Auslandspraktikum/Praxissemester im Ausland. Studiengang Sportmanagement

3 Antworten

HI, Sportmanagement wird in Neuseeland groß geschrieben. Eine Freundin von mir studiert jetzt "Adventuresport Management" in Neuseeland. Da muss man eine Mindestanzahl von Arbeitsstunden in diesem Bereich während der Ausbildung absolvieren. Das wird auch bezahlt. Ich weiß nicht wie viel, aber schon anständig. Mein Tipp wäre es die Unis in NZ anzuschauen wer solche Studiengänge anbietet und dann die zu Fragen ob sie Kontakte zu Firmen haben. Du kannst ja sagen, du interessiert dich für den Studiengang und willst wissen in welchen Firmen du dein Praktikum machen könntest. Vielleicht geben sie dann eher die Kontaktdaten raus ;-)

Hey :-) Wir bieten super Praktika die dienen Anforderungen entsprechen in den USA und in Australien an. Schau dir doch einmal die Website von Stage-USA oder Stage-Australia an, dort findest du weitere Informationen! Der Hauptsitz ist in den Niederlanden, allerdings sind wir spezialisiert Praktika an europäische Studenten zu vermitteln. Du hast die Möglichkeit dich kostenlos auf der Website anzumelden und dich für ein kostenloses Aufnahme Interview anzumelden. Während dieses Interviews kannst du über deine Möglichkeiten sprechen und entscheiden ob du die Vermittlung mit Hilfe von Stage-Australia oder Stage-USA weiterführen möchtest. Probier es einfach mal aus :-)

Liebe Grüße

Bloss nicht zu StageUSA gehen. Habe ueber ein halbes Jahr gewartet und nie etwas von der Argentur gehoert. Immer nur: wir sind auf der Suche. Nachdem ich dann die Sache selbst in die Hand genommen hatte, habe ich immerhalb von 3 Wochen ein Praktika gefunden. StageUSA war so kullant und hat mir 50% zurueckueberwiesen fuer nichts tun...

Ich kann diese Argentur ABSOLUT NICHT empfehlen!!! Du hast mehr Erfolg, wenn du es selbst in die Hand nimmst

0

Ich schliesse mich da Chris an, Sport und die Outdoors sind in Neuseeland gross geschrieben. Hier gibt es eine Liste mit Sport und Outdoor Studiegaengen in Neuseeland http://www.studyappliedsciences.co.nz/portfolio/sports-fitness-outdoor-beauty/

Das Praktikum kann dann in einem Semester bei vielen Studiengaengen gemacht werden. Es kommt drauf an, oftmals wird man vielleicht nicht, oder relativ wenig bezahlt als Praktikant. Aber, wenn du beim Beantragen des Visums angibst das du Arbeiten willst kannst du bis 20 Stunde in der Woche arbeiten und damit etwas dazuverdienen.

Die Hochschule hilft das Praktikum zu vermitteln, oder man kann sich auch vor Ort selbst eins suchen, im Falle das du vielleicht zwei Semester in Neuseeland studieren willst.

Falls du noch mehr Fragen hast kannst du dich gerne melden.

Kommt man nach einem Auslandsaufenthalt wieder gut in der Schule mit?

Hey,

ich habe schon länger den Wunsch mal ein Schulhalbjahr in einem anderen Land zu verbringen und dort auf eine Highschool zu gehen. Ich habe mich mit meinen Eltern nun auch schon recht viel über Organisationen etc. erkundigt, doch habe noch nicht viel über das “Danach” gehört.

Gerne würde ich für ca. 5 Monate nach Canada, Australien, in die USA oder nach Neuseeland gehen, doch ich habe etwas Angst vor der Schule. Genauer gesagt vor dem Schulstoff und dass ich nach dem Halbjahr keinen Anschluss mehr finde. Ich habe momentan einen Notendurchschnitt von 2,4 was nicht schlecht ist, jedoch auch besser geht. (Natürlich sind die Noten “mein Werk”, doch ich hatte unter anderm im Vergangenen Schuljahr einen Lehrer in 4 Fächern, der uns nur bis zu den Osterferien unterrichtete, da er dann in Rente ging, und bevor er ging, gab er fast jedem aus meiner Klasse, auch mir, in den Fächern eine schlechtere Note, was mir jetzt im Endjahreszeugnis mehr oder weniger einen kleinen Strich durch die Rechnung machte....)

