George Grosz

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Malstil der Künstler der Neuen Sachlichkeit wird häufig mit dem Begriff "altmeisterlich" charakterisiert.

Damit wird angedeutet, dass - nach der entfesselten Fabigkeit und Pinselführung im Expressionismus - die Malweise wieder dem Bildthema untergeordnet wird. Es gibt wieder - wie bei den alten Meistern in Renaissance oder Klassizismus - überwiegend natürliche Farben und Proportionen. Die Pinselführung der Ölmalerei ordnet sich der Vorzeichnung unter.

Das gilt aber nicht für die drastisch-kritischen Grafiken von George Grosz. Dazu sagte er einmal, dass er dazu von den radikalen Kritzeleien von Toilettenkabinen angeregt wurde (siehe Autobiografie "Ein kleines Ja und ein großes Nein").

Er war Grafiker und Karikaturist.und malte Ölbilder und Aquarelle im Stil der Neuen Sachlichkeit .

Was möchtest Du wissen?