Auto, Kilometerstand, Erstzulassung?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das zu wissen bringt dir doch überhaupt nix. Du musst dir ein möglichst ideales Auto für deine konkrete Lebenssituation suchen. Da spielen eine Menge Faktoren rein, die bei zufällig auf irgendeinem Internetportal angetroffenen Leuten zwangsläufig völlig anders gewichtet sind.

- Überleg' dir, wieviel du ausgeben kannst. Und zwar insgesamt, womöglich einschließlich einer sinnvollen Reserve für etwaige Reparaturen.

- Überleg' dir, wer den Wagen für dich das erste Jahr als Zweitwagen anmelden kann oder dergleichen, sonst wird die Haftpflicht in dem Zeitraum irre teuer und/oder du musst dich bei der Auswahl mehr oder weniger massiv einschränken.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1_20iehymlICky8_S5_qmKeHIwwBYk7PaPTkmuRLISNo/edit#gid=0

- Versuche irgendwie zu überschlagen, wie viele Kilometer du im Jahr so fahren wirst. Und sei es total grob. Dieser Wert ist entscheidend dafür, ob es eine gute Idee ist, zu versuchen, die Treibstoffkosten zu optimieren. Viele Leute können hier kaum was rausholen, versuchen es aber trotzdem auf Teufel komm raus (Diesel-Manie) und lügen sich was in die Tasche.

- Überleg dir, wo du damit hinfahren willst und ob du deswegen besser einen Kleinwagen nimmst (bei dauernden Fahrten in Gebieten mit dramatischer Parkplatznot) oder besser eine Limousine, die auf der Autobahn nicht so Radau macht.

- Überleg dir, was das Sperrigste ist, was du jemals transportieren können willst und entscheide, ob es womöglich ein Kombi oder Van sein sollte oder zumindest eine Anhängerkupplung haben.

So Sachen halt.

Ich (m, 25) fahre einen Mercedes C180 Classic Automatik der Baureihe W202, der im April 1997 auf ein Mercedes Autohaus erstmals für vier Wochen zugelassen wurde ehe ihn ein älterer Lehrer Jahrgang 1943 gekauft hat & schließlich als Zweitbesitzer bis April 2013 gefahren ist :) Dann kam ich zum Zug & habe den Benz für damals 1700 Euro gekauft.

Er hatte zu diesem Zeitpunkt etwas mehr als 170.000 Km runter & jetzt bin ich bei 206.300 Kilometern --------> also rund 35.000 Km in gut drei Jahren, und es gab bisher keine Probleme.. das ist noch echte alte Mercedes Wertarbeit.

Ich würde dieses Auto jederzeit wieder kaufen ----------> mein nächstes Auto wird garantiert wieder ein Mercedes C180 W202 mit Automatikgetriebe.. es gibt kein Fahrzeugmodell das meine Anforderungen die ich an ein Auto stelle besser vereint. 

Ich kann diesen Fahrzeugtyp sehr empfehlen & würde jedem dieses Auto ans Herz legen wenn man günstig und problemlos von A nach B kommen will!

Ich fahre einen Nissan Micra K11 Bj. 99 der mittlerweile 256.157 km auf dem Tacho hat. Die Erstzulassung war im Jahr 1999, durch eine Tageszulassung war er etwas günstiger (ja trotzdem ein Neuwagen).

Das Auto hat zuerst meiner Großmutter und dann meinem Vater gehört, von daher war er immer im Familienbesitz. Wie viele Kilometer ich genau fahre kann ich nicht sagen, aber ich würde schätzen, dass es ca. 300 km im Monat sind.

Da das Auto allerdings gerade repariert wird, fahre ich übergangsweise einen Opel Astra H in Schwarz, ehemaliger Firmennamen, dann in eigenem Besitz, also quasi aus erster Hand, der zum Verkauf steht! :-)

Hallo

Ich fahre seit 5 Jahren einen Alfa Romeo 159 Kombi. 
Erstzulassung: März 2007
Kilometerstand bei Kauf: 46'000 / jetzt 125'000
Bis anhin fuhr ich ca. 15'000 km pro Jahr.

