Aufbackbrötchen - wie lange Haltbar

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht lange! Die schimmeln recht schnell, weil die ja immer so'n bisschen feucht sind.

Ja, das ist ja mein Problem! ^^ Bräuchte nur ne Hausnummer für das "nicht lange" ;-)

0
@sachichnich

Max. 2 Tage, aber nicht im Sommer. Du musst trotzdem die Brötchen genau ansehen und dran riechen - die sind wirklich oft schneller schlecht, als man denkt.

0

alle auf einmal aufbacken, die restlichen dann in 3-4 scheiben und dann in würfel schneiden, in einer schüssel oder körbchen, mit einem küchentuch abgedeckt trocknen lassen. wenn si ganz rochen sind,aufbewahren in tupper, in butter angebraten oder nicht sind sie ganz lecker auf kremesupen! oder im mixer vermahlen, hat man paniermehl.....

Aufbacken und alt, also hart, werden lassen. Dann kann man sie prima in einer Schüssel in Stücke schneiden, Zuckern und mit heißer Milch übergießen. Schmeckt und sättigt, mochte ich schon als Kind sehr gerne essen.

Bin leider nicht so die Süße, mit sowas kannste mich jagen ^^ ;)

0

Ach die lieben Sonntagsbrötchen für Einsamen. Eine Woche im Kühlschrank dürften kein Problem sein, aber.. Sichtkontolle. Auch der kleinste Schimmel, gleich welche Farbe, Brille auf-setzen!!! Weg in den Orkus!!! Nicht abschneiden und doch noch essen!!!!! Macht die Leber kaputt. Tut Euch den Gefallen- nicht essen. Gilt auch für Brot und sonstige Backwahren. Mfg Gitter

Es gibt die auch aus dem Kühlregal. Eingefroren halten die lange..

Ja, die kenne ich. Leider ist mein Gefrierfach zu klein (ist nur so ein integriertes jammer ^^).

0
@Steinbock123

Keine Chance! Beim TK-Fach, meiner Handtasche und meinem Kofferraum bin ich ein kleines Packgenie - da gibt's keine Lücken ;-)

0

Was möchtest Du wissen?