Bewerbungsgespräch nach Gehalt fragen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn sich das Gespräch so weit entwickelt hat, dass man glauben darf, dass man den Ausbildungsplatz bekommt, darf man das selbstverständlich fragen.

Kein Mensch arbeitet gerne ohne Gegenleistung. Das ist eine ganz normale Frage, dieser Arbeitgeber wird die sicherlich schon häufiger beantwortet haben. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flirtheaven
16.02.2016, 12:28

Normalerweise stimmt das, aber Ausbildungsvergütungen sind in den meisten Fällen tariflich festgeschrieben.

0
Kommentar von blackforestlady
16.02.2016, 12:32

Es gibt genügend Personaler die den Betrag nennen, während so einem Vorstellungsgespräch. Da die genau wissen, dass die Bewerber es wissen wollen. 

0

Wenn bis zum Ende des Gesprächs noch nicht darauf zu sprechen gekommen ist, kannst Du natürlich danach fragen. Vielleicht kannst Du vorher im Internet recherchieren, was man in Deiner Ausbildung in der Regel erhält und nachfragen, ob Du richtig recherchiert hast.

Es ist immer die Frage, wie man danach fragt. Selbst wenn Du nicht soviel wie andere verdienst, wäre das für Dich dann ein Ausschlusskriterium dort nicht anzufangen? Ist halt die Frage, ob es einem so wichtig ist, wenn Du mit Deinem Geld planen musst, ist die Frage durchaus legitim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise erkundigt man sich im Vorfeld, was man so in etwa in dieser Ausbildung verdient. Auf keinen Fall solltest Du danach fragen, spätestens dann wenn Du den Arbeitsvertrag bekommst, wirst Du es sehen. Ein Personaler weiß was er zu sagen hat und meistens sagen die einem das, daher solltest einfach mal abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde dir empfehlen es nicht zu tun. Klar, fragen kann man alles, aber wenn es um die Vergütung in einer Ausbildung geht sind da immer tarifliche Festsetzungen was das monatliche Mindestgehalt angeht. Mit diesem Mindestgehalt ( kannst du für deine Region und den von dir gewählten Beruf googeln) kannst du dann auf jeden Fall rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich grundsätzlich bei Bewerbungsgesprächen getan. Einmal wurde ich auch für diese Frage "gelobt", da ich die erste war, die diese überhaupt gestellt hat. Kommt eigentlich immer positiv an, ist ja auch wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mann darf das Selbstverständlich fragen, aber das wird einen normalerweise schon gesagt. Einen guten Eindruck macht die Frage bei Ausbildungsplätzen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Branchen gibt es Ausbildungvergütung nach Tarif. Wenn das so ist, und du trotzdem danach fragst, zeigt das nur, dass du schlecht vorbereitet bist. Das gibt dann Abzüge in der B-Note

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch nicht im Bewerbungsgespräch fragen, sondern wenn man sich zur Vertragsbesprechung wieder trifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
16.02.2016, 12:42

dann ist es zu spät.....ein Arbeitsvertrag ist kein Überraschungspaket, die allgemeinen Arbeitsbedingungen wie Gehalt, Urlaubsanspruch usw. bespricht man im Vorstellungsgespräch - nicht nur der Bewerber, auch der Arbeitgeber stellt sich in diesem Gespräch vor und muss seine Bedingungen natürlich auch darlegen, sonst kann man ja keine Entscheidung treffen.

Die Vertragsunterzeichnung ist dann nur noch ein Formsache, erst dann zu äussern, dass man mit den Bedingungen nicht einverstanden ist, ist absolut unüblich

0

Sollte nicht deine erste Frage sein aber im Verlauf des Gesprächs würde ich auf jeden Fall danach fragen. Ist ja nicht gerade unwichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat in dem Gespräch nichts zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt - normalerweise wird das sowieso erwähnt, aber falls nicht, musst Du danach fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?