Beschwerde über Lehrer bei der Schulleitung?

4 Antworten

Ich würde mich an deiner Stelle auf jedenfall beschweren. Unabhängig vom Alter haben die Lehrer eine Aufsichtspflicht. Auch dann, wenn einzelne Schüler oder auch die Mehrheit der Klasse schon volljährig ist.

Setzt sie dich vor die Klasse, kann sie entweder dich oder die Klasse nicht mehr beaufsichtigen. Was eine klare Aufsichtspflichtverletzung darstellt.

Das ganze ist etwas Problematisch.

Wenn sie dich jetzt ans Lehrerpult gesetzt hätte, hättst du eventuell zwar die Begründung, dass sie dich vor der Klasse bloß gestellt hätte, wäre aber bei weitem nicht so problematisch gewesen wie dich aus dem Klassenzimmer zu verweisen ohne Aufsicht.

Viele Lehrer schmeißen Schüler raus, um für Ruhe zu sorgen oder weiterführende Störung des Unterrichts zu vermeiden. Allerdings ist das so eine Sache, weil der Lehrer den Schüler damit nicht mehr unter Aufsicht hat und so seine Aufscihtspflicht verletzt. Dewegen bin ich mir nicht so sicher, ob das ganze so in Ordnung ist.

Wenn es an eurer Schule Vertrauenslehrer/Schulpsychologen gibt, würde ich erst zu denen gehen. Oder erst mal mit dem Lehrer nach der Stunde sprechen.

Okay danke für deine Antwort :)

0

Ich denke mit der Schulleitung hast du keine Chance, weil die Lehrer sich untereinander kennen und mit dem Schulleiter auf einer Seite stehen. Bei deiner Geschichte wie deiner wird der Schulleiter nicht seine eigenen Lehrer anschwärzen

Okay dann lass ichs wohl lieber...

0

Was möchtest Du wissen?