Ausgehen mit Freund in Nylons und Shorts - sexy oder NoGo?

6 Antworten

Wo geht ihr denn so aus?
Auf einen Erotikevent? In einen Swingerclub?
Wenn nein, dann solltet ihr wirklich schauen, ob es angemessen ist in der Location. Auf eine normale Party, Disco, Event, Café, was auch immer, würde ich, wenn er nicht als Drag-Queen erscheinen will, eher davon abraten.

Ihr habt immer mehrere Dinge zu bedenken. Zum einen - Dein Freund kann total scharf in Tanga, Rüschenhemd und High heels aussehen. Für Dich. Für ihn. Aber muss er so auch herumlaufen? Persönliche Vorlieben sind nicht gleich immer für alle Lokalitäten geeignet. Im Erotikclub wäre das sicher weniger ein Problem. Das andere ist die Frage, ob er, nur weil er das anziehen möchte, auch mit potentiellen Problemen umgehen kann, die sich daraus ergeben. Der Hinweis auf Schwulenszene ist da nicht falsch. Als Tunte, schwul, was auch immer bezeichnet zu werden, würde ihm da evtl. passieren. Mal dahingestellt, ob das an sich eine gute Reaktion ist von den Leuten eben die Frage, ob man selbst damit umgehen kann, d.h. ob es all das Wert ist oder man das nicht eben doch in einem geschützten Umfeld macht.

Ich habe keine derartige Ambitionen, würde aber das geschützte Umfeld definitiv vorziehen.

Vielen lieben Dank für Deine tolle Antwort!!! :-)

Wir würden in eine normale Bar gehen - sicher nichts einschlägiges. Allerdings zieht er sich von der Strumpfhose mal abgesehen, normal männlich an: Shorts, Hemd, Pulli, Mokassins oder Halbschuhe... Das einzige "besondere" sind die Strumpfhosen. ER meint einfach, dass das eine Möglichkeit ist, bei kühleren Temperaturen auch Shorts zu tragen und als Mann Bein zu zeigen... Und wie schon geschrieben, ich find's ganz ansehnlich :-)

0

Hallo!

Es kann gut aussehen ----> und ich würde niemanden anhand seines Outfits abstempeln, weil ich das grundsätzlich nicht mache. Ich bemühe mich immer ausdrücklich dadrum den Menschen zu sehen hinter der Kleidung & ihn erstmal kennenzulernen, bevor ich mir ein Urteil erlaube.

Es ist absolut oberflächlich und unfair jemanden vorneweg aufgrund seines Erscheinungsbilds (!) in irgendeiner Weise inne gewisse SChublade einzusortieren auch wenn's offenbar bequem zu sein scheint...!

Allgemein denke ich, dass jmd. der in so einem Outfit etwa durch die Fußgängerzone läuft kaum Beachtung geschenkt wird.. wenn ich an Würzburg oder Frankfurt/Main denke, sind in den Innenstädten so viele Leute unterwegs dass Kleidung nur dann auffällt, wenn es wirklich vond en Farben her so grell ist, dass es einen Kilometer weiter schon deutlich ins Auge sticht ;)

Und der Look kann durchaus cool aussehen, sofern es zur Persönlichkeit passt.. ich finde in Zeiten, in denen Männer auch enge Röhrenjeans die an Leggings erinnern anziehen können ohne dass das die Mehrheit groß tangiert, ist auch so etwas tragbar. Ist halt Geschmackssache :)

Woher ich das weiß:Hobby – Weil man sich interessiert!

Das ist ein No go, zu Shorts gehören nackte Beine und nackte Füße, auch Socken gehen gar nicht.

Warum werden Männer als Schwul abgestempelt, wenn sie einfach nur nett sind?

Hallo, (m,20)

Und zwar gibt es in der Familie eine neue Freundin von meinem Bruder. Zu meinem Bruder habe ich kaum Kontakt und zu seiner Freundin auch nicht, sind uns aber ab und zu besuchen gekommen.

Sie fühlt sich hier sehr wohl und kommt auch immer öfter und hat uns erzählt, dass sie als Kind so oft geschlagen wurde, ihre Erzeugerin nach der Geburt abgehauen ist und der Vater der größte Mistkerl war. Ich und meine Familie haben sie auch ganz herzlich aufgenommen, weil man sieht, dass sie viele Probleme hat.

Jedenfalls war ich wohl zu nett zu ihr, sodass sie mich sofort abgestempelt hat. Ich war nett und höflich und habe ich lange Gespräche mit ihr geführt. Sie hat mich also etwas kennengelernt und auch mein Zimmer gesehen, das total aufgeräumt und sauber war.

Das alles waren Kritieren für sie um mir in die Augen zusagen, dass sie dachte ich sei schwul, weil wir mit meiner Mutter über Beziehungen gesprochen haben und ich sagte, dass ich auf ein Mädel stehe, sie aber leider vergeben ist.

Sie sagte dass ich einfach zu nett sei und auch einen leichten Touch habe. Diesen leichten schwulen Touch hat sie wohl darauf projiziert, dass Ich mich normal mit Menschen unterhalten kann und auch nett bin zu Menschen die ich nicht kenne.

Ich saß da nur und dafuq, hat die Alte das gerade wirklich gesagt? Bin erstmal ruhig geblieben und mir nichts anmerken lassen, weil ich fast explodiert werde - wie kann man Menschen so schnell abstempeln und so ein Schubladen Denken haben? Homosexualität ist eine sexuelle Orientierung und hat nichts mit einer Verhaltensweise oder der Optik zutun. Naja, ich mit meinen 20 bin wohl intelligenter als sie mit ihren 25 Jahren.

Denkt ihr auch, dass wenn Männer nett sind, Sauber und Ordentlich sind, sie direkt schwul sind? Oder wenn man generell mal was macht, wenn "Typisch" für Mädchen ist? Oh man, immer dieses eingeschränkte Schubladendenken - und nein, ich bin hetero, habe aber nichts gegen schwule. Ich habe aber dagegen was, wenn man Menschen abstempelt und sie in Schubladen steckt. Wo leben wir denn?

Oder wenn man einfach eine erhöhte Tonlage hat, keine typisch männliche, raucher, rocker Stimme. - Warum wird man dann abgestempelt und auf schwul-sein reduziert? Verstehe Ich nicht. Oder wenn Männer sich stylen und die Haare machen und nicht wie der typisch-männliche Bauarbeiter rumläuft und Zigaretten raucht.

Vorurteile über Vorurteile. Das fuckt ab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?