Baumdiagramm- Stochastik-HILFE?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast ein Laplace-Experiment, d.h. du kannst die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses mit "Günstige durch Mögliche" berechnen. Ich schreib jetzt für "weiße Kugel" W und für "schwarze Kugel" S.

Beim ersten Ziehen wäre P(W) = 3/6 = 1/2 und P(S) genauso. Also schreibst du bei der ersten Verzweigung des Baumdiagramms an beiden Ästen 1/2 hin.

Beim zweiten Ziehen ist für den Fall, dass die erste Kugel weiß war, P(W) nur noch 2/5 und P(S) = 3/5, falls die erste Kugel schwarz war, genau andersherum (P(W) = 3/5 und P(S) = 2/5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boss1998
01.05.2016, 00:27

Danke :)

0

Normales Baumdiagramm zeichnen also:

Vom Ursprung werden 2 "Äste" gezeichnet und an beide 1/3 geschrieben (da jeweils 3 weiße und 3 schwarze Kugeln im Behälter sind).

Von den jeweils 2 "Ästen" gehen wieder 2 "Äste" ab an denen jeweils 1/2 steht (da sich nur noch auf der einem Seite 2 weiße befinden und auf der anderen Seite nur noch 2 schwarze)
Auf der anderen seite wird das selbe gemacht.

Dann gehst du denn Pfad entlang sprich: 1/3 • 1/2 und das wird Multipliziert.

Ich hoffe es ist verständlich und richtig mein Mathelehrer hatt es uns so erklärt

PS: kann man bei einer Antwort ein bild einfügen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boss1998
30.04.2016, 14:29

Vielen vielen Dank :)

0

Die Bedingung für stochastische Unabhängigkeit kennst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boss1998
30.04.2016, 14:38

ja

0

Was möchtest Du wissen?