Wieder zurück zum Thema:

Ich habe Angst, dass ich auf einer englischsprachigen Schule so schlecht im Unterricht mitkomme, dass ich ersten dort schlechte Noten haben werde und zweitens nach dem Aufenthalt in meiner normalen Schule keinen Anschluss finde.

Ich möchte extra “nur” ein Schuljahr im Ausland verbringen, um keine Klasse wiederholen zu müssen und dann möchte ich das auch nicht auf Grund von schlechten Noten, da ich einfach nicht mehr hinterher komme.

Falls jemand damit Erfahrungen hat, würde ich mich sehr über Berichte freuen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Studieren im Ausland vs. Beziehung!

Hallo liebe Leute,

Zu einer Sache die mir jetzt schon seit Wochen auf dem Herzen liegt würde ich gerne ein paar Meinungen von Euch hören.

Seit ca 1,5 Jahren bin ich mit meiner Freundin zusammen. Abgesehen von gelegentlichen kleinen Auseinandersetzungen läuft unsere Beziehung eigentlich sehr gut und harmonisch. Das erste Jahr haben wir noch in der selben Stadt gewohnt, vor einem halben Jahr bin ich dann zum studieren in eine andere Stadt in der Nähe gezogen (1,5 Stunden Fahrzeit). Seitdem sehen wir uns immer "nur" jedes Wochenende. Leider habe ich schon nach dem ersten Semester festgestellt das mir der Studiengang gar nicht liegt. Deshalb habe ich es im September abgebrochen. Da ich zwangsläufig im Oktober wieder studieren möchte suchte ich nach einer Möglichkeit Den freien Zeitraum zu überbrücken und bekam die Gelegenheit 6 Monate nach Neuseeland zu gehen. Meine Freundin war davon gar nicht begeistert und wollte die Beziehung beenden da sie es nicht ertragen würde so lange getrennt zu sein. An dieser Stelle war ich zum ersten mal im Zwiespalt ob ich mich für das Ausland oder meine Beziehung entscheiden soll. Im Endeffekt habe ich mich dann gegen meinen Kindheitstraum von einem langen Auslandsaufenthalt und gegen den Drang entschieden mich ins Unbekannte zu stürzen um meine Freundin nicht zu verlieren (auch wenn ich finde das Sie mir das halbe Jahr schon hätte gönnen können - ich an Ihrer stelle hätte es getan und auch diese Trennungszeit in Kauf genommen damit sie Ihren Wunsch verwirklichen kann). Im Nachhinein war ich einerseits froh sie immer noch zu haben aber andererseits auch sehr traurig über die verstrichene Gelegenheit.

So um jetzt mal zu einem Ende zu kommen: Heute, knapp 5 Monate nach meinem letzten Zwiespalt bin ich wieder in einer ähnlichen Situation: durch ein Stipendium habe ich die Möglichkeit zwei Jahre in meinem Traumland Spanien an einer renommierten Privatuni zu studieren. Danach würde ich nach Deutschland zurückkehren um meinen Abschluss zu machen. Nun weis ich einfach nicht was ich jetzt tun soll bzw. Was mir wichtiger ist.

Natürlich erwarte ich jetzt nicht das ich hier eine Lösung für mein Problem erhalte. Ich denke aber das es mir sehr helfen würde eure Meinung dazu zu hören bzw eure Erfahrungen mit diesem Thema kennenzulernen.

Grüße

Peter

...zur Frage

20000 kilometer von meiner Freundin entfernt :( schaffe den Tag nicht ohne sie...Kann nicht schlafen und essen. Meine Sehnsucht ist so groß, was soll ich tun ?

