Beruf nach FWD

1 Antwort

Bundespolizei ist ein ziviler Beruf und hat mit der Bundeswehr nichts zu tun. Du wirst dann auf Lebenszeit verbeamtet und bist klassischer Polizist, nur eben auf Bundesebene. Die Bundespolizei ist bundesweit vertreten, während die Landespolizei dem jeweiligen Land zugeordnet ist.

Nach dem FWD hast du natürlich Chancen bei allen Berufen, auch bei der Polizei, und zwar deutlich bessere. Bei der BW lernst du zuverlässig deine Aufgaben zu erfüllen und das ist ein Pluspunkt, der jedem Arbeitgeber gefällt.

Gruß

48

Bei der BW lernst du zuverlässig deine Aufgaben zu erfüllen und das ist ein Pluspunkt, der jedem Arbeitgeber gefällt

Da möchte ich widersprechen. Zwar nicht in Bezug auf BW und Zuverlässigkeit aber meiner Ansicht nach erhöhen ein paar Monate FWD auf keinen Fall deutlich besser die Chancen, in den Polizeidienst eingestellt zu werden.

Das könnte beim Bewerber falsche Hoffnungen wecken und möglicherweise verrichtet er so den FWD, obwohl dies eigentlich für eine Einstellung in den Polizeidienst gar nicht notwendig wäre.

1

Gute Idee freiwilligen Wehrdienst vor dem Studium?

Hallo, Ich habe vor nach mein Abi dieses Jahr ,den FWD beim Bund zu machen und danach an einer FH zu studieren. Meine Eltern meinen,dass es es reine Zeitverschwendung wäre und Schulkenntnisse für das Studium vergessen werde. Trotzdem würde ich gerne nach Abi mal was ausprobieren.

Was haltet ihr davon und wie sind eure Erfahrungen vom FWD?

MfG

...zur Frage

Wie läuft das alles beim freiwilligen Wehrdienst ab?

Hallo ich habe mich dazu entschlossen mich für den freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr zu melden um zu sehen ob der Beruf etwas für mich ist und ich mich danach eventuell als Zeitsoldat verpflichten lassen will. Nun habe ich dazu mal ein paar Fragen.

Wie lange dauert es ungefähr bis sich der Bund nach der Bewerbung meldet? Kann man noch während des FWD sich schon als Soldat auf Zeit verpflichten lassen? Was fragt der Psychologe für Dinge im Gespräch? Wie läuft das bei der Musterung ab, ich habe eine Krampfader am Bein die aber keine Probleme macht.....kann das zur ausmusterung führen?

...zur Frage

Freiwilligen Wehrdienst oder lieber Soldat auf Zeit?

Hey Liebe Community, da ich mich nun entschlossen habe zur Bundeswehr zu gehen, weiß aber nicht was mehr Sinn macht. Zu Anfang also ich möchte am liebsten bei der Bundeswehr bleiben und wollte fragen ob dann der FWD mehr sinn macht oder mich direkt verpflichten zu lassen? Ps. Ich weiß was mich im Bund erwartet (Auslandseinsatz, im schlimmsten Fall der Tod) Mfg

...zur Frage

FWD oder Ausbildung?!

Ich habe mich bei der BW beim FWD/SAZ beworben und habe auch in ein paar Tagen meine Musterung. Ich habe keine Ausbildung und habe meine mittlere Reife so gut wie in der Tasche. Hier meine Fragen... Wenn ich erfolgreich meine Musterung bestehe, teilt mir die BW mit ob ich im Berreich Manschaften/Unteroffizier/Feldwebel/Offizier geeignet bin und welche Ausbildung meinen Fähigkeiten entsprechen? Ich würde gerne eine Laufbahn der Feldwebel im Truppendienst einschlagen. Das heißt wenn es mir möglich wäre eine Ausbildung als Jäger/Fallschirmjäger/Gebirgsjäger. Jedoch habe ich gehört das es ohne einen Fachabi oder abi so gut wie keine chance hat. Macht es Sinn den FWD zu leisten und danach eine Ausbildung? Wie groß ist meine Chance eine Ausbildung zu bekommen?

...zur Frage

Polizeiliches Führungszeugnis für FWD?

Hey Leute Habe mich vor kurzem beim Bund für den freiwilligen Wehrdienst beworben. Als ich dann im KWEA war haben die mir gesagt, dass ich alles bestanden hätte und wenn keine Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis sind sie mich nehme. Dazu meine Frage, muss ich dieses Führungszeugnis selber besorgen und ihnen zuschicken oder macht besogt sich das der Bund? Habe nämlich von unterschiedlichen Personen unterschiedliches gehört. Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?