Beziehung beendet weil Eltern es nicht erlauben?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

- Hat dein Vater sich die Mühe gemacht, vor dem Verbot vernünftig mit dir zu reden ?

- War/ist er bereit deinen Freund kennenzulernen ?

- Waren deine Eltern so verantwortungsbewusst, dich ausreichend über Verhütung aufgeklärt zu haben ?

Wenn du diese drei Fragen mit nein beantworten musst, dann ist das Verbot nicht gerechtfertigt sondern nur ein Machtgehabe deines Vaters mit dem er sich rücksichtslos über deine Gefühle hinwegsetzt - dazu hat er kein Recht !

Aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich, dass man als Kind auf die Weise zum Lügen regelrecht gezwungen wird wobei ich die Unwahrheit damals nicht als Lüge sondern als Notwehr empfunden habe.

Die (erste) Liebe ist etwas Wunderbares und es ist ein Unding, seine Tochter ohne einen vernünftigen Grund davor "schützen" zu wollen ! Eltern die das versuchen, machen sich nur unglaubwürdig.

Wäre dein Freund kriminell oder menschlich gesehen ein A´loch, dann wäre eine sachlich begründete Warnung angemessen. Aber ohne jede Kenntnis seines Charakters ist ein Verbot pure Willkür !

Als erstes würde ich es nochmal mit einem offenen Gespräch versuchen um dem Vater zu erklären, dass eine Trennung nicht in Frage kommt und er deinen Freund erstmal kennenlernen soll bevor er sich ein Urteil bildet.

Auch der Hinweis, dass wir nicht mehr im vorletzten Jahrhundert leben, eine 16jährige kein Kleinkind mehr ist und du dich über Verhütungsmethoden gründlich informiert hast, kann nicht schaden wenn deine Eltern aufgeklärte Menschen sind.

Wenn er sich auf ein Gespräch in Augenhöhe und sachliche Argumente nicht einlässt, wäre mir jede Notlüge recht - dann hat er es nicht anders verdient....

Sollte dir allerdings ein Handyverbot mehr ausmachen als die Trennung von deinem Freund, dann solltest du deine Gefühle nochmal hinterfragen ;).




PS.: Es reicht wenn du eine der drei Fragen (s.o.) mit nein beantworten musst und es nochmal "im Guten" versuchst, um dich mit gutem Gewissen von dem Verbot distanzieren zu können (Notlügen inbegriffen) weil sich dein Vater damit selber disqualifiziert hat.

Aber achte darauf, dass du dich nicht übermäßig an deinen Freund bindest nur weil dein Vater dagegen ist - das wäre eine kindische Trotzreaktion die ihm letztendlich rechtgeben würde, dass es dir an Reife fehlt.

Eine erste Liebe hält selten ewig - so intensiv und schön sie auch ist. Falls die Gefühle bei deinem Freund nicht echt sind oder mal abflauen sollten, dann tut das ebenso weh wie jetzt das Unverständnis deines Vaters. Oder wenn deine Verliebtheit nachlassen sollte, dann wäre es ebenso ein Fehler sinnlos an einer Beziehung festzuhalten - nur um dem Vater gegenüber recht zu behalten.

Jedenfalls ist es sehr schade wenn die Eltern kein offenes Ohr und keinerlei Verständnis haben weil sie dann leider keinen Rückhalt bieten können wenn die Gefühle Achterbahn fahren was in dem Alter völlig normal ist :/.


3

Danke dir für´s Sternchen und wünsche dir alles Gute :) !

2

Danke für deine Antwort, hat mir wirklich weiter geholfen.

2
@Celinee16

Sehr gerne und es freut mich wenn meine Antwort dir etwas weitergeholfen hat, denn ich kann mich noch bestens erinnern wie belastend so ein Konflikt ist :/!

Vielleicht könnte es deinem Vater oder deiner Mutter ja helfen, mehr Verständnis für deine Gefühle zu entwickeln wenn du ihnen (oder einem von beiden...) deine Frage samt Antworten zu lesen gibst... ;). Falls deine Mutter zugänglicher ist, kann sie eventuell vermitteln ?!

Es ist nämlich wirklich traurig wenn die Vertrauensbasis in die Brüche geht weil stumpfe Verbote anstelle von Gesprächen treten.

1

Eine Beziehung ist etwas zwischen zwei Menschen, die kann niemand sonst verbieten, höchstens behindern. Dein Vater kann es erschweren, euch zu treffen, aber wenn ihr euch liebt, werdet ihr die zwei Jahre auch dann überstehen, wenn ihr euch seltener seht.

Da hat dein Vater wohl Torschlußpanik, dass er die Macht über dich nochmal genießen will. In zwei Jahren ist es sowieso damit vorbei, jedenfalls offiziell.

Wenn du dein Leben selbst bestimmen willst, musst du dich aber auch emotional von den Kontrollansprüchen deiner Eltern befreien. Es ist kein Belügen, wenn du ihnen nichts von heimlichen Treffen erzählst.

Und wenn sie dich direkt fragen, sag ihnen, dass sie das nichts angeht. Das wird dir nicht leicht fallen, aber es gehört zum Erwachsenwerden, seine Grenzen zu zeigen.  



Und wenn sie dich direkt fragen, sag ihnen, dass sie das nichts angeht.

Ich stelle mir gerade vor wie mein Vater auf so eine "freche" Antwort reagiert hätte - er wäre komplett ausgerastet :D))) !

Das Resultat hätte etwa so ausgesehen: 3 Monate Hausarrest (mindestens!), komplettes Telefonverbot, tägliche Durchsuchung des Zimmers nach heimlichen Briefen - nebenbei noch täglich dreimal Abwaschen und spätestens um 20h ins Bett... ;)!

