Berufe auf der Reeperbahn bzw. in Vergnügungsvierteln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Uff... ich würde mal davon ausgehen, dass es auf der Reeperbahn in Hamburg oder ähnlichen Vierteln anderer Städte so ziemlich jeden Beruf gibt.

Nur mal ein paar Beispiele für Unternehmen oder Branchen, die mir dort einfallen:

  • Kneipen, Bars, Clubs: Servicekräfte, DJs, LJs, Tontechniker, Tänzer, Sänger, Türsteher, Sicherheitsdienstmitarbeiter, Koberer
  • Restaurants/Imbisse: Servicekräfte, Köche, sonstiges Küchenpersonal, ...
  • Ladengeschäfte/Kioske: Verkäufer
  • Bordelle: Prostituierte
  • Hotels
  • Spielhallen/Casinos
  • Banken/Sparkassen/Geldautomaten
  • Personenbeförderung: Taxi, Limousinenservice
  • Apotheken
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Theater: Darsteller (Schauspieler, Sänger, Comedians, Licht- und Tontechniker, Maskenbildner, Regisseure, Musiker, ...)
  • Sport & Freizeit (u.a. Boxclubs, Lasertag, ...)
  • Tourismus: Fremdenführer, Kieztouren
  • ...

Und ansonsten natürlich in vielen Unternehmen

  • Geschäftsführer/Inhaber
  • Verwaltungsmitarbeiter
  • Reinigungskräfte
  • Haustechniker
  • Werbefachleute
  • ...

Schlussendlich natürlich auch noch Staat & Verwaltung

  • Straßenreinigung
  • Müllentsorgung
  • Grünflächenamt (öffentliche Plätze)
  • Bauamt (Nutzungsgenehmigung der Gebäude, Sicherheit, Brandschutz, ...)
  • Jugendschutz
  • Gewerbeamt
  • Gesundheitsamt
  • öffentlicher Nahverkehr (Bus und Bahn, Haltestellen, ...)
  • ...

Super Aufzählung vielen Dank :)

0
@Django303

Vergessen habe ich allerdings noch Berufe wie beispielsweise Sozialarbeiter, Streetworker usw. - denn die sind in Rotlichtvierteln mit hohem Drogenkonsum, Prostitution usw. natürlich auch notwendig.

1

Sanitärfachwirt in einem Betrieb der Reeperbahn oder Schusswaffeny Messer- fachverkäufer (legal) nur so mal aus dem Bauch heraus.

Was möchtest Du wissen?