Aussprache "George Grosz"

4 Antworten

Hi.
Nach der Emigration haben die U.S.-Amerikaner den Namen sicher "amerikanisch" ausgesprochen, also "George" wie bei George Clooney und "Gross" wie das englische Wort "gross", das man sich z.B. auf pons.com durch Anklicken des Lautsprechersymbols anhören kann.

Gruß, earnest

Man sprich ihn englisch aus: Dschordsch Grosss.

Als Deutscher "Georg Groß" geboren, wandelte er seinen Namen bei der Emigration in die USA 1933 um.

Das sz könnte aus dem Ungarischen stammen bzw. dort entlehnt sein, in der Ungarischen Sprache kommt es häufig vor. Demnach würde das sz als scharfes S gesprochen (und entspricht damit klanglich dem ß aus "Groß") und das o davor würde zum a hin getönt gesprochen, also wie z.B. in "Torte".

Also Groß - mit "Torten-O". Ich denke, das "Gr" wurde ausserdem auch "amerikanisiert gesprochen, wie bei dem Namen "Granger". So ließe sich George Grosz gut aussprechen.

Was möchtest Du wissen?