Seit ich Autos gekauft habe, habe ich immer Gebrauchte gekauft. Im Endeffekt kommt das günstiger als Neuwagen zu kaufen. 

Bsp. der Alfa kostete neu CHF 56'000, ich habe ihn als 4-jährigen Gebrauchten für CHF 21'000 gekauft. Letztes Jahr habe ich die Steuerkette ersetzen lassen für CHF 3'000. Kosten pro Jahr bisher CHF 5'000. Bei Neukauf wäre ich bei ca. CHF 6'700, nicht eingerechnet normaler Unterhalt und Reifen. 

Mercedes-Benz E-Klasse 300 Bluetec Hybrid/Diesel. Drauf hat er fast 60.000km haben ihn über 2 Jahre. Baujahr Mitte 2012. Sehr zufrieden damit. Unser Verbrauch 4,8-5,9l. Naja es wird auch schnell gefahren dann ist es auch normal das wir 0,3 mehr verbrauchen als von Mercedes angegeben.

Hyundai Getz, ca. 106.000km, EZ 2003. Im Moment fahre ich aus gesundheitlichen Gründen gar nicht, deswegen überlege ich auch ihn zu verkaufen. Vorher waren es so ca. 300 km-700km pro Monat (eigentlich nur für die Arbeit angeschafft)

Vorheriges (und erstes Auto) war ein Golf II CL, ca 100.000km (gekauft mit ca. 66.000), EZ 1990. Wieviel ich gefahren bin war immer unterschiedlich. In den 4,5 Jahren Besitz aber eben ca. 35.000. Also nicht so arg viel.

Bin jetzt 25.

Das Auto muss zu einem passen und zu den Gegebenheiten. Mir reicht z.B. ein Kleinwagen locker, da ich wenn überhaupt zu 2. unterwegs bin.
Extras sind mir nicht wichtig und ich will auch nicht schnell fahren bzw. brauch nicht extrem viel Leistung.

Da ich nie viel gefahren bin, hatte/habe ich auch beides Mal einen Benziner.

Ich w33, hab als Zweitwagen einen BMW 318 tdi Kompakt, Erstzulassung Dez. 2000, mittlerweile 103000km, mein Schätzelein, gut erhalten, gebe ich nicht mehr her ;-))

Zwei meiner Onkel fuhren auch den 3er COmpakt allerdings jeweils als 316er, einmal Automatik einmal Handgeschaltet. Waren gute Autos außer dass der Automatik mehr Sprit brauchte als der vorher von meinem Onkel gefahrene 525er aus den 80ern ;)

1
@rotesand

Die sind einfach gut, sparsam (5,5- 6l wenn man anständig fährt) und schnittig. Da ich zudem noch Kinder und Hund habe, fahre ich noch einen Benz Viano, der ist aber ziemlich durstig, da V6.

Wichtig ist einfach, dass man sich auf sein Auto verlassen kann, egal ob Benz, BMW oder sonst was.

1
@beglo1705

Die Qualität war beim Compakt echt gut.. bin eig. kein BMW-Fan, aber die Fahrzeuge waren beide zuverlässig & standen nie in der Werkstatt.. verkauft wurden sie einmal weil mein Onkel einen Viertürer wollte (kaufte 'nen Focus den er immer noch hat) & weil der andere Onkel 2006 starb und die Tante keinen Führerschein hat (das war der Automatik). Der Handgeschaltete Compakt hatte 'ne tolle Ausstattung mit Leder, schicken sportlichen Alus und Klima ... glaube das war 'nen Sondermodell oder so, könnte Bj. 2000 gewesen sein oder Ende 90er.

1
@rotesand

Ja. Der wurde von 98-2007 gebaut und 99/2000 gab´s Sondermodelle mit M-Paket (hab ich natürlich auch).

Nee die waren voll okay, leider nun ersetzt durch die 1-Reihe.

1
@beglo1705

Der 1er zählt zu den Autos die mir am wenigsten überhaupt gefallen.. sorry wenn ich das so hart sage aber den fahren hier meist "verwöhnte Kiddies" die sich dann total cool vorkommen.

