Batteriewechsel Polar-Uhr F11?

5 Antworten

Blödsinn! Ich meine, wenn man zu viel Geld hat, kann man sie gern zu Polar einschicken. Ich habe es selbst gemacht, kosten dafür 1,50€ für die Knopfzelle und ich gehe mit ihr duschen! Achtet aber bitte auf eine erhöhte Vorsicht beim Einsetzen der Dichtung dar ihr sonst nur noch einmal mit ihr duschen geht. Wer sich dies nicht zutraut oder nicht das passende Werkzeug hat, sollt zum Uhrenmacher gehen kostet in der Regel 9,90€ für die Knopfzelle, einbauen ist kostenlos.

Das kannst weder Du noch der Uhrmacher. Wir müssen unsere immer zu Polar einschicken, die wechseln dann die Batterien aus. Diese Uhren sind ja wasser- und schweißdicht und bedürfen da wohl einer besonderen Behandlung. Kostet jedesmal eine Menge Geld....

Mir wurde im Sportgeschäft auch gesagt, dass man die Uhr einschicken muss. Von wegen. Dichtungen können zwar sehr schwer zu einsetzen sein, hier ist aber keine seperate Dichtung vorhanden, es gibt nur das Gehäuse! Wenn man kein Haar etc einzwickt kann man also so wenig falsch machen, wie beim Zuschrauben einer Mineralwasserflasche und wer das kann ;-) Nach dem Öffnen der vier Schrauben nimmt man das Uhrwerk heraus und löst mit einem Fingernagel die Metallklammern um das Uhrwerk von der Metallhalterung abzuhebeln. Zuerst ist das Diplay, dann das Uhrwerk und auf der Rückseit vom Uhrwerk die Batterie, die man mit einem kleinen Schraubenzieher (Zahnstocher) heraushebeln kann. Original ist die Panasonic CR 2032 3 V (19mm) verbaut. Viel Erfolg!

Ergänzend: ein kleines bisschen O-Ring-Fett säurefrei (sowas liegt z.B. jedem Kaffee-Automaten bei) auf die umlaufende Dichtung geben und verteilen - dann wird die Dichtung länger dicht bleiben.

0

Ich würde daran nichts machen , ich würde zum Uhrmacher gehen und sie wechseln lassen . Zumindest kann er dir sagen ob er es machen kann , oder sie eingeschick werden muss , was ich aber nicht glaube

Können die nicht. Muß zu Polar geschickt werden, oder bei einem Polar-Fachhändler gemacht werden.

0

Was möchtest Du wissen?