Damals stand auch immer noch die Drohung im Raum: "Wenn du nicht spurst, stecken wir dich in ein Erziehungsheim..." und der Spruch: "Solange du die Füßé unter meinen Tisch streckst, hast du zu parieren..." war an der Tagesordnung :(.

Zumindest in punkto Erziehungsheim würden die Jugendämter heutzutage wohl nicht mehr mitspielen - damals schon...


aber es gehört zum Erwachsenwerden, seine Grenzen zu zeigen.  

Stimmt vollkommen, aber vor der Volljährigkeit ist man leider ziemlich rechtlos (anscheinend immer noch :/) und ein Schlag ins Gesicht (so hätte mein Vater so eine Antwort empfunden) kann die Lage erheblich verschlimmern...

1
@veritas55

Zum Glück stand mir damals ein sehr unkonventioneller Geistlicher zur Seite (Kaplan Philippek - lohnt sich nach ihm zu googlen - er war eine ganz besondere Persönlichkeit!), der mir in seiner WG Unterschlupf gab und ein ernstes Wort mit meinem Vater redete. Leider wurde unser Philip alsbald exkommuniziert weil er Flüchtlingen aller Art (damals insbes. Jugendlichen) in seinem Pfarrhaus Zuflucht gewährte.

Bei starrsinnigen Vätern ist es jedenfalls immer hilfreich, sich Unterstützung von "außen" zu suchen...

Auch verständnisvolle Großeltern sind Gold wert :) !

2

Ich würde es nicht heimlich machen, es wird wahrscheinlich wieder raus kommen und dann verbietet er es dir erst Recht.

Du bist ja 16, hab ich eben unten im Kommentar gelesen, ich bin auch 16 und mein Freund 20.

Meine Mutter findet das sogar besser, denn die sind immerhin reifer und die meisten in unserem Alter meinen es in einer Beziehung nicht mehr ernst. Sag das mal deinem Vater, und wenn dein Ex-Freund nicht kriminell ist oder sonst was, versteh ich nicht warum er dann was dagegen hat.

Rede mit ihm offen und klar darüber, mach ihn klar, dass du ihn sehr vermisst und ein Vater will doch nicht, dass sein Kind so leidet.

Ein Versuch ist es wert und sonst rede mit deiner Mutter darüber, vielleicht versteht sie es bisschen und du kannst sie überzeugen, dann soll sie das deinem Vater klar machen.

Viel Glück!

ich bin 15 er 26, was soll ich nur tun?

Ich fühl mich richtig mieserabel. Ich bin 15 und mein Freund 26. Er liebt mich wirklich das zeigt er mir jeden tag. Da ich für mein Alter ziemlich reif bin klappt es auch gut mit uns nur gibt es das problem das meine Eltern nichts davon wissen und sie es niemals akzeptieren würde. sie würden ausflippen. Und da man in der Schweiz erst mit 16 aus dem Schutzalter ist müssen wir es heimlich halten... Dagegen hab ich auch nichts aber wir sehen uns sehr wenig da ich meine Eltern belügen muss wenn wir uns sehen und sie mich halt auch ständig kontrolieren und 100 mal anrufen wenn ich weg bin. Könnt ihr mir helfen? :( ich liebe ihn doch und möchte mit ihm zusammen sein können. Danke im voraus (£schluss machen werde ich nicht egal was hier gesagt wird!)

...zur Frage

Ich bin 15 und sie ist 13, werden es die Eltern erlauben oder sollen wir es heimlich machen?

Ich habe eine Freundin und wir sind seit einem halben Jahr zusammen. Ich würde gerne mal bei ihr übernachten oder sie bei mir. Denkt ihr die Eltern erlauben uns das?

...zur Frage

Freund 21 Freundin 15 und die Eltern verbieten es?

Hallo,

ich hab in meiner Freundin meine erste große Liebe gefunden, aber ihre Eltern wollen es verbieten.

Wir kennen uns jetzt scho eine längere zeit und haben uns am Anfang heimlich getroffen. Ihre Eltern haben es herausgefunden und jetzt wollen sie es verbieten.

Ich will meine Freundin unter keinen Umständen verlieren, aber ich will Sie auch nicht gegen ihre Eltern aufspielen und ihr somit Ärger bereiten.

Könnt ihr  irgendwelche Vorschläge machen wie man die Eltern überzeugen könnte.

Oder meint ihr es ist besser die Gefühle beider zu unterdrücken und auf die Eltern hören.

Danke trotzdem

...zur Frage

Welche Nationalität haben Lionel Messis Eltern?

Welche Nationalität hat Lionel Messis Vater und welche seine Mutter?

...zur Frage

Beste Freundin heimlich bei mir schlafen?

Meine beste Freundin will bei mir schlafen doch ihre Eltern erlauben es nicht. Sie und ich haben heimlich ein Verhältnis davon aber niemand Bescheid weis. Was würdet ihr machen ihren Eltern sagen sie würde bei ihrer Freundin schlafen oder doch die Warheit sagen ?

...zur Frage

Seht ihr eine Zukunft in einer Beziehung, wenn die Eltern dagegen sind, man sich aber nicht von den Eltern trennen will, von ihm aber auch nicht?

Wegen unterschiedlicher Nationalität/Religion. Meine Eltern sind Muslime und haben immer ein ganz bestimmtes Bild von meinem(!!!) Mann. Er muss...(selbe Nationalität, selbe Muttersprache, selbe Religion...) haben. Alles andere akzeptieren sie nicht. Ich muss dazu sagen ich bin überhaupt nicht religiös und halte rein gar nichts davon. Für mich hat Liebe nichts mit Religion, Nationalität, Hautfarbe oder sonst was zu tun. Danke euch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?