Auto Radio - Kein Cinch - Praxis ohne HighLow Converter?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

im Prinzip haben heute alle Autoradios "Pramp out" man muss nur oft noch das Interface also den Stecker mit Kabelsatz dazukaufen. Bei Autoradios nach DIN sind die Preamp Out auf dem C-Block. Dort findet man auch oft ein Subwoofer Out speziel für Subwoofer..........

Um aus "heissen" Lautsprechersignalen Pream In zu machen braucht man Eingangswiderstände. Dabei wird die Eingangsleistung in Hitze umgewandelt bei dem vorgang lässt die Klangqulittät nach.

Am besten ist man kaufts isch für "sowas" einen Verstärker mit "Boster" EIngangschaltung das war bis in die 90er üblich speziel bei Verstärkern aus deutscher Produktion (Grundig, Blaupunkt, AMA, Magnat)

Lautsprecherausgänge bei Autoradios führen meist beide Spannung (halbe Betriebsspannung wg. Brückenendstufe). Und der Wechselspannungspegel ist auch ein anderer (höherer). Wird so nicht funktionieren. Theoretisch würde es funktionieren nur einen Ausgang mit einem Kondensator an den inneren Anschluss der Cinch-Buchse zu hängen. Der Spannungspegel ist dann aber immer noch zu hoch

Also wenn Du den Verstärker ueber den Autoradio Lautsprecherausgang anschliessen willst (Verstaerker hat Cincheingang Autoradio hat Lautsprecherausgang) dann wird sehr vermutlich der Verstaerker hops gehen und am Autoradio Lautsprecherausgang was parallel zu schalten ist noch eine schlechte Idee damit verinngerst du den Widerstand am Autoradio damit koennte dein Autoradio auch noch hops gehen. Also alles im allen eine ganz schlechte Idee.

Was möchtest Du wissen?