1
@rotesand

Ja und das ist irgendwie nix besonderes, im Gegensatz zu Mercedes und Audi, die haben richtige Hingucker derzeit.

1
@beglo1705

Ich finde auch den Ford Focus nicht schlecht.. Ford ist generell eine Marke für die ich mich interessiere. Neue Audis sind für mich aber kein Thema. Mein 1. Auto war ein Audi 100 Bj. 1989, der war echt gut, aber neue Audis.. sind mir zu überdesignt & von den hohen Preisen ist garnicht die Rede.. das wäre auch so 'nen k.o.-Kriterium gegen Audi für mich!

1
@rotesand

Ja den Geldbeutel musst du für so ne Karre schon aufmachen und dann kommt´s immer noch drauf an, ob du eine *Peniskrücke* brauchst oder ob du einfach von A nach B willst und das vielleicht auch noch sparsam.

Ford finde ich auch nicht schlecht, da relativ günstig, praktisch unverwüstlich und Robust. Hab aber derzeit 3 Autos im Carport, also noch ein Spielzeug hat keinen Platz mehr ;-)

1
@beglo1705

Ich möchte einfach nur von A nach B fahren -------> und das möglichst zuverlässig, komfortabel und ohne nervige Elektronik... da ist der Mercedes C180 W202 die beste Wahl. Er ist nicht ganz von gestern weil er schon ABS & Airbags hat und Servolenkung/Zentralverriegelung usw., aber andererseits hat er nur die Sachen an Bord die man auch wirklich braucht.. und was er nicht hat geht nicht kaputt :) ich sehe nicht ein mehr Geld für 'nen Auto auszugeben das irre viel PS hat (die kein Mensch braucht), jede Menge sinnloser Extras hat und so fett ist dass es in keine Garage geht.. ich definiere mich nicht über Autos auch wenn ich Mercedes bevorzuge, was einige für dekadent halten (ich habe mir mit knapp 23 den 180er gekauft).

Ford ist echt gut ... günstig, robust und praktisch unverwüstlich passt voll zu unseren Erfahrugen in der Familie :) Wir fahren nämlich seit rund 40 Jahren überwiegend Ford & es gibt praktisch keinen Ford der letzten 40-50 Jahre der nicht irgendwann mal bei uns in gebrauch war :) Ka, Fiesta, Escort, Focus, Fusion, Taunus, Sierra, Mondeo, Scorpio, Galaxy, C-Max ... hatten wir alle :) Aktuell sind zwei 2005er Mondeos, ein 2005er Focus, Focus von 2007 & Fiesta von 2006 sowie 'nen C-Max von 2003 in Gebrauch.. prima Autos!

1

Wie hilft es dir denn jetzt weiter zu wissen, dass "mein" Toyota RAV 4 aus 2002 jetzt etwas über 600.000 problemlose KM hinter sich hat ? Wenn du bald ein Auto für dich kaufen willst, dann solltest du nach deinen Bedürfnissen gehen und nicht nach den Bedürfnissen der GFler hier.

Guten Tag

Mercedes Benz R129 300SL 24V. Kilometerlaufleistung: ca. 70.000
Kilometer pro Jahr: 2500
Baujahr: 1991 (Seit 1997 in Besitz)
Defekte: 1x Klimakompressor 500€
Kaufpreis: ca. 75.000 DM
Wird nur im Sommer und nicht jeden Tag auf Kurzstrecke bewegt. Das kann er gar nicht haben.

Mit freundlichen Grüßen

Mit 1275,--€ zum "überleben" kannst Du keine grossen Sprünge machen...Kenne Deine sonstigen monatlichen Kosten nicht...

Wenn du dir ein Auto kaufen willst, orientiere dich an deinem Geldbeutel und an den technischen Daten des Fahrzeugs.

Was hilft es dir, wenn du von Nutzern erfährst, welches Fahrzeug mit welchem Alter und welchem Kilometerstand sie fahren? Das bringt dich nicht wirklich weiter.

m20

///BMW 116i

EZ 2006

140tkm

Was möchtest Du wissen?