Arzt oder Ingenieur?

13 Antworten

hi, ich würd mich ganz genau erkundigen, nicht nur nach dem richten, was du denkst, wie so ein Studium ablaufen könnte. Du könntest dir ja mal das Vorlesungsverzeichnis ansehen. Vielleicht vergeht dir dann schon das eine oder andere oder du entwicikelst mehr Interesse für das eine oder andere. Ich würd auch Leute, die dies studiert haben mal fragen. Und ich würd mir Gedanken machen, wie der Berufsalltag dann für mich aussehen würde. Welche Fachrichtung würdest du zB bei Medizin gerne einschlagen, welche beim Ingeneurwesen? Vielleicht magst du dir auch mal eine Liste mit + und - anlegen und aufschreiben, was dir so zu den beiden einfällt. LG Korinna

Der Mittelweg wäre Medizintechnik. Hier hast du von der technischen und der medizinischen Seite einiges dabei.

Prinzipiell ist das Ingenieurs-Studium nicht so lange und zieht keine langwierige Ausbildung nach sich, sodass du nicht erst mit 30 und mehr ins Berufsleben einsteigen kannst.

Ich bin selbst studierender Ingenieur und kann das nur weiterempfehlen. Die Unternehmen suchen bereits im Grundstudium den Kontakt zu den Studenten und du wirst dir kaum sorgen um deine Zukunft machen müssen. Das Studium selbst ist fordernd, aber kein Ausdauer-Pauken wie im Miedizinstudium teilweise, sondern eher Pragmatisch. Das was du lernst ist meist etwas, was du dir leicht vor Augen führen kannst. Die ersten zwei bis drei Semester wird aber ordentlich ausgesiebt, also man muss da auch erstmal durchkommen, hier scheitern auch einige.

wie meistens, und ja, das wird dich nerven, ist die antwort: musst du selbst wissen. dein leben, deine entscheidung. ist sicher beides interessant, ich würde mir einfach überlegen, was ich lieber machen würde. du kannst dich genau informieren, was was bringt und ob du das willst. vielleicht (!) helfen dir ja interessentests im internet (talente und antworten auswerten und dann zu einem ergebnis kommen). viel glück bei deiner entscheidung und beim studium! :-)

ich denke du kennst die antwort schon, du hast nur angst sie zu leben? sage mal wer zu einem.

ja ich denke da kann oft was dran sein?

also lebe deinen traum und lasse dich nicht von äuerlichkeiten beeinflussen?

es gibt ja auch medz. technik?

Das sind zwei Gegensätze. Als guter Arzt musst du Einfühlungsvermögen haben, Interesse an Personen haben, offen sein für die Nöte anderer Menschen, du musst dich zum Hippokratischen Eid verpflichten. Ingenieure sind meist Technokraten. Sie versuchen meist auch menschliche Unzulänglichkeiten mit mathematischen, ingenieurbezogenen Theorien zu erklären. Überlege dir, zu welcher Zunft du dich selbst zählst. Ich kann dir nur sagen: Wir haben jede Menge miese Ärzte in diesem Land, alle haben sie einen 1,0 Abi-Durchschnitt gehabt und bestimmt sind auch alle super talentiert, Naturwissenschaftliches zu verstehen, aber den Menschen verstehen die meisten Ärzte nicht!

ich habe auch ein 1,0 abi, aber ich denke schon, dass ich dazu fähig bin den menschen zu verstehen und ich denke nicht dass man so pauschal die Ingenieure und Ärzte klassifizieren kann wie du es tust

0
@Martin4564

Stimmt, mein Kommentar ist pauschal. Doch nun weißt du schon vorab, was der Großteil an Patienten denkt. Vor allem die, die zum x.ten Mal wegen ihren Beschwerden einen Arzt aufsuchen.

0

Was möchtest Du wissen?