zählt und nicht das was er ist.

Naja, fässt dich jemand an darf derjenige rennen. Mit sowas ist immer ein Risiko verbunden.

Du kannst so manches akzeptieren..... Für mich klingt das insgesamt danach das du selbst wenige bis keine Prinzipien hast.

Im Endeffekt ist das alleinig deine Sache und mit 32 sollte Frau durchaus in der Lage sein ohne die Öffentlichkeit zu entscheiden ob man eine Beziehung eingehen will oder nicht. Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich unreif und kindisch.

Ich weiss das er vor Mord nicht zurückschrecken würde, von Drogen wollen wir schon mal gar nicht erst reden

Mit Sicherheit ein sehr liebevoller Partner den man sich in jedem Fall nur wünschen kann. Viel Glück weiterhin!

Dieses mädchenlügt !!!! Ein hells Angel würde niemals eine Frau die er seit neuestem kennt sowas sagen !! Und wenn es der Fall wäre, er darf niemanden davon was erzählen das ist Pflicht und oberster gesetzt ! Für wie wichtig hälst du dich !? Du bist nicht mal seine Frau , du bist eine nix! Warscheinlich war es ein supporter der sich wichtig machen wollte ! 

war das der Grund warum du die Frage wieder eingestellt hast?

Pflicht und oberstes Gesetz ist die Bruderschaft an sich. Mein Ex hat mir auch einiges erzählt und sogar gezeigt. War und ist absolut kein schlechter Mensch, sogar herzensgut und viel zu fürsorglich für mich. Würden sie ihrer Freundin/Frau nie etwas erzählen, so bräuchten sie schon ein dummes Blondchen, das das mitmacht. Jede normale Frau will wissen wo sich ihr geliebter Freund herumtreibt und worum es geht. Sie müssen nicht alles bis ins Detail wissen, aber grobe Züge. Frauen, die alles ohne irgendeine Ahnung mitmachen haben i.d.R. einen sehr niedrigen IQ. Und auch einem Rocker reicht das oberflächliche Geschwafel irgendwann, und dann will er wen mit Niveau. und einer Frau mit Köpfchen wird er das einfach etwas erklären müssen, da sie sich anders nicht zufrieden gibt. Ist auch ihr Recht so. Schließlich wird man von den Medien doch sehr geprägt und da will man wissen, ob der Mann neben einem im Bett wirklich so ist. Zudem will man auch wissen was hinter der bösen Fassade steckt. Würden die Jungs nicht hin und wieder mal was erklären und rausrücken müssten sie auf Kurz oder Lang schwul werden und ich glaube, das ist keine Option in diesen Kreisen ;)

0

Alles klar ;-) da weiß jemand etwas besser

0

Was möchtest Du wissen?