Hy liebe Community hier,

Ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht und habe mich dafür entschieden ins Ausland zu gehen für 6 Wochen...Ich befinde mich gerade in Neuseeland und mache das Alles alleine hier bzw. bin alleine auf mein Trip. Mein Problem ist das Heimweh und das ich meine Freundin so sehr vermisse. Ich kann seit Tagen nichts mehr essen und schlafe nur paar Stunden. Ich wache Nachts auf weil ich nur ein Bild von ihr in mein Traum bekomme und kann nicht mehr einschlafen. Ich habe Hunger, aber kein Appetit. Die Tage sind wie Schwarz/ Weiß, ohne Leben und Freude. Tagsüber ist es manchmal schön sich bissen ablenken zu können und generell eine neue Welt zu sehen, doch wenn ich abends nach Hause komme bzw. ins Hotel und alleine im Bett liege ist es wie als würde ich ersticken. Alles in mir will dann nach Hause und nur noch dieses Lächeln sehen in welches ich mich unsterblich verliebt habe. Das Alleinsein macht mich so fertig, dass ich meine Eindrücke und Erlebnisse mit niemanden Teilen kann und niemand hier habe, der mich ,, auffangen" kann falls es mir schlecht geht. Es kostet mich sehr viel Kraft den Tag durchzustehen und Abends habe ich diese dann einfach nicht mehr und gehe daran kaputt. Ich vermisse sie so sehr, meine Familie und Freunde natürlich auch ... Ich weiß nicht mehr wie viele Nächte ich noch so aushalte. Es fühlt sich so an, als hätte ich einen großen Teil von mir bei ihr gelassen...20.000 km weit weg und ich ohne diesen nicht leben kann. Dazu kommt noch eine Zeitverschiebung von 10 Stunden und sie hat noch Schule unter der Woche. Bin noch 4 Wochen hier und weiß nicht wie ich das noch schaffen soll... Es fiel mir so schwer die Personen die ich Liebe zurückzulassen und niemand von diesen Person auf meiner Reise zu haben. Ich weiß, dass niemand eine Lösung dafür haben kann... es fühlt sich auch nur gut an einfach mal Alles loszuwerden und vielleicht finde ich auch einfach Trust in eueren Antworten, falls ihr Ähnliches durchgemacht habt.

Danke schonmal im Voraus >

...zur Frage

Maschinenbau-Studium, machbar?

Hallo liebe Community,

ich würde gerne etwas zum Studium Maschinenbau wissen. Bei mir siehts folgendermaßen aus: Ich habe letztes Jahr Abitur gemacht, hab dann bisschen gearbeitet und war 3 Monate in Südafrika. In dieser Zeit muss ich im nachhinein sagen, war ich ziemlich faul und hab mich etwas gehen lassen. Ich fühle mich dumm und denke, ich hab das Jahr verschwendet (wobei ich es echt gebraucht habe, weiterlernen nach dem Abitur konnte ich nicht, vorallem wusste ich nicht was, deswegen habe ich mir erstmal eine Auszeit gegönnt, auch um im Ausland meine Englischkenntnisse aufzubessern). Nun ja, ziemlich kurzfristig habe ich nach meinem Auslandsaufenthalt (war im Mai) wieder zurück, mein Interesse am Studiengang Maschinenbau gefunden.

Mathe hab ich in der Schule immer gern gemacht und war auch nicht schlecht. Stand immer so im guten Zweierbereich im Mathe Leistungskurs. Physik und Chemie hatte ich leider nicht in der Oberstufe. Zuvor in der Realschule, war ich dennoch immer gut in diesen Fächern, habe aber alles vergessen.

Nun ja, kurzfristig habe ich mich für ein Duales Studium beworben und habe dort gleich eine Praktikumsstelle bekommen, die ich seit einem Monat mache. In der Firma gefällt es mir richtig gut! Ich bin momentan in der Produktentwicklung eingeteilt und das Team dort ist einfach klasse. Verstehe mich mit allen gut und auch das Klima in dieser Abteilung ist super.

Aber dennoch habe ich Zweifel, ob ich das Duale Studium schaffe, falls ich übernommen werde. Ich habe Bedenken, da ich kaum Vorkenntnisse in Physik und Chemie habe. Und durch das Duale System mit dem straffen Zeitplan, hat man schließlich auch weniger Zeit zu lernen. Ich bin echt hin und her gerissen, ob ich es wirklich versuchen soll, Maschinenbau zu studieren und wenn ja, wirklich Dual oder doch lieber an der Hochschule?

Obwohl es verdammt schwer sein wird, würde ich es gerne versuchen.

Was würdet Ihr mir raten? Sollte ich vielleicht doch lieber die Finger davon lassen? Oder meine Ängste bei Seite schieben und es einfach mal auf mich zukommen lassen?

Wie viel Vorwissen in Chemie & Physik hattet Ihr? Oder was sollte ich auf jeden Fall nachholen? Oder beginnt das Studium von Null in den Fächern (halt nur in Rekordtempo..) ?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?