Muss der Frauenarzt beim Geschlecht des Kindes richtig liegen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das geschlecht des babys bleibt aber anscheinend lag dein baby nicht so günstig so das er es nicht genau sehen konnte

Es gibt doch keinen Garantieanspruch oder Rechtsanspruch an der korrekten Geschlechtsbestimmung. Absolut korrekt würde ein Arzt das nur hinkriegen anhand einer DNA-Analyse.

Die meisten Menschen auf der Welt verlasssen sich einfach darauf was der Arzt sagt, also ob Junge oder Mädchen oder "könnte sein das".

Manchmal liegen die Ärzte bis zur Geburt falsch damit. Und, wen störts.... dann gibts eben eine große Überraschung und die Eltern müssen etwas umdekorieren (falls sie das Kinderzimmer zu extrem geschlechtsbezogen dekoriert haben).

Als ich auf der Wöchnerinnenstation lag hatte ich eine Mitpatientin auf dem Zimmer die angeblich ein Mädchen bekommen sollte. Das wurde sogar noch bei der letzten Untersuchung vor der Geburt diagnostiziert. Und wat kam raus? Ein Junge.

Auszug:

"Viele Eltern interessiert es brennend, das Geschlecht ihres Kindes schon vor der Geburt zu erfahren. Die beste Zeit ist dafür bei Ihrem zweiten regulären Ultraschall, der ungefähr in Schwangerschaftswoche 20 ansteht. Dann ist es ziemlich einfach, das Geschlecht zu bestimmen, wenn sich Ihr Baby dem Gynäkologen/ der Gynäkologin im Ultraschall gut präsentiert. Der Unterschied zwischen Jungen und Mädchen ist in diesem Stadium ziemlich offensichtlich. Wenn Ihre Schwangerschaft fortschreitet, wird der Unterschied noch deutlicher und, vorausgesetzt, dass Ihr Baby von reichlich Fruchtwasser umgeben wird und es seine Füße nicht zwischen seinen Beinen eingezogen hat, kann auch die Ultraschalluntersuchung im letzten Drittel das Geschlecht deutlich zeigen.

In den ersten Wochen ist es jedoch nicht so leicht. Das Geschlecht eines Kindes wird zwar schon genetisch bei der Zeugung bestimmt. Aber im frühen Entwicklungsstadium sehen alle Embryos gleich aus.

Alle Embryos haben eine Art Knospe, die man als Wölbung oder auch Protuberanz bezeichnen kann. Bekommen Sie einen Jungen, beginnt Ihr Körper ungefähr in der achten Schwangerschaftswoche mit der Produktion von Testosteron. Dadurch wird die kleine Wölbung angeregt zu wachsen und entwickelt sich zu einem Penis und einem Hodensack. Bei einem Mädchen wird sie zur Klitoris und zu Schamlippen.

Dies ist ein allmählicher Prozess und erst ab ungefähr Woche 11 wird es möglich, überhaupt einen Unterschied zwischen den Geschlechtern zu erkennen. In diesem Stadium ragt bei allen Babys etwas hervor. Bei Jungen besteht die Tendenz, dass es in einem Winkel von mehr als 30 Grad zur Wirbelsäule nach oben zeigt. Bei Mädchen ist es waagerechter und in einem Winkel von weniger als 30 Grad. Das Baby muss auf dem Rücken liegen, damit dies beim Ultraschall gesehen werden kann.

Die beiden Aufnahmen, die Sie im Folgenden sehen, zeigen zwei Babys in der 13. Woche der Schwangerschaft (SSW 12 plus einige Tage). Hier können Sie die verschiedenen kleinen Vorwölbungen gut erkennen."

Viele Eltern interessiert es brennend, das Geschlecht ihres Kindes schon vor der Geburt zu erfahren. Die beste Zeit ist dafür bei Ihrem zweiten regulären Ultraschall, der ungefähr in Schwangerschaftswoche 20 ansteht. Dann ist es ziemlich einfach, das Geschlecht zu bestimmen, wenn sich Ihr Baby dem Gynäkologen/ der Gynäkologin im Ultraschall gut präsentiert. Der Unterschied zwischen Jungen und Mädchen ist in diesem Stadium ziemlich offensichtlich. Wenn Ihre Schwangerschaft fortschreitet, wird der Unterschied noch deutlicher und, vorausgesetzt, dass Ihr Baby von reichlich Fruchtwasser umgeben wird und es seine Füße nicht zwischen seinen Beinen eingezogen hat, kann auch die Ultraschalluntersuchung im letzten Drittel das Geschlecht deutlich zeigen.

In den ersten Wochen ist es jedoch nicht so leicht. Das Geschlecht eines Kindes wird zwar schon genetisch bei der Zeugung bestimmt. Aber im frühen Entwicklungsstadium sehen alle Embryos gleich aus.

Alle Embryos haben eine Art Knospe, die man als Wölbung oder auch Protuberanz bezeichnen kann. Bekommen Sie einen Jungen, beginnt Ihr Körper ungefähr in der achten Schwangerschaftswoche mit der Produktion von Testosteron. Dadurch wird die kleine Wölbung angeregt zu wachsen und entwickelt sich zu einem Penis und einem Hodensack. Bei einem Mädchen wird sie zur Klitoris und zu Schamlippen.

Dies ist ein allmählicher Prozess und erst ab ungefähr Woche 11 wird es möglich, überhaupt einen Unterschied zwischen den Geschlechtern zu erkennen. In diesem Stadium ragt bei allen Babys etwas hervor. Bei Jungen besteht die Tendenz, dass es in einem Winkel von mehr als 30 Grad zur Wirbelsäule nach oben zeigt. Bei Mädchen ist es waagerechter und in einem Winkel von weniger als 30 Grad. Das Baby muss auf dem Rücken liegen, damit dies beim Ultraschall gesehen werden kann.

Die beiden Aufnahmen, die Sie im Folgenden sehen, zeigen zwei Babys in der 13. Woche der Schwangerschaft (SSW 12 plus einige Tage). Hier können Sie die verschiedenen kleinen Vorwölbungen gut erkennen.

**Wann kann man per Ultraschall das Geschlecht erkennen ...

.babycenter.de/.../wann-kann-man-per-ultraschall-das-geschlecht-er...

Viele Schwangere möchten das Geschlecht ihres Babys schon vor der Geburt wissen. Und

Google: Ab wann kann man das Geschlecht eines Babys erkennen?

das so früh wie möglich? BabyCenter sagt, ab wann man ... **

Das Geschlecht des Kindes kann sich natürlich nicht ändern, aber in der 18. Woche sind die Geschlechtsorgane des Babys noch so winzig, dass man sich nicht ganz sicher sein kann, ob das, was man da im Ultraschall gesehen hat, nun wirklich ein kleiner Penis ist oder nicht. Das ganze Baby ist ja erst etwa 14 cm lang, und obendrein auch noch so gebeugt, dass die Geschlechtsorgane schwer zu sehen sind.

Bei der nächsten Untersuchung sieht man es bestimmt schon genauer.

muß er nicht, er sagte doch, daß es noch nicht sicher ist, also warte noch etwas ab u. beim nächsten Ultraschall sieht man es besser.

Also ändern kann sich das Geschlecht des Kindes sicher nicht mehr ;)

Aber es kann durchaus sein, dass der Arzt falsch liegt, weil es noch nicht genau zu erkennen war, etc. Deshalb nennt er es ja Vermutung - eine 100%ige Sicherheit hat man erst, wenn der Knirps da ist :)

Was möchtest Du wissen?