beurteilung von deutsch-schularbeiten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

welche klasse denn?

da du sagst dass er die erste arbeit überhaupt geschrieben hat, tippe ich mal auf dritte klasse. dann darf man im aufsatz nicht die rechtschreibung bewerten, sondern nur den satzbau und den inhalt des aufsatzes.

ich finde es wirklich traurig, dass gerade dann manche kollegen sehr streng sind. diese unterdrücken eher die kinder anstatt sie zu fördern. wenn es in die hose geht, sei nett zu ihm, übe mit ihm und sag ihm einfach dass es nächstes mal besser wird. ;-)

bei einer schularbeit gibt es genaue benotungsschlüssel. bei uns wird das so gehandhabt: die rechtschreibnote wird folgendermaßen berechnet: Fehlerx1000/Wortanzahl, da kommt ein Quotient heraus, zb. 0-10 = 1, 11 - 29 = 2, ... außerdem gibt es noch eine arbeitsnote, die aus inhalt, ausdruck und sprachrichtigkeit besteht. zum schluss wird die endnote berechnet: (Arbeitsnotex3+RS-note)/4

Also ich kenn das grundsätzlich so, das die rechtschreibnote nach der anzahl der wörter berechnet wird.einfaches beispiel: wenn mehr als 10% falsch geschrieben bekommt man eine 4. wenn ich 100 wörter schreibe bekomm ich ab 10 Fehlern eine 4. wenn ich 200 wörter schreibe ab 20 fehlern usw. (die zahlen sind fiktiv, das is klar, oder? :-) dies hängt aber sicherlich von der klassenstufe ab ??? mfg

achja, ich vergaß zu erwähnen: 4. klasse volksschule in österreich,er ist also 9 jahre und schreibt für sein leben gern. gefordert waren 120 wörter, er hat 337 geschrieben im überschwung der phantasie - und er hat 9 fehler (typische rechtschreibfehler, und auch so "verbrechen" wie ausgeassene anführungszeichen...). bei der rechnung mit 10% fehlern müsste sich da schon was besseres ausgehen! (unsere noten gehen von 1, sehr gut - 5, nicht genügend) ich finds schade wenn die motivation schon ganz früh gekillt wird!! lg andrea

ACHTUNG: DIE ZAHLEN WAREN FIKTIV. EIN REINES RECHENBEISPIEL

0

Was möchtest Du wissen?