Beim Tauchen Nase zuhalten...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Wenn du schnell ausatmest entsteht ein kleiner Unterdruck in der Nase.. Ich mache es immer langsam.. Allerdings musst du auch darauf achten das deine Nase nicht in Richtung Oberfläche guckt weil dann läuft es einfach rein (nimmst du ein Glas stülpst es in die Badewanne bleibt Luft drin, schwimmt oben, andersraum läuft wasser rein weil die luft ausströmen kann und Platz für Wasser entsteht) (gilt auch für 2.)

  2. Während dse Aufschlags einfach Mund zu und einmal stoßartig mit der Nase ein wenig ausatmen sodass während des verstärkten Drucks der Wasseroberfläche nichts reinkommt wegen dem Gegendruck)

Ich weiss hat sehr viel mit Physik zu tun aber anders kann man das nicht erklären / mehr fällt mir nicht ein :)

Schaf

Ich mag Physik, wenn ich 11te bin mache ich Leistungskurs in Physik. Ja das stimmt schon das es etwas mit PH zu tun hat, so wie du das sagst ^^ Ich werde es heute ausprobieren, alle varianten, und mal sehen, welche am Hilfreichsten ist ^^

0

Unter Wasser aus der Nase ausatmen. Am besten übst du das im stehen, Kopf rein und pusten. (geht auch in der Badewannde :):)) Mit der Zeit wirst du routiniert werden.

kurz bevor du im wasser ankommst, einmal fest luft aus der nase stossen(nur ein wenig sonst kriegst du keine luft mehr, aber fest;)) Ich bin im turmspringen und muss das oft tun, ist nämlich sehr unangenehm.

Was möchtest Du wissen?