Ausbildung zum Möbelverkäufer

3 Antworten

Ich nehme an, du hast dich entschieden und möchtest Einzelhandelkaufmann werden. Vorher wirst du zum Verkäufer im Einzelhandel ausgebildet. Es geht Dir ja wohl nur darum, welche Fachrichtung, Polster- oder Küchenmöbel, der interessantere und der mit den besseren Zukunftsaussichten ist. Wenn dem so ist, dann kann ich dir nur klar sagen: Küchenmöbel. Geld kann man, je nachdem, in welchem Unternehmen man ist, wenig, aber auch gut verdienen. Ein Küchenmöbelverkäufer hat einen sehr vielfältigen Job zu erfüllen, denn neben dem Fachwissen, welcher Hersteller welche Küchenmöbeln mit was ausch immer für unterschiedlichen Möglichkeiten anbietet, muss er noch das Planungsprogramm beherrschen, Küchen beim Kunden ausmessen, Kenntnisse von Elektrogeräten haben unsw. usw. Beim Polstermöbelverkäufer kommt es natürlich auch darauf an, dass du die Modellpaletten der gelisteten Lieferanten rauf und runter beten kannst, dass du weist, in welchen Preisklassen der jeweilige Anbieter zu Hause ist und dass du etwas mit Stoffen anfangen kannst. Das war es aber auch schon. Geld verdienst du nur dann, wenn du bei den Kunden gut ankommst, ein offener, sympatischer Typ bist und nicht auf den Mund gefallen bist und wenn dein Arbeitgeber dich lässt. Wenn ich so höre, was die Verkäufer bei den großen Möbelfilialisten verdienen, dann solltest du lieber einen anderen kfm. Job in Angriff nehmen, denn wenig Geld und, verzeih bitte, s c h e i s s Arbeitszeiten, die benommst du als Bürokraft in irgendeinem Betrieb, der nicht zum Einzelhandel gehört, nicht unbeduingt vorgsetzt. Als Küchenverkäufer, je nach Geschick, kannst du dich vielleicht auch später einmal eher mit einem Küchenstudio selbständig machen. Also überlege gut, denn die Arbeitszeiten im Einzelhandel sind hart und der Verdienst meist bescheiden. Nur die absoluten Starverkäufer, also die, die nicht auf dn Mund gefallen sind, s. o., verdienen gutes Geld.

Es kann dir hier wirklich keiner eine richtige oder falsche Antwort geben :)

Das ganze musst Du selbst wissen und am besten mit Freunden und Kollegen besprechen. Aber du musst auch Wissen, was für dich wichtiger ist. 

Etwas mehr Geld verdienen, und dann vielleicht ein Job der dir nicht gefällt,

oder

Etwas weniger Geld verdienen und dann einen Job haben, der dir gefällt und wo du mit Leidenschaft dabei bist :)

Überhaupt nicht als "Möbelverkäufer" >wo drinne ihr mehr zukunft seht und womit man mehr verdienen kann?< Geld Verdienern kann man, wenn man ein Handwerksberuf erlernt (wo man sich auch mal die Finger dreckig macht)

Hallo, wie viel verdient man bei Möbel Martin während der Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel, Ist die Ausbildung schwer?

...zur Frage

Ausbildung als Kauf und EInzelhandelskaufmann bei Ikea?

Hallo Leute ich möchte gerne den Beruf Kauf und Einzelhandel nach der 10 Klasse erlernen und habe mich mit einigen Läden beschäftigt . Nun fand ich die Seite von Ikea super interessant wie sie das Beschrieben haben und wie meine Chancen. Jetzt meine Frage :

Wie viel Geld bekommt man bei Ikea ungefär Ist das eine gute Wahl ?

...zur Frage

Ausbildung zum Kaufmann Großhandel oder Vermessungstechniker. Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit!?!?

Ich kann eine Ausbildung zum Kaufmann für Groß und Außenhandel oder Vermessungstechniker anfangen zum 1.8. Kann mich nicht entscheiden welche Ausbildung ich machen soll, da ich beides Interessant finde. Eventuell kann mir ja von euch wer seine eigenen Erfahrungen mitteilen und bei der Auswahl helfen.

...zur Frage

Ausbildung bei Roller als Kauffrau im Einzelhandel?

Hallo, wer hat eine Ausbildung bei dem Möbelhaus "Roller" gemacht oder ist gerade dabei? Wie viel verdient man dort in der Ausbildung als Einzelhandelskaufmann?

...zur Frage

Abgebrochenes Studium - Anschreiben

Wie erwähnt man es am besten im Anschreiben, dass man ein Studium abgebrochen hat und nun eine Ausbildung in einem völlig anderen Bereich machen möchte? Vor dem abgebrochenen Studium wurde bereits eine Ausbildung abgeschlossen, die aber wiederum aus einem anderen Bereich ist und nur durchgezogen wurde, um überhaupt erst mal was zu haben. Das Studium erwies sich als falsche Wahl und wurde daher abgebrochen. Also was schreibt man da jetzt, am besten zum Werdegang im Anschreiben?

...zur Frage

Bankkaufmann oder Drucker?

Hallo,
Ich habe die Qual der Wahl zwischen 2 Ausbildungen.
Ich weis es kommt drauf an was ich will, jedoch will ich beides.

Mich würde interessieren was ihr sagt.

Ps: Als Drucker verdient man minimal mehr mit Nachtschichten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?