Wie kann ich die Berufsschulpflicht umgehen?

5 Antworten

Lies dir das Jugendarbeitsschutzgesetz durch. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen z.B. nur zu bestimmten Zeiten arbeiten, also keine Schichtabeit, außer es ist zur Berufsausblidung erforderlich, haben mehr Urlaubstage als die Älteren AN, dürfen nicht mehr als 40 Std. in der Woche arbeiten usw. Wer sollte dich als Leiharbeiter oder Arbeiter beschäftigen, wenn es nur unter bestimmten Vorraussetzungen geht und man auch noch bis 18 regelmäßig in die Berufschule muß. Kleiner Tipp. Es gibt auch zweijährige Ausbildungen. Dann bist du zwar schneller fertig, aber ob das für dich Sinn macht, mußt du selber wissen.

als tipp ich mach keine ausbildung die mir kein spass macht !! ok würde ich im notfall schon aber dazu muss ich auch erst mal genommen werden !!! und ich arbeite oft mehr als 40 stunde nicht schlimm :)

0
@ZeerxX

Als ungelernter Arbeiter verdient man auf die Dauer nicht grade viel. Für dich mags ja auch nicht schlimm sein, wenn du mehr als 40 Stunden in der Woche arbeitest. Für deinen Chef schon, denn der könnte dafür bestraft werden, wenn er gegen Gesetze verstößt. Die Berufsschulpflicht gilt bis zum 18. Lebensjahr, wenn man seine Ausbildung früher beendet, endet die auch früher.

0

Ich finde es schonmal gut, dass du für dein Kind da sein willst und deswegen arbeiten gehen willst. Dennoch wäre es besser, wenn du eine Ausbildung machst, da hast du ja je nach Beruf ein bis zweimal die Woche Schule. Um die Schule kommst du bei wahrscheinlich keiner Ausbildung drum herum. Aber du hast danach einen qualifizierten Beruf.

ja ich geh ja schon arbeiten und neben bei in die schule aber ich will nicht mehr in die schule sollte ich eine ausbildungs stelle bekommen geh ich natürlich weiter hin auf die schule dann muss ich ja aber wenn ich keine bekomme will ich nicht mehr in die schule was bringt mir das den ? will für mein kind da sein ihm was bieten können und nicht aufs amt angewiesen sein oder sonnst was !!!!! verstehst du ?? hoff ja immer noch das ich meine Ausbildung als Besttater bekomme :) aber es geht ja eig darum wenn ich keine bekomme ob es da irgent wie eine chance gibt drum her rum zu kommen ausser Heiraten

0

Hallo,

ein Kind zu bekommen ist was ganz Besonderes und was ganz Wunderbares, egal ob Unfall oder nicht oder jung oder alt. Das Kind hat es verdient einen liebevollen, fürsorglichen Vater zu bekommen. Deshalb mache bitte, bitte eine Ausbildung!!! Die3-3 1/2 Jahre Ausbildung sind sehr wichtig, weil du erst mit einer Ausbildung ein qualifizierter Arbeiter sein wirst und du erst dann viel Geld verdienen kannst. Wenn du jetzt keine Ausbildung machst, bekommst du bis du 18 Jahre alt bist, sehr wenig Geld und du musst trotzdem hart arbeiten. Du wirst immer nur Hilfsarbeiter sein und je älters du wirst, umso schwerer bekommst du eine Ausbildungsstelle. Wer weiß wie der Arbeitsmarkt in 10 Jahren ausssieht, wenn du dann doch eine Ausbildung machen willst.

Ich verstehe dein Problem, aber du packst es von der falschen Seite an. Wenn du für dein Kind da sein willst und Geld verdienen willst, brauchst du eine solide Grundlage, also eine Ausbildung. Dann kannst du was aus dir machen und Geld verdienen.

Wenn das KInd so klein ist, braucht es noch nicht so viel. Das Geld das du geben musst wird berechnet . Zeit wirst du neben der Berufsschule und der Ausbildung auch haben, das bleibt sich fast, gleich ob du arbeitest oder eine Ausbildung machst.

Wenn du den "Rest" deines Lebens als Hilfsarbeiter gehen willst, kannst du auf die Berufsausbildung und Berufsschule verzichten.

geht das so einfach ? weil mann ja 3 Jahre berufsschulpflicht hat ?

0

Die Berufsschule wirst Du nicht umgehen können. Du musst so lange zur Berufsschule, bis die Schulpflicht erfüllt ist. Mit einer Berufsausbildung hast Du später wesentlich mehr chancen, einen guten Arbeitsplatz zu bekommen, als wenn Du nur als Hilfsarbeiter arbeiten kannst.

es geht ja auch darum wenn ich keinen Ausbildungsplatz finde

0

Was möchtest Du wissen?