Auto stinkt kurz im Winter nach Benzin. Normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

völlig normal.

die verbrennung im kalten motor ist noch unvollständig, u.a. weil ein teil des kraftstoffs an den kalten zylinderwänden wieder kondensiert (was durch erhöhte benzinzufuhr elektronisch ausgeglichen wird).

auch die wirkung des kat setzt erst ab mehreren hundert grad ein, so dass im kalten zustand eine menge unverbrannter kohlenwasserstoffe (c-h-) durch das endrohr blasen. das riechst du.

spätestens wenn die temp-anzeige aus dem unteren bereich herausgeht sollte der effekt verschwunden sein, ansonsten werkstatt fragen weil dann die gemischaufbereitung dauerhaft nicht stimmt

ich finde diesen geruch erregend :D

Ich würde das ganze auf alle Fälle untersuchen. Normal ist das nicht. Aber Benzin hat einen Strengen Geruch man riecht schon kleinste Mengen. Ich würde mal alle Schellen auf festensitz prüfen, Schläuche auf Undichtigkeit oder Risse! Ich bin aber auch ein gebranntes Kind mein eines Auto ist mal abgefackelt.

sachlich nicht ganz richtig.

-

bei defekten schellen, oder anderen wegen die sich das benzin bis zur nase sucht, geht der geruch DANN NICHT weg, wenn das auto warmgefahren ist. eher im gegenteil, weil die benzinpumpe bei laufendem motor ja permanent fördert, und alle schläuche unter vollen druck stehen.

0

Was möchtest Du wissen?