Baue mir eine Wii Sensor Leiste selber zusammen, sieht diese Schaltung hier in Ordnung aus?

Schaltung - (Wii, Elektrotechnik, LED)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

OK, 100mA kann die LED, ist aber ein Maximalwert und wenn du bisschen Lebensdauer haben willst würde ich die eher mit 75mA fahren. Einen Widerstand VOR der Schaltung brauchst du nicht. Besser jede LED einzeln absichern. Wenn du Strom sparen willst ist deine Idee mit der Reihenschaltung von je 2 LEDs auch OK.

everyCircuit.com ist ein nettes tool, hab mal meinen Schaltungsvorschlag als Bild beigefügt. Testen kann ich den Schaltkreis scheinbar nur nach Registrierung, kannst du ja mal machen.

1A kann dein USB immer, du kannst die Schaltung, die jetzt mit 4 LEDs und zusammen 150mA läuft also noch erweitern auf 8 LEDs oder mehr.

 - (Wii, Elektrotechnik, LED)

Hey, danke für die Hilfe!

Deine Schaltung sieht so aus: http://i.imgur.com/dudTAHI.png
Ich belasse es dann bei 4x2 LEDs, woraus ich dann diese Schaltung erstellt hab: http://i.imgur.com/isP1TZ2.png

Für die LEDs habe ich für junction capacitance 5pF, und für current natürlich 100mA und 1.9V eingestellt.

0
@thetobbell

Hi,

ich hatte etwas andere Werte, laut Kennlinie 100mA und 1,5V. Daran sieht man, wie sehr sich Schwankungen der Kennlinien auswirken.

Deine Schaltung ist prima so, nur 20 Ohm Widerstände gibt es in der gängigen E12 Reihe nicht. 22 Ohm oder 18 Ohm sind gängige Werte. Wenn du den Gesamtstrom messen kannst findest du die beste Lösung, du machst das schon :-)

0

Hi,

ich glaube nicht, dass deine Schaltung funktioniert. Deine Berechnung habe ich jetzt nicht exakt nachgerechnet, aber ich denke, du hast überall das Ohmsche Gesetz angewendet, was soweit richtig ist. Allerdings fallen mir da paar Dinge auf, die schief gehen könnten.

- Vertragen die LEDs den hohen Strom, hast du mal ein Datenblatt oder Typenbezeichnung?

- Widerstände mit Milliohm, gibts sowas? Schon deine Leitungen, Anschlüsse, Kontakte haben Übergangswiderstände im mOhm-Bereich. Es gibt auch nicht jeden Widerstandswert zu kaufen, es gibt nur ganz bestimmte Werte. (https://de.wikipedia.org/wiki/E-Reihe)

- Was, wenn die USB-Spannung nicht exakt 5V ist, rechne mal deine Schaltung mit 5,1V oder 4,8V durch.

- die Kennlinie jeder LED kann leicht unterschiedlich sein. Bei so kleinen Vorwiderständen hast du keine Stabilisation des Stroms. Deine LEDs sind parallel geschaltet und der Strom teilt sich eventuell nicht gleichmäßig auf.

- Du musst immer von Schwankungen ausgehen (Betriebsspannung, Widerstandswert, Kennlinie)

Mein Tipp: Jede LED mit eigenem Vorwiderstand anschließen. Datenblatt beachten. Worst Case mit Toleranzen durchrechnen (U-USB zu hoch, Toleranz der Wid. min., Leistung der Wid. berechnen)

LEDs haben einen Knick in der Kennlinie, verhalten sich also nicht linear. Kleinste Schwankungen der Spannung an der LED können große Stromschwankungen erzeugen. Zur Stabilisierung ist der Vorwiderstand gedacht, der sich linear verhält (doppelte Spannung = doppelter Strom).

Kennlinien der LEDs sind mit Toleranzen unterschiedlich. Schaltest du alle parallel können kleine Toleranzen große Unterschiede im Strom auslösen. Man schaltet LEDs deshalb nicht so gerne parallel, sondern jede mit eigenem Vorwiderstand.

Auf der sicheren Seite bewegst du dich, wenn der Widerstand mindestens die gleiche Spannung abbekommt wie die LED, dann übernimmt er die "Kontrolle" und der Strom lässt sich sauber einstellen. Schwankungen der Spannung oder Kennlinie der LED wirken sich nicht so sehr aus.

Hallo, danke für die Antwort :) Die Werte sind übrigens automatisch berechnet ( über everyCircuit.com )

Die LEDs habe ich hier entnommen: www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/181689-da-01-en-SMD\_IR\_LED\_1204\_HT\_110IRPJ.pdf

- Bzgl den Ohm, habe ich eine neue Schaltung entworfen die simpler mit 4 LEDs ist, mit vernünftigen Wiederständen und die LEDs über/unterschreiten nicht bei +-1V ( www.i.imgur.com/LpWFpeP.png )

- Mit Vorwiederständen zusammen gehts auch, nur dann ändert sich die Stromstärke bei 5 +- 0.3V wieder stärker. ( www.i.imgur.com/m7hMu2I.png )

Ehrlich gesagt habe ich so bisschen mein Problem eine saubere Balance zu finden

0

Abgesehen von Deiner Schaltung: Was aber, wenn bei dieser Schnapsidee was schief läuft? Bist Du als bastelnder Laie wirklich bereit, Deine Konsole aufs Spiel zu setzen?

