Ausgleichsmasse

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit da Luft reinkann, müssten die Spanplatten samt PVC-Boden nach unten ausweichen. Solange Du keine Probleme mit Feuchtigkeit (Fäulnis!) hast, sollte da nichts passieren.

Letzteres sollte sich ja durch eine ordentliche Abdichtung (Silikon) vermeiden lassen.

Das Verfahren ist in Ordnung, ich würde jedoch empfehlen, im Kleberbett der Fliesen ein Glasseidengewebe mit einlegen zu lassen, um eventuelle Bewegungen des Untergrundes besser aufnehmen zu können. Die Ränder dann dauerelastisch verfugen, dann sollte nichts passieren.

Vielen Dank für die Mühe. Werde ich so machen. Baumarkt, nehme ich an, für das Gewebe?

0

Das ist durchaus ein gängiges Verfahren. Ein Bekannter hat es in der Küche seiner Gaststätte auch so machen lassen und dass sieht noch immer aus wie vor 3 Jahren. (und der Boden dort wird stark strapaziert)

Das macht Mut - DANKE!!

0

Besser wäre wohl gewesen die Spanplatten und das PVC zu entfernen, aber die Ausgleichsmasse wird sehr hart und wenn sie nicht zu dünn ist, ist auch das Vorgehen ok.

dennoch wird es meiner meinung nach irgendwann risse geben, da der untergrund zu stark arbeiten kann.

0

100 kg auf 9 m2 bei max. 20 mm "Höhenunterschied" an einigen Stellen. 75% des Bodens war gerade!

0
@Sanguru

dennoch sind spanplatten drunter...diese werden dann mit sicherheit auf dauer probleme machen...fliesen auf holz, (wenn man die spanplatte als ein solches bezeichnen will), ist ein sogenantes NO-GO...es sei denn, man stört sich später nich an den rissen. da das haus von 35 ist, wird der untergrund unter den spanplatten auch nicht der beste sein!

0
@kleimber

Zum Untergrund gab es hier anscheinend keine Alternative. Daher war die genannte Vorgehensweise die unter diesen Umständen bestmögliche.

Außerdem ist nicht bekannt, wie die Spanplatten verlegt sind. Wenn die nach unten verschraubt sind, wird nicht viel passieren. Wenn die Spanplatten auf Bitumenkügelchen schwimmend verlegt sind (Estrichersatz) haben sie ein paar Freiheitsgrade mehr, da kann es an stark belasteten Stellen dazu kommen, dass Fugen ausbrechen oder vereinzelt Fliesen Sprünge bekommen.

Aber wie gesagt - wenn man am Untergrund nichts ändern kann/darf, ist mir kein deutlich besseres Verfahren zum Verlegen von Fliesen bekannt.

0
@outfreyn

Vielen Dank für die Mühe und Kompliment für die Sachkenntnis!

0

pvc hätte ich rausgeschmissen. es gibts fermacellplatten. diese hätte ich drauf geschraubt.dann eine gaze druaf, und dann fliesen. hält ewig, ohne risse.

Danke für den SERHR GUTEN TIPP (wie mir scheint). Eigentlich hättest auch den "KLICK" für die beste Antwort verdient. Eigentlich alle die geantwortet haben!

0
@Sanguru

mir ghets nicht um den klick, bin froh wenn ich helfen kann ;-) auch wenn die wahrheit manchmal nicht das ist was man hören möchte.

0
@kleimber

Stimmt (smile) - nicht immer will man die richtige Antwort hören. Kann sein, dass mir das auch bei Dir so gegangen ist, denn für Deinen (bestimmt guten und richtigen) Tipp war es bereits zu spät! Dennoch werde ich den Tipp im Hinterkopf behalten. Für die nächste Renovierung - im nächsten Leben (hoffe ich)! DANKE DIR!!

0

Was möchtest Du wissen?