Bemaßung bei technischer Zeichnung

4 Antworten

Das ist das ISO-Toleranzsystem. Die Buchstaben sagen aus, wo sich das Toleranzfeld befindet, so bedeutet der grosse Buchstabe H, dass das Toleranzfeld auf der Nulllinie steht, für ein Mass Ø15 H7 hast du dann ein Mindestmass von 15.000mm und ein Höchstmass von 15.021mm glaube ich. Ein anderer Buchstabe hat die gleiche Toleranz, sie ist aber an einer anderen Position. Das wird sehr schnell sehr schwer zu erklären. Grosse Buchstaben sind Masse von Bohrungen, kleine Buchstaben von Wellen. Die Zahl ist die Grösse des Toleranzfeldes. Wobei die Grösse des Feldes auch vom Nennmass abhängt.

Und aus Spass erkläre ich dir noch schnell die oben aufgeführten Masse: 25m6 ist eine Welle, welche in eine Welle eingepresst wird, wobei es sich um eine übergangspassung handelt, welche nicht allzu stark klemmt.

Die Passfederbreite 10p9 bedeutet, sie wird in die Nut eingepresst.

Der Bohrungsdurchmesser 9 H13 bedeutet, es handelt sich um ein Durchgangsloch, welches also keine genaue Toleranz haben müsste, aber laut Norm sind Durchgangslöcher mit H13 zu tolerieren.

Kenne mich gut aus in diesem Thema, falls du noch weitere Fragen hast.

Gruss

Das sind Toleranzangaben, welche das Mindest und Höchstmaß angeben. Wenn du ein Tabellenbuch zur Hand hast kannst du darin nachschauen welche Toleranzklasse für welches Toleranzmaß steht.

Das sind spezielle Maße aus der Technik....

M6 kennst du evtl. auch von Schrauben

Was möchtest Du wissen?