bambus fargesia jiuzhaigou no 1 Rhizomsperre erforderlich?

...komplette Frage anzeigen Graben zur Bepflanzung  - (Garten, Bambus, Nachbarschaftsrecht) Bambus  - (Garten, Bambus, Nachbarschaftsrecht)

3 Antworten

Hallo,

Du benötigst definitiv KEINE Rhizomsperre für den Fargesia Jiuzhaigou 1.

Alle Fargesien Arten sind horstig wachsend, ohne Ausläufer.

Ich besitze den gleichen Bambus. Ich habe im Frühjahr 5 kleine Pflanzen davon gepflanzt. Die hatten ursprünglich eine Größe von lediglich ca 50cm, mit diversen Halmen.

Die neuen Halme aus 2016 erreichen bereits eine Höhe zwischen 2,5 und 3m.

Auf einer Höhe von etwa 2m ist bereits alles blickdicht.

Wenn die Halme dieses Bambus nicht in der Höhe gekürzt werden, hängen sie weit über. Die 110cm Abstand sind da eher ein Minimum. Du wirst sie irgendwann kürzen müssen damit sie nicht in den Nachbargarten ragen.

Ein Zaunsockel wie hier berichtet wird, stellt keine Wurzelsperre dar! Dafür gibt es professionelle Rhizomsperren aus sehr hartem Spezialkunststoff, der min 75cm, besser aber 100cm in die Erde eingebracht werden muss!

Ist für Deinen Bambus nicht nötig!

Gruß, RayAnderson

Bei 1,10 m Abstand vom Zaun brauchst Du keine Wurzelsperre.
Zumal der Zaun selbst auf einem Sockel befestigt ist, der den gleichen Zweck erfüllt.

Da haben die Gärtner vollkommen recht, allerdings schadet eine Rhizomsperre nie. ;)

Was möchtest Du wissen?