bei der Beerdigung in der ersten Reihe

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habt Ihr nach dem Tod Eures Bruders keine anderen Sorgen?

Ich würde meiner Schwester sagen, dass mein Lebensgefährte zu mir gehört und ich froh bin, wenn er mich in solchen Situationen auch unterstützt - und nicht nur in guten Zeiten. Und dass er da an Deine Seite gehört, ist dann Deine und seine Entscheidung und jedenfalls nicht die Deiner Schwester.

Und natürlich musstest Du Deinem Lebensgefährten vom Tod Deines Bruders erzählen. Das ist doch ein ganz wesentliches Ereignis in Deinem Leben!

Das habe ich auch so gedacht, ob sie keine anderen Sorgen hat. Ich war in dem Moment auch froh, daß er mich da unterstützt hat. Das Blöde war nur - und war mir auch ziemlich unangenehm, daß er später im Auto gewartet hat, als ich mit meiner Schwester im Elternhaus war. Das war bestimmt 1- 2 h. Zwischendurch ist er dann aber mit meiner Tochter essen gefahren zu MC-Donalds.

0

hi, zuerst mein Beileid zum irdischen Verlust deines Bruders. Eigentlich arm deine Schwester, das muss ja furchtbar sein, sich oft so aufzuregen. Lass dich nicht anstecken, lass sie. Einem vertrauten Partner erzählt man doch, wenn jemand aus der Familie heimgeht. Lass dich durch das Verhalten deiner Schwester nicht ärgern. Sie ist so, wer weiß, warum sie so geworden ist, dass sie sich so aufregt. LG und alles Gute, Korinna

Danke! Ja, vor allem auch oft über mich wegen Nebensächlichkeiten. Lobt mich aber auch, wenn ich irgendwas gut gemacht habe. Sie war schon immer so. Es ist auch oft ziemlich anstrengend. Wir kommen nun auch wegen dem Elternhaus auch öfters als vorher noch zusammen. Das sehe ich auch so, daß man es erzählt. Dir auch alles Gute! L G Annekathrin

0
@Unendlich148

Du wirst sie nicht ändern können. Vielleicht schaffst du es, dass du sie nicht mehr so ernst nimmst. Du vergibst die Gewichte ;) Danke auch für die guten Wünsche, Korinna

1
@Korinna

Gern geschehen! Ja, vielleicht schaffe ich es. Annekathrin

0

Ich musste gerade wirklich lachen, obwohl es ja ein ernstes Thema ist. Vergiss deine Schwester. Die ist vielleicht aus lauter Trauer im Moment nicht so ganz bei sich. Aber DU hast jedenfalls nichts falsch gemacht!

Das denke ich auch, daß ich da nichts falsch gemacht habe.

1

Kann der eine Erbe kosten für die Beerdigung nach 2 Jahren von dem 2. Erben fordern?

In diesem Fall gibt es zwei Erben, die Halbgeschwister sind. Der Bruder hat die Kosten für die Beerdigung übernommen, weil er ohne Einwilligung der Schwester eine Bestattungsinstitut beauftragt hat. Jetzt nach 2 Jahren verlangt er die Hälfte der Kosten von der Schwester. Sie waren zwar Zusammen beim Bestatter, aber der Bruder sagte dem Bestatter, dass Sie als Familie entschieden hätten wie die Beerdigung stattfinden soll. Trotz Einspruch der Schwester hat dieser den Bestatter beauftragt. Sie hätten als Familie entschieden, sie aber nicht mit in die Entscheidung einbezogen.

Nachdem die Schwester zwei Jahre hinter dem Bruder herlaufen musste, dass Sie endlich das Erbe ausgezahlt bekommen von der Lebensversicherung, ist der Bruder erst mit der Forderung an die Schwester getreten mit der Begründung die Mutter sei verschuldet und erwarte sein drittes Kind. Vorher hat nicht einen Anspruch auf irgendwelche Kosten erhoben.

Wie verhält es sich hier?

...zur Frage

Ab wann bezeichnet man jemanden als Lebensgefährten/ Lebensgefährtin?

Hey liebe Community,

ich (w/16) habe aus purer Interesse mal eine Frage. Ab wann würdet ihr jemanden als Lebensgefährten bezeichnen?

Also ich mit meinen 16 Jahren würde beispielsweise "fester Freund" und auf keinen Fall "Lebensgefährte" sagen, weil man das einfach unter Jugendlichen noch nicht so macht.

Aber ab welchem Zeitpunkt kann man den festen Freund/ die feste Freundin eigentlich so bezeichnen?

...zur Frage

Muß ich die Beerdigung meines Bruders zahlen , da er keine Familie hat

Habe seit über 20 Jahre kein Kontakt zu meinem Bruder, jetzt ist er gestorben. Wer muß die Beerdigung zahlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?