Backofen mit Schukostecker versehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann jetzt schlecht bewerten, wie sich die Abtrennung des Kochfeldes auf genau deinen Herd auswirkt, aber prinzipiell kannst du einen Herd mit 3-Phasen-Anschluss schon an eine Phase anschließen, wenn der Herd eine Möglichkeit anbietet, die anderen beiden Phasen zu "brücken". In der Regel ist das dann hinten auf dem Herd als Zeichnung drauf. Falls du dir nicht sicher bist, kannst du davon ja mal ein Foto posten. Sobald die diese Brücken gesetzt hast, brauchst du nur noch eine Phase und die kannst du natürlich auch an ein Kabel mit einem Schuko-Stecker machen.

Separater Stromkreis mit 16A-Absicherung ist schon mal ganz gut, je nachdem, welche Leistung das Backrohr alleine hat.

Falls du es doch selbst machst (was man mit entsprechend Sachverstand oder Einarbeitung schon machen kann), würde ich nur von Lüsterklemmen abraten, die stellen tatsächlich ein Brandrisiko bei hohen Lasten dar. Besser eine Verteilerdose mit Wago-Klemmen (oder auch Noname-Varianten aus dem Baumarkt, die tun das gleiche).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Strom spielt man nicht!

So gut Deine Idee auch ist, mit Halbwissen bringst Du Dich unnötig in Gefahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schnert 02.10.2017, 22:31

Es geht darum ob es machbar ist um zu planen 

0
ProfDrDrStrom 02.10.2017, 22:37
@schnert

Geht nicht -> gibt es nicht.

Den passenden Schaltplan/ Schukostecker und den dazugehörigen Elektriker und es klappt.

1
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schnert 02.10.2017, 22:27

Ähm nein ich habe Steckdosen. Ich will wissen ob ich an die eine Phase für den Backofen einen schukostecker klemmen kann. Die beiden Phasen fürs kochfeld werden ja nicht benötigt. 

0
Geograph 02.10.2017, 22:59
@schnert

Ein Herdverteiler wird an der Herdanschlußdose angeschlossen (5-adrig: L1, L2, L3, N, PE). und splittet diesen zweiphasig für das Kochfeld (4-adrig: L1, L2, N, PE) und eine Steckerkupplung (3-adrig: L3, N, PE) für den Backofen. Steckerkupplung deshalb, weil neue autarke Backöfen von Hause aus ein Anschlußkabel mit Schukostecker haben. Du kannst die Steckerkupplung des Herdverteilers abschneiden und damit den Backofen direkt anschließen.

Schaltbild beachten, da bei einer Backofen-Kochfeld-Kombi von dem 3-phasigen Anschluss aus das Kochfeld mit zwei Phasen und der Backofen mit der 3. Phase versorgt wird. Du mußt also die richtige Anschlußklemme finden. Es ist normalerweise L3.

Mit dem Herdverteiler brauchst du keine separate Steckdose für den Backofen.

 

0
schnert 03.10.2017, 09:34
@Geograph

Danke für die ausführliche Antwort! Wenn ich aber nun eine Steckdose mit eigenem Stromkreis über habe kann ich doch einfach die benutzen und an den Herdanschluss nur die zwei Phasen des Kochfelds anschließen. Richtig? 

0
Geograph 03.10.2017, 13:06
@schnert

Natürlich kannst Du das so machen, aber da Du an der Herdanschlußdose drei seperat abgesicherte Stromkreise hast, bietet es sich an, die 3. Phase für den Backofen zu verwenden. Die separate Steckdose hast Du dann frei.

Erfahrungsgemäß hat man in der Küche immer zuwenig Steckdosen (;-)))

Falls die 3 Sicherungen so einen gemeinsamen Betätigungsbügel haben ( https://www.amazon.de/ABB-2609696-S203-B16-Sicherungsautomat-16A/dp/B000ONORXE ), kann man den entfernen, damit beim Fall einer Sicherung nicht das ganze Kochfeld bzw. der Backofen mit abgeschaltet wird.

0

Lass lieber die Finger davon, wen du keine Ahnung hast!

Lass lieber den Elektriker kommen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?