Ausbildung zum Rettungssanitäter während der Schulzeit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Paul, "Rettungssanitäter (ehem. RettAss)" ?

Da bringst Du was durcheinander...

Der Rettungs-Sanitäter (RettSan) ist eine prinzipiell nebenberufliche Ausbildung mit 520 Stunden Umfang. Diese kannst Du jederzeit auch im Block-Unterricht oder als Abend-/ Wochenendausbildung neben der Schule machen. Ab 2015 ist auch der RS durch die RettSanV bundeseinheitlich geregelt und schließt mit einer einheitlichen staatlichen Prüfung ab. Allerdings ist der RettSan auch weiterhin **kein echter Beruf******.

Der Rettung-Asssistent (RettAss) war (von 1989 - 2014) eine staatlich geregelte Berufsausbildung an einer Berufsfachschule für Rettungsassistenten. Die Ausbildung dauert(e) 2 Jahre und schloss mit einer staatlichen Prüfung ab.

Was Du vermutlich meinst, ist die 2014 eingeführte Berufsbezeichnung Notfall-Sanitäter (NotSan). Dieser Beruf umfasst eine 3-jährige Vollzeit-Ausbildung und ist nicht "nebenbei" zu machen.

Einzige Ausnahme: Examinierte Rettungsassistenten mit entsprechender Berufserfahrung (verschiedene Modelle mit 3-5 Jahren) können durch entsprechende Ergänzungslehrgänge zum Staatsexamen zugelassen werden.

Weitere Infos findest Du auf unserer Seite: http://www.rdsm.de

Examinierte Rett Ass machen aber nur eine Ergänzungsprüfung nach dem Ergänzungslehrgang, kein komplettes Staatsexamen.

0
@sachlich123

Stimmt. Brauchen sie auch nicht - weil sie als RettAss ja schon das Staatsexamen gemacht haben...

Die Ergänzungsprüfung berechtigt ja formal nur dazu, den (erlernten) Beruf unter seiner neuen Berufsbezeichnung auszuüben.

1
@hameder

Hallo hameder und vielen Dank für deine ausführliche Antwort, das bringt mich schonmal ein gutes Stück weiter.

Was ich meine ist (wie ich dank deiner Erläuterungen jetzt sicher sagen kann ;) ) der Rettungssanitäter. Vielleicht kannst du mir noch weiterhelfen was ein paar weiterführende Fragen angeht:

Ich finde verschiedene Informationen, was das Mindestalter zum Ablegen der Ausbildung zum Rettungssanitäter angeht. Mal ist von 17, mal von 18 Jahren die Rede. Kannst du mir diesbezüglich weiterhelfen.

Vielleicht kennst du ja sogar jemanden, der neben der Schule/Gymnasium eine solche Ausbildung gemacht hat und kannst ein wenig berichten. Ich bin noch recht neu auf dem Gebiet.

Vielen Dank für deine Hilfe & liebe Grüße!

1
@Paul4567

Die RettSanV wird derzeit gerade überarbeitet und (bundesweit) neu geregelt. Es ist im neuen Entwurf keine Altersbestimmung mehr enthalten.

Bis dahin gelten die Landes-Rettungsdienstgesetze. Danach muss der RettSan 18 sein. Die Ausbildung muss bislange innerhalb von 2 Jahren abgeschlossen werden. Einem Ausbildungsbeginn mit 16 Jahren steht also nichts im Weg. Allerdings ist das zumindest was die Praktika betrifft (Klinik, Rettungswache) eher aus arbeitsrechtlichen Gründen schwierig.

Viel Erfolg und danke fürs Sternchen

1

Ich denke Nein. Das ist alles noch zu neu, es gibts ja noch nicht mal ein gescheites Konzept für die dreijährige Regelausbildung. Außerdem wirst du einiges lernen müssen, sodaß das neben dem Abi sicherlich nicht sinnvoll wäre. Schließlich wird das eine der schwersten, nicht hochschulischen Ausbildungen sein, die man machen kann.

PS: Das neue Berufsbild heißt Notfallsanitäter.

Rettungssanitäter ist nur eine niedere Qualifikation, eine 520 Std. Ausbildung, die man auch nebenher machen kann.

2

Hallo Paul,

ich hab mir das alles mal durchgelesen.. ich selbst mache gerade die Ausbildung zum RS und arbeite nebenbei Vollzeit als Bürokauffrau (Ausbildung) .. Ich hab keinerlei Probleme was lernen o.ä. betrifft. Du musst dir aber bewusst sein, dass viel deiner Freizeit drauf geht.

Was möchtest Du wissen?