Die Originale Sensorleiste besteht aus nix anderem als 10 IR LED's in 5V. Der Anschluss bei meiner Fertigung erfolgt über USB, ist also für Universelle Zwecke gedacht. Allerdings ginge die Wii dadurch nicht kaputt, höchstens die LEDs die man selber in die Leiste gepackt hat.

0
@thetobbell

Alles schön und gut aber ich habe damals selbst einen Großteil meiner Elektronikerausbildung auf Loch- und Streifenraster gebaut und weiß, wie schnell eine kleine Zinnbrücke hier auftreten kann... mal dumm ein Spritzerchen wohin gebracht oder den Lötkolben ungünstig von der Lötstelle wegbewegt; und schon ist es passiert.

Damals wären halt ein paar Teile hopps gegangen und die hatten wir in der Lehrwerkstatt zu Genüge im Schubfach... aber bei Dir hängt ein teures Gerät dahinter, was Schaden nehmen kann. Was mir beispielsweise an Deinem Plan schon mal auffiel war ein Strom von 916mA am Amperemeter => USB hat gewöhnlich maximal 500mA.

Ganz ehrlich: Mir persönlich ist das komplett egal, was Du da zusammenbaust und an Deine Konsole hinhängst... wenn was dabei schief geht hast Du den Schaden und nicht ich. Daher darfst Du das von mir aus gerne bauen. Ich wollte Dich lediglich vor zu viel Optimismus warnen, wenn so viel Geld in Gefahr gebracht wird.

Mfg

0

Passendes Netzteil für Schwibbogen?

Hallo ihr Lieben,

ich brauche ein passendes Netzteil für meinen Schwibbogen. Er ist eigentlich für Batterien vorgesehen, aber man kann auch ein passendes Netzteil anschließen (steht auf Verpackung). Leider ist aber keines dabei. Welches brauche ich? (evtl.Link)

Auf dem beigelegtem Zettel steht folgendes:

3V /20mA /0,06W

Danke euch im Vorraus!

...zur Frage

gibt es eine wechsel blinker schaltung mit einer bi polar led?

hallo,

kann man einen wechselblinker mit einer bi polar led, also mit einer led die bei vertauschter polung eine andere farbe hat...

...zur Frage

Wieso muss man LED Lampen so aufwendig kühlen wie z.B. LED Autoscheinwerfer mit Ventilatoren usw.?

Kann mir das mal bitte jemand auf "Sesamstraße-Niveau" erklären. Bitte nicht mit Formeln. Ich bin kein Elektrotechniker. Ich verstehe den Teil nicht, da bei LEDs ist doch der Wirkungsgrad für Licht viel viel höher als bei einer normalen Faden Glühbirne. Ich verstehe nicht das die LEDs so viel energieffizienter sind, wenn doch so viel Verlust durch so eine extreme Abhitze entsteht diese Energie wird doch dann nicht in Licht umgesetzt.

...zur Frage

Wie kann ich Minuspol und Pluspol erkennen?

Hey, ich möchte minus und Plus pol mit meiner Ps3 verlöten und unten hin kleben. Wo erkenn ich hier die Minus und Plus Pole?
BILD im Anhang!

...zur Frage

Motorrad Blinkerrelais geht nicht?

Hallo,

habe bei meiner Rieju Mrt Bj. 2017 Led Blinker verbaut.

Allerdings blinkten diese zu schnell.

Habe ein Blinkerrelais von Amazon bestellt.

https://www.amazon.de/Universal-Lastunabhängiges-Motorrad-Blinkerrelais-Blinkgergeber/dp/B00NB0JJP8/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1519924944&sr=8-8&keywords=led+blinker+relais

 

Nun springt mein Moped garnicht mehr an wenn ich das eingebaut habe.

Ohne Relais läuft sie.

Was soll ich machen und woran kann es liegen?

Kann mir jemand ein anderes Relais empfehlen oder soll ich Wiederstände einbauen?

Kann jemand mir ein Foto schicken von einem ori Relais der Rieju Mrt?

Lg

...zur Frage

Lautes Knacken bei erster Betätigung des Lcihtschalters

Guten Tag zusammen,

ich habe zu Zeit meine ehemalige Deckenleuchte gegen mehrere 12V LED Strahler getauscht. Davor ein LED Trafo mit 60W (LED Leistung beträgt ca. 30W). Nun weiß ich nicht ob dieses Problem vorher schon bestand und durch die Schalterabdeckung selber gedämpft wurde, welche im Moment nicht montiert ist. Im Moment kommt ein relativ lautes Knacken bei der Betätigung des Schalters. Funktionieren tut alles wunderbar, die Lampen leuchten und wenn ich kurz darauf den Schalter betätige ist nichts zu hören. Nur bei längerer Pause ohne Betätigung ist beim ersten mal wieder dieses Geräusch zu hören.

Kann mir jemand sagen was das ist und wie ich es unterbinden kann. Ich habe schon etwas von Funken im Schalter gelesen, konnte aber nichts derartiges sehen. Allerdings riecht es nah am Schalter nach diesem Knacken schon nach "Funkenflug".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?