Aquaphobie

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich Vermute mal das es bei dir Ähnlich wie bei der Höhenangst ist. Wenn du zum Beispiel auf einer Glasplatte in 300 Meter Stehst, dann wird einem ganz anders. Eigentlich brauchen wir da keine Angst zu haben. Es kann uns nichts Passieren. Wir sehen aber, dass es da doch recht weit nach unten geht. Das macht uns Angst. Bei dir ist dass das gleiche. Du weist das unter dir noch 100 Meter sind. Also hast auch du Angst. Mach dir darüber aber nicht zu viele Sorgen. Es gibt schlimmeres. Vielleicht eine Kleine Hilfe um anderen zu zeigen wie du dich Fühlst. Auf http://hans-energie.eu/bitte-beachten.html findest du ungefähr in der Mitte einen Artikel über Phobie. Vielleicht hilft der dir ein Bisschen. Alles Gute.

man muss gucken ob die angst wegen dem schwimmen, wegen dem wasser ist oder wegen was anderem zb dass du dort angst hast weil du ja nicht siehst was unter dir ist oder etwas anderes... dabei müsste man halt in deine gedanken gehen das bedeutet mit dir muss jemand erfahrenes reden und reden und versuchen zwischen den sötzen herauszufiltern wo die wirkliche angst liegt oder du bist selebr schlau und kommst selber drauf :)

Was möchtest